Wie Bedruckt man Cds

So drucken Sie CDs

Aber wie funktioniert das eigentlich? CDs drucken Wer kennt sie nicht? Das Gute daran ist, dass Sie CDs selbst drucken können. Das Drucken eines CD-Labels bedeutet, der CD ihr unverwechselbares Gesicht zu verleihen. Mehr Euro, aber man spart sich den Kauf von speziellen Klebeetiketten.

¿Wie kann ich CDs mit dem Canon MP630 drucken? Archivieren Sie

Lassen Sie das Programmarchiv und zeigen Sie diese Dokumentseite im Standard-Design: Wie druckt man CDs mit dem Canon MP630? Da Canon zu gut ist, um dem Printer ein Handbuch beizufügen, und es nichts auf der Website anständiges lässt gibt, sehe ich mich genötigt, tatsächlich zu fragen, wo ich die zu druckende DVD einlegen soll.

Es gibt so ein Kunststoffteil auf ähnlich, das wie Dinge aussieht, in denen man die DVD's in 24h Video-Stores ausprobieren kann. Wird die Frontabdeckung des MP630 beim Papiereinzug heruntergeklappt, handelt es sich beim Schreibkopf um ein Kunststoffgerät, das innerhalb von ungefähr kurz vor dem Rail-System für heruntergeklappt werden kann.

Das Kunststoffgerät hat einen Steckplatz, in den Sie das obige Kunststoffteil einsetzen können, nachdem Sie dieses Kunststoffteil mit einem Leerzeichen bestückt haben. Es gibt so ein Kunststoffteil auf ähnlich, das wie Dinge aussieht, in denen man die DVD's in 24h Video-Stores ausprobieren kann. Wird die Frontabdeckung des MP630 beim Papiereinzug heruntergeklappt, handelt es sich beim Schreibkopf um ein Kunststoffgerät, das innerhalb von ungefähr kurz vor dem Rail-System für heruntergeklappt werden kann.

Das Kunststoffgerät hat einen Steckplatz, an dem Sie das oben genannte Kunststoffteil einsetzen können, nachdem Sie dieses Kunststoffteil mit einem Leerzeichen haben bestückt. noch zu erwähnen wäre: keine Gewaltanwendung, die nur richtig herumgeht, Leerzeichen, vBulletin®, Copyright ©2000-2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

CD - und DVD-Druck zu Haus - so funktioniert das Ganze

Wichtigste Option sind Spezialdrucker oder so genannte Label-Kits. Eine Übersicht über die wesentlichen Einsatzmöglichkeiten für die Bedruckung und Etikettierung von Zuschnitten finden Sie hier. Wenn Sie viele selbst gebrannte CDs und DVDs im Verkaufsregal haben, ist ein Spezialdrucker immer die richtige Wahl für Sie, da er es Ihnen ermöglicht, die Etiketten unmittelbar auf der Vorderseite der Zuschnitte zu bedrucken.

Vor allem diejenigen, die viele Einzeldaten wie Urlaubsbilder oder Musiktitel auf DVDs sammeln, haben die individuellste Art, ihre Discs mit einem speziellen Drucker zu etikettieren. Der Druck auf einen Rohling nimmt praktisch nur zwei Gehminuten in Anspruch. Mit welcher Drucksoftware die Frontseite der Platinen bedruckt werden kann, wird von den Druckerherstellern bereitstellt.

Mittlerweile gibt es bei den Herstellern Canon, Epson und Seiko verschiedene Printmodelle, bei denen die Zuschnitte in ein spezielles Fächerfach eingelegt und anschließend bedruckt werden. Wir stellen Ihnen hier zwei Printer mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis vor, mit denen Sie CDs und DVDs drucken können. Das iP3000 ist ein ordentlicher Printer, der viele Möglichkeiten für den Foto-Druck anbietet und auch beim Drucken von CD- und DVD-Rohlingen mitwirkt.

Von besonderer Bedeutung ist die Duplex-Einheit, mit der das Blatt vollautomatisch auf beiden Seiten bedruckt werden kann. Bei Textdruck benötigt der Printer für eine Druckseite ca. 10 Sek., und auch die Leerzeichen werden dementsprechend schnell gedruckt. Sie können für etwas mehr als 100 EUR nicht nur CDs und DVDs ausdrucken, sondern haben auch eine Duplex-Funktion, mit der Sie doppelseitige Drucke automatisiert erzeugen können.

Damit die selbst gebrannten CDs und DVDs besonders leuchtende Farbtöne erhalten, ist es am besten, die Einstellung "Dunkle Farben" zu wählen. Ein wenig kostspieliger, und mit dem Standard-Druck und dem Druck von Zuschnitten etwas schlechter in der QualitÃ?t als das Carlo. Die mit diesem System zu druckenden Bilder sind jedoch von besonders guter Bildqualität.

Mit welchen Zuschnitten kann man drucken? Mittlerweile wird die erforderliche Spezialschicht auf den Rohteilen von allen großen Produzenten offeriert. Die Platinen des Autoherstellers Woratim zum Beispiel sind eine gute und kostengünstige Alternative. Bisher war es eine weit verbreitete Technik, Sticker - sogenannte Label-Kits - zu verwenden, die mit jedem beliebigen Printer gedruckt werden können.

Mit Hilfe einer Ausrichthilfe können die Etikettensätze exakt auf die Zuschnitte geklebt werden. Auf der anderen Seite ist Photoscribe die jüngste Weiterentwicklung der DVD- und CD-Beschriftung. Die Markierung der Platinen erfolgt unmittelbar über den Beschriftungslaser des DVD-Brenners. Schlussfolgerung: CD/DVD-Drucker sind derzeit die erste Adresse unter allen Möglichkeiten des Rohlingsdrucks, und die Anschaffungskosten von etwas über 100 EUR sind eine gute Anschaffung, um in absehbarer Zeit eine klare Kollektion von selbstgebrannten CDs und DVDs zu haben.

Mehr zum Thema