Weihnachtsgutschein Selber machen

Machen Sie Ihren eigenen Weihnachtsgutschein

Mit den kreativen Weihnachtsvorlagen können Sie schnell, einfach und kostengünstig individuelle Weihnachtsgutscheine für den Druck gestalten. Weißt du das, du willst einen Gutschein verschenken, hast aber keine Ahnung, wie genau du einen Gutschein selbst machen kannst? Gratis Vorlagen für Weihnachtsgutscheine: Erstellen und drucken Sie jetzt Ihren individuellen Weihnachtsgutschein. Machen Sie Ihren eigenen Weihnachtsgutschein und verschenken Sie ihn für eine besinnliche Feier. In unserer Bastelanleitung können Sie den Gutschein ganz einfach selbst erstellen.

Erstellen Sie Ihre eigene Gutscheinvorlage für die Weihnachtszeit und drucken Sie diese aus.

Das Weihnachtsfest ist für viele Menschen wohl die wohl schwärmste Zeit des Jahrs. Das Appartement ist weihnachtlich geschmückt und die Ideen drehen sich um stimmige Adventsgeschenke für Familien und Familien. Das richtige Präsent für jeden zu bekommen, ist nicht so leicht. Ein Weihnachtsgutschein ist in diesen Faellen eine gute Zeit.

Mit einem Handgriff entsteht ein feierlicher Geschenkgutschein, der verschenkbar ist. "Step 1: Geben Sie den gewÃ?nschten Wortlaut und das gewÃ?nschte Format ein: " Step 2: Auswahl oder Upload einer geeigneten Grafik: " Step 3: Erstellen und drucken Sie den fertiggestellten Gutschein: Es ist mir eine Freude, zu Weihnachtsfeiertagen selbst einen Voucher ausstellen zu können.

Im ersten Schritt wird der passende Rahmen für die Feier ausgewählt. Es gibt auch die Option, ein Motiv in den Gutschein einfügen. Dies kann ein individuelles Photo sein, aber auch ein Motiv aus unseren Weihnachtsvorlagen kann ausgewählt werden. Bei perfektem Design der Grußkarte oder des Geschenkgutscheins können Sie das als PDF abgespeicherte Originaldokument einfach drucken oder als E-Mail versenden.

Für einen feierlichen Anlaß wie z.B. die Weihnachtszeit empfiehlt es sich, Voucher auf hochwertigem Karton zu bedrucken, damit die Dekore besonders wirkungsvoll sind. Es gibt viele Möglichkeiten für ungewöhnliche Mitbringsel. Wenn Sie ein wenig im Netz surfen, werden Sie rasch auf geeignete Geschenkideen stößt. Mit dem selbst gestalteten Gutschein erhält das besondere Präsent den richtigen Ausschnitt.

Verziert mit Weihnachtsmotiven, wird er ein Lachen auf das Antlitz eines geliebten Menschen zaubern. Dabei wird er ein breites Spektrum an Weihnachtsmotiven entdecken. Mit dem Gutscheineditor kann auch eine ausgefallene Grußkarte erstellt werden, die an ein Präsent angehängt werden kann. Gutscheinvorlagen eignen sich ebenfalls hervorragend für diesen Einsatz.

Anweisung

Geschenkgutscheine sind sehr populär und das aus guten Gründen. Andererseits kann der Empfänger einen Beleg jederzeit und wie er will umtauschen. In den meisten Läden, Gaststätten, Schwimmbädern, Kosmetiksalons, Friseursalons und vielen anderen Bereichen gibt es zahllose Gelegenheiten, einen Voucher zu kaufen.

Sie werden in der Regel auf schöne Visitenkarten ausgegeben und können so unmittelbar ausgehändigt werden. Es muss aber nicht immer solche Belege sein, denn es ist auch möglich, Belege selbst zu erstellen. Zu den Gutscheinen gehören in diesem Falle ein stimmungsvolles Candlelight-Dinner, ein Babysitterabend, ein Sonntagsfrühstück ins Schlafzimmer geholt, eine umfangreiche Waschanlage, der auf Anfrage gebackene Lieblingstorte oder eine umfangreiche Reinigungsaktion.

Das ist z.B. dann sinnvoll, wenn der Empfänger gerade bebaut, saniert oder umzieht und dann Hilfe benötigen könnte. Für solche Belege gibt es im Fachhandel auch vorkonfektionierte Belege, aber es sind in der Praxis meist Universalkarten, die nur die Worte "Belege" haben.

Es ist daher viel privater und individuellerer Natur, solche Voucher selbst zu erstellen. Es werden nur sehr wenige Unterlagen für die Erstellung von Gutscheinen verwendet. Dazu zählt auch Tonkarton, der geschnitten und in der Zwischenzeit zu einer faltbaren Kartonage zusammengeklappt wird. Darüber hinaus werden Dekorationselemente gebraucht, die als Verzierung auf den Beleg geklebt werden und zugleich angeben, um was es sich bei dem Beleg handelt.

Die Dekorelemente können z. B. aus Tonkarton, Schaumgummi, Pappe oder auch aus Pappe oder Papier hergestellt oder aus Broschüren oder Magazinen geschnitten werden. Darüber hinaus können auch kleine Artikel auf die Kartonage aufgeklebt werden. Wenn sich der Beleg auf ein Gericht verweist, kann ein Tonkarton- oder Papierteller herausgeschnitten und auf die Kärtchen aufgeklebt werden.

Die Besteckteile können geschnitten oder aus Aluminiumfolie gebildet und auf ein zu einem dreieckigen Teil gefaltetes Serviettenstück geleimt werden. Es ist aber auch möglich, z.B. Pasta auf den Platten zu haften. Wenn der Beleg für eine Reinigungsaktion gültig ist, kann ein Behälter aus Tonkarton oder Schaumstoff geschnitten werden. Wenn es sich bei dem Beleg um ein kuscheliges Kaffeegetränk handelt, kann eine große Schale auf die Visitenkarte aufgesetzt werden.

Anschließend werden die Bohnen auf die Becher aufgeklebt und so arrangiert, dass das Schriftzeichen "Voucher" entsteht. Wenn du nicht willst, dass es so kompliziert ist, kannst du auch eine Rose mit einem kleinen, aufgeklebten Kuvert auslegen. Sie können dann eine Notiz in den Kuvert legen, in der Sie angeben, für was der Beleg bestimmt ist.

So kann die Visitenkarte selbst z.B. mit farbigen Geschenkpapieren oder Geweberesten dekoriert werden. Die Abdeckung wird dann wie folgt gefaltet: Es wird ein rechteckiges Blatt so platziert, dass ein Punkt nach unten weis. Falten Sie nun das Blatt einmal nach links und öffnen Sie es wieder. Anschließend wird die Unterhälfte nach oben umgelegt. Falten Sie die nun oben liegende Kante nach unten um.

Falten Sie dann die rechte Seite so, dass sie etwas oberhalb der mittleren Kante der unteren Kante liegt. Falten Sie nun die rechte Seite nach links. Weil das Blatt am unteren Rand zweifach ist, wird diese Kante nun in die Hosentasche der rechten Seite gelegt. Abschließend wird die Oberkante nach oben umgelegt.

Jetzt kann der Kuvert mit dem Voucher-Slip gefüllt und auf die Kreditkarte aufgeklebt werden. Es wäre auch möglich, den Beleg als Popup-Karte zu entwerfen. Ein Popup-Fenster ist eine Visitenkarte, auf der sich das Objekt beim Aufklappen befindet. Die Art und Weise, wie ein solcher Beleg erstellt werden kann, wird hier erläutert.

Auch interessant

Mehr zum Thema