Weinetiketten

Wein-Etiketten

Weissetiketten erzählen viel über Ihren Wein. mw-headline" id="Angaben">Angaben[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Die Weinetikette bietet dem Konsumenten eine Informationsbasis für den Warenkauf. Die Berechtigung zur Benennung von Weingütern legt den inhaltlichen und manchmal auch formalen Gesichtspunkten (z.B. Schriftgröße) der Etikettinformationen im Detail fest.

Prinzipiell wird der Grundsatz angewendet, dass nur explizit zulässige Hinweise auf dem Label angebracht werden dürfen; einige sind obligatorisch, andere optional:

Sie müssen im selben Sichtfeld gut leserlich auf dem Kennzeichnungsschild befestigt sein. Weinlese ist das Jahr, in dem die Weintrauben für den eigentlichen Prozess angebaut und meist auch ernten wurden. Kann nur dann auf dem Kennzeichnungsschild vermerkt werden, wenn in diesem Jahr mehr als 85 v. H. der Weinreben ernten wurden.

Man kann die Traubensorte angeben, aus der mind. 85 v. H. des Weins gewonnen wurden. Es ist auch möglich, zwei Traubensorten anzugeben, aber in diesem Fall muss der Most zu 100 Prozent aus diesen Traubensorten stammen. Die Wegbereiter des modernen Weingutes existierten bereits vor etwa 6000 Jahren unter den Sumererinnen und Sumeren, die ihre Schiffe mit Walzensiegeln versiegelten, die Angaben über den von ihnen gelagerten Tropfen enthalten.

In Griechenland und Rom wurde das Walzensiegel durch einen kleinen Anhang an der Amphora ausgetauscht, oder die Information wurde einfach in die Amphora eingeritzt. Die ersten Weinetiketten, wie wir sie heute kannten, sind nur mit der Lithographie erschienen, die es erlaubte, kleine Stückzahlen von Etiketts zu angemessenen Preisen zu produzieren.

Für einen 1822er F.M. Schloß Johanniisberger Cabinets wurde das erste bekanntes Weingut mit Foto benutzt und präsentierte das Schloß mit den umgebenden Hügel. Anfang des zwanzigsten Jahrhundert hat sich die Grafische Institution W. Gerhard ung auf den Drucken von Weinetiketten spezialisiert. VERORDNUNG (EU) Nr. 1266/2010 der Kommission vom 21. Januar 2010 zur Änderung auf dem Gebiet der Etikettierungsanforderungen für Waren.

Mehr zum Thema