Wie Etiketten Drucken

Etiketten drucken

Etikettendruck - LBP6650dn e-Manual Folgende Labelformate können mit diesem Gerät verarbeitet werden. Mit dem UFR II-Druckertreiber können Sie im Querformat Papiere mit einem benutzerdefinierten Maß von 148,0 bis 215,9 Millimetern Breite und 148,0 bis 215,9 Millimetern Länge auflegen. Mit dem UFR II-Druckertreiber können Sie im Querformat Papiere mit einem benutzerdefinierten Maß von 127,0 bis 215,9 Millimetern Breite und 127,0 bis 215,9 Millimetern Länge auflegen.

Bei Verwendung der nachfolgenden Etiketten können Papierstaus auftreten, die schwierig zu beheben sind oder den Drucker beschädigen. Es können nur Etiketten in das multifunktionale Papierfach eingelegt werden. Die Etiketten vor dem Laden vorsichtig auffächern und dann die Ränder ausrichten. Beachten Sie, dass Sie die zu druckende Etikettenoberfläche nicht mit einem Fingerabdruck, Schmutz oder Ölfilm beflecken.

Das kann zu einer verminderten Qualität der Drucke in der Folge aufkommen. Nachdem Sie die Etiketten eingelegt haben, führt man einen Ausdruck durch. Das Drucken auf Etiketten reduziert die Geschwindigkeit des Drucks.

Etikettendrucke

Im Einführungsleitfaden für die Globale Labelverwaltung haben Sie die nachfolgenden IMG-Aktivitäten bearbeitet: Du hast Etiketten bestimmt und bist auf dem Bildschirm für den Etikettenbaum. Wähle einen Printer aus und überprüfe, ob er das korrekte Etikettpapier beinhaltet. Doppelklicken Sie auf das Label, das Sie drucken möchten. Die Etikettendaten und die Anzahl der zu druckenden Etiketten werden auf der rechten Seite des Bildschirms dargestellt.

Überprüfen Sie die dargestellten Angaben und die Anzahl der Etiketten und nehmen Sie ggf. Änderungen vor. Wähle Drucken. Falls das Prüfsystem festgestellt hat, dass die zu druckenden Informationen nicht in das Label hineinpassen, erscheint das Dialogfeld Label Printing: Data Overflow. Sie können die Gültigkeitsbereiche so einschränken, dass das Label weniger Informationen bereitstellt.

Wählen Sie den Gültigkeitsbereich aus, den Sie löschen möchten, d.h. für den keine Angaben ausgedruckt werden sollen. b. Bei einem erneuten Druck des Etiketts werden Sie vom Betriebssystem aufgefordert, es zu drucken. Passt die Information in das Label, wird sie ausgedruckt; passt die Information nicht in das Label, erscheint wieder das Dialogfeld Label Printing: Data Overflow.

Wiederhole in diesem Falle die beiden letzen Arbeitsschritte, bis das Label ausgedruckt ist. Sie können mit der Ausgabefunktion das Drucken des Etiketts erzwingen, d. h. das Druckergebnis wird ausgegeben, obwohl die Informationen nicht in das Etikett einpassen. Die Reduzierung von Gültigkeitsräumen und der Forcierung des Drucks ist jedoch nur bei entsprechender Autorisierung (Berechtigungsobjekt Mp1, Etikettendruck) möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema