Werbung Visitenkarten

Visitenkartenwerbung

Die Visitenkarte ist die optimale Werbung für Einrichtungshäuser. Dabei sind 3 Punkte entscheidend: Die individuelle Betreuung ist Ihre Trumpfkarte: Nutzen Sie Ihre Vorzüge und laden Sie zum Wohnen ein. Ihre Marke ist entscheidend: listen Sie Ihr Angebot auf der Rückwand auf und geben Sie Informationen per E-Mail oder telefonisch. Zu jeder Zeit verteilt, ermutigt dies zu Handlungsempfehlungen - nach jeder Rücksprache geben Sie eine Visitenkarte und legen Sie diese an den Schalterkarten aus.

Qualitativ hochstehende Visitenkarten werden untergebracht. Alternativ kann man die gewünschte Person durch einen Zufallsgenerator finden und wird daran erinnernd. Eine gute Grafik fördert die Weiterempfehlung der Verbraucher - es gibt kein verbessertes Produkt. Die Werbung auf Ihrer Geschäftskarte ist eine Werbung, die nichts kosten wird. Cards funktionieren, wenn das Blatt erstklassif ist. Der Mehrpreis für eine hochkarätige Geschäftskarte ist niedrig - falsches Einsparen ist ein Mörder.

Es gibt keine schönere Werbung als eine persönliche Vistenkarte. Ein Vertrieb oder ein Display ist kostenlos.

Das Visitenblatt

Im ersten Teil dieser kleinen Serie von Artikeln geht es um Visitenkarten und Briefköpfe. Was sollte eine Vistenkarte sein? Dabei ist die Geschäftskarte sehr erwünscht.

Wenn es hier bereits eine Abneigung gibt, hat die Geschäftskarte keine Aussichten mehr. Sie können diese auf Ihrem eigenen Tintenstrahl drucken, übersät mit farbenfrohen Klippern. Dabei würde ich so weit gehen zu sagen, dass Inkjet-Visitenkarten teuerer sind als professionelle Drucksachen. Halten Sie aber eine Visitkarte aus dem Inkjet- und Offsetsystem daneben und sehen Sie den Vorteil.

Außerdem ist die Grösse (85 x 55mm) in der Regel bereits angegeben. Farbenfrohe Klipps mögen sehr chic sein, aber das hat nichts mit beruflichen Visitenkarten zu tun. Normalerweise benutze ich nur Schrifthöhen von 7 oder 8pt, abhängig von der verwendeten Schrift. Eine kurze Auflistung der eigenen Leistung ist ebenfalls Bestandteil der Vita.

Natürlich kann und sollte auch ein Firmenlogo auf der Geschäftskarte erscheinen. ¿Wie verwende ich die Visitkarte in der Werbung? ¿Wie kann ich meine Visitenkarten vernünftig unter den Leuten verteilen? Wer mit Freunden oder Unbekannten spricht und sich an den Beruf wendet, sollte natürlich eine Geschäftskarte ausstellen können.

Selbstverständlich wird die Geschäftskarte nicht nur in einen Briefumschlag gelegt und an jemanden verschickt. Aber wenn Sie an einen neuen Kunden schreiben, der sowieso ein Offerte angefragt hat, dann legen Sie eine Geschäftskarte in den Kuvert. Selbst wenn das Übernahmeangebot nicht akzeptiert wird, wird die Business Card in der Regel aufbewahrt und für spätere Recherchen genutzt.

Werden potenzielle Käuferinnen und Käufer persönlich angesprochen, kann eine Geschäftskarte beigefügt werden. Wenn du statt dessen einen Flugblatt nimmst, das farbig gedruckt ist, dann würde die Geschäftskarte nach unten gehen. Briefköpfe verhälten sich in Bezug auf das Design wie Visitenkarten. Doch wenn Sie Werbung versenden wollen, ist der erste Blick ausschlaggebend, und das ist die Güte des Mails.

Beruflich und auch besonders vorteilhaft zu bedrucken vermieten, kann man Briefpapier für sehr wenig Aufwand bei Online-Druckereien wie meinem Druckportal oder der DiDruckerei einsetzen. Das Briefpapier mit allen Unternehmensdaten und dem Firmenlogo wird fachgerecht bedruckt und der Anzeigentext als Serienbrief per Inkjet oder Laserstift aufbereitet. Veredeln wir den Briefkopf nun noch weiter mit grafischen Elementen, wird der einfache Briefkopf schließlich zu einem ausgewachsenen Faltblatt.

Auch interessant

Mehr zum Thema