Werbekarten selbst Gestalten

Erstellen Sie Ihre eigenen Werbekarten

können Sie die Vorderseite immer noch wie eine Postkarte gestalten. Billige Visitenkarten oder Werbekarten Hallo, ich möchte solche kleinen Karten (ähnlich der Visitenkarte, Werbekarte), ca. 250 -500 Stk. bedrucken (nicht kommerziell). Ja und ich will es selbst gestalten und habe keine Werbebotschaft (deshalb sind die freien Dienstleister nicht mehr verfügbar).

Weiß jemand einen günstigen Dienstleister?

Und am besten im Netz, wo Sie das Motiv uploaden können.

Werbecard

Im Vergleich dazu hat die Visitenkarte vier Vorteile: Die Promotionskarte lädt ihre Leserschaft ein, an einer Kampagne, einem Event, einer Pilgerfahrt oder Hingabe mitzumachen. Es fördert die Teilnahme oder eine einvernehmliche Reagierung, wenn: die Einladung für den Adressaten unmittelbar ersichtlich ist: "Come to a event", "Join in ....", "Gönn' Dir fünf Minuten" und " Spenden Sie für ...." etc.

Werbeträger müssen sich gegen werbende Wettbewerber behaupten. Deshalb ist "ein wenig Werbung machen wollen" wie der Wunsch, ein wenig zu malen. Für die Empfänger bringt es einen Vorteil, sobald sie die Visitenkarte lesen: Sie werden beispielsweise gebeten, über einen Inhaltsimpuls nachzudenken. Es unterstützt den Sender dabei, den Dialog mit den Empfängern zu pflegen.

Ein voller Erfolg ist die Visitenkarte, wenn es dem Sender gelingt, die Empfänger auf seine Leistungen aufmerksam zu machen. Achtung: Die Impulsekarte kommuniziert etwas Attraktives in ihrer Aussage und ihrem Design. Es entspricht auch einer Anfrage der Empfänger. Denkbar sind geistliche Vorschläge, lustige Sprüche, außergewöhnliche Bibelsprüche, ein passender täglicher Kommentar, ein wunderschönes Gemälde....

Senden oder Anzeigen? Ausweise, die Sie in der Pfarrkirche, im Pfarrhaus, im Pfarramt usw. abgeben können, werden einem sehr kleinen Kreis von Menschen übergeben. Ein Versand der Karte gelangt sehr zielgenau in die zuvor festgelegte Zielperson. Werbekarten, die in Restaurants, Läden und anderen Einrichtungen ausgestellt werden, sprechen eine unbestimmte Gruppe von Menschen an. Frontseite: Beim Versand per Post müssen auf der Frontseite der Karte für Anschrift, Frankierung und Postleitzahlen präzise abgegrenzte Bereiche verbleiben.

Ohne den Versand der Visitenkarten kann die Front weiterhin wie eine Ansichtskarte gestaltet werden. Dies fordert den Lesegerät auf, die Visitenkarte zu senden. Es reicht ein sehr kurzes Drücken oder eine kleine Meldung auf der Kartenvorderseite. Das Bild oder die Rückseite: Das Bild oder die Unterseite ist für die Konstruktion kostenlos.

Einladungen oder Botschaften des Bildes oder der Rückwand sollen ins Blickfeld geraten. Mit einigen Formulierungen werden die Lesegeräte vom Kartenversender unmittelbar anspricht.

Mehr zum Thema