Wie kann man Visitenkarten selbst Erstellen

So erstellen Sie Visitenkarten selbst

Du löst ein Problem, das dein Kunde nicht selbst lösen kann oder will. Erstellen Sie mit Inkscape Ihre eigenen Visitenkarten. Wenn Sie einen Drucker verwenden, können Sie mit Word eine Vorlage für Visitenkarten erstellen. Die Informationen, die auf der Visitenkarte stehen sollen, liegen natürlich bei Ihnen. Wenn die Visitenkarten geliefert wurden, war ich sehr zufrieden.

Visitenkartensoftware für Visitenkarten

Eine Visitenkarte ist eine gute Sache, aber die Sache wird besser, wenn man sie in möglichst kurzer Zeit selbst entwerfen kann. visitenkarten-24.org bietet einen guten Überblick über die kostenlos verfügbaren Programm..... Der Aufstellungsort verzeichnet die populärsten und besten freien vorhandenen Anwendungen für das Herstellen deiner eigenen Visitenkarten. Damit ist es für jeden möglich, seine eigenen Visitenkarten zu entwerfen und auszudrucken.

Es ist also beinahe ein Kinderspiel, selbst " nur " ein paar Spielkarten herzustellen, wenn man für eine Veranstaltung keine zur Verfügung hat.

Entwerfen Sie Ihre eigenen Visitenkarten

Möglicherweise gibt es viele gute Argumente, Visitenkarten selbst zu entwerfen. An dieser Stelle möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie ganz unkompliziert Ihre eigene Geschäftskarte erstellen können. Du brauchst nicht einmal ein besonderes Visitenkartenprogramm. Sie erstellen in Intkscape eine eigene Schablone, die Sie Blatt für Blatt auf Ihrem Computer zu Hause drucken können. Mit dem cleveren Vektorzeichnungsprogramm Ikscape können Sie viele verschiedene Typen von Printvorlagen für Glückwunschkarten, Einladungen, Plakate, Flyer, Prospekte und natürlich Visitenkarten selbst erstellen.

Bereits kurz vor dem Weihnachtsfest im vergangenen Jahr hatte ich hier in einem kleinen Handbuch aufgezeigt, wie man damit ganz unkompliziert auftritt. Derartige, mit Intkscape erstellte Templates sind besonders geeignet für das Drucken auf Ihrem Heimdrucker. Neben dieser Beschränkung ist Intkscape die optimale Visitenkartensoftware aus dem Open-Source-Bereich, die es Ihnen leicht macht, Ihre eigenen Vorstellungen durchzusetzen.

Nach meinem (und Wikipedia) Wissen ist die Visitenkartengröße nicht normal. Dennoch haben sich einige Visitenkarten-Formate etabliert. Das in Europa wohl bekannteste Format ist das wohl bekannteste Format der Scheckkarte von 85 x 55 Millimetern. Wenn Sie ein anderes Format der Visitenkarte verwenden wollen, müssen Sie natürlich die jeweiligen Vorgaben ändern. Die Druckausgabe sollte auf robustem Karton (ca. 220g/m²) durchgeführt werden.

Das Photopapier eignet sich auch sehr gut für den Bedruck von Visitenkarten. Spezial-Visitenkartenpapier ist auch für den eigenen Visitenkartendruck verfügbar. Dabei handelt es sich um Blätter mit in der Regel zehn perforationslosen und entsprechend vorgelochten Visitenkarten, die nach dem Drucken von der Tragschicht abhebbar sind. Die vorgeschnittenen Visitenkartenblätter werden natürlich von unterschiedlichen Anbietern offeriert und man sollte bedenken, dass die Blätter von Anbieter zu Anbieter verschiedene Entfernungen zwischen den einzelnen Visitenkarten und auch zu den Kanten zeigen können.

Bei den von mir eingesetzten Visitenkartenblättern handelt es sich um folgende Abmessungen, auf die ich im Nachfolgenden verweise: Oberkante - 6 mmm. Wenn Sie Visitenkarten selbst herstellen wollen, geht es darum, ein erfolgreiches Visitenkartendesign zu haben. Der einfachste Weg, eine Geschäftskarte zu entwerfen, ist, sie in ein Rechteck von der Grösse der Geschäftskarte zu legen.

Danach wird das Design (d.h. das komplette rechteckige Feld mit Inhalt) exakt an die entsprechenden Positionen im Style Sheet für den Druck übernommen. Der exakte Abgleich wird aus den Angaben des Herstellers anhand von Hilfslinien errechnet. Erstellen Sie zunächst ein frisches Produkt und speichern Sie es, vorzugsweise sofort, unter einem geeigneten Vornamen.

Bei der letzten Stufe werden Objekte, die dichter als 10 Millimeter an der Hilfslinie liegen, automatisch gesperrt. So können die Visitenkarten natürlich unkompliziert und sehr präzise platziert werden. Nun können Sie beginnen, alle erforderlichen Hilfslinien individuell einfügen. Auch das geht leichter: Zuerst die Hilfslinien für den rechten (6 mm) und rechten (16,78) Rand einstellen: Ein doppelter Klick auf die Hilfslinie führt zu einem Dialogfenster.

Genau hier können die Daten eingegeben werden. Erstellen Sie nun eine Kiste neben dem Original. Je nach Größe der Schachtel ergibt sich die Weite der Karte + der horizontale Abstand. In diesem Fall ist die Schachtel so breit wie die Sichtkarte. Der Höhenunterschied ist Visitenkartenhöhe + Vertikalabstand (54 + 1,5 = 55,5 mm). Vergewissern Sie sich, dass "Einrasten mit Führungslinien" aufleuchten.

Ziehen Sie die Kopien mit einem Linksklick auf die gerade erstellten Hilfslinien und rasten Sie sie ein. Dadurch wird die Box in Hilfslinien umgestaltet. Ebenso rasten Sie weitere Rahmen auf die hintere Hilfslinie und konvertieren sie, bis das Ende des Dokuments erreicht ist. Das Stylesheet beinhaltet nun alle notwendigen Richtlinien für die richtige Bestückung von 2 x 5 Visitenkarten.

Erstellen Sie nun eine Schachtel in der Grösse der visuellen Karte (85 x 54 mm). In diesem Karton sollten Sie einen weiteren Kasten erstellen, der in Weite und Tiefe ca. 4 Millimeter kleiner als der umlaufende Kasten ist, und ihn zentriert anordnen. Dieser Innenbehälter schafft einen gewissen Freiraum zum Rande der visuellen Karte und vermeidet, dass Text und Grafik am Rande der visuellen Karte haften bleiben.

Drehen Sie den Innenbehälter mit SHIFT-G in Hilfslinien. Nun formen die Hilfslinien ein internes Quadrat und Sie fügen den Namen, evtl. ein Firmenlogo und den Wunschtext in das rechteckige Quadrat ein. Wenn Sie Ihre Geschäftskarte auf diese Art und Weise fertiggestellt haben, kennzeichnen Sie alle Elemente auf allen Stufen mit STRG-ALT-A und fassen Sie dann alles mit STRG-G zusammen.

Verwenden Sie die Option "Klonen" aus dem Menü "Bearbeiten", um einen Clone der gewählten Gruppierung zu erstellen, ihn an die nächstgelegene freie Stelle zu verschieben und an den Hilfslinien zu befestigen. Wählen Sie die erste Gruppierung erneut aus und führen Sie den Prozess für die verbleibenden Visitenkarten durch. Wir wünschen viel Freude beim Gestalten von Visitenkarten!

Mehr zum Thema