Visitenkarten test

Test der Visitenkarten

wurden bei jedem Lieferanten Visitenkarten und Flyer bestellt. Erstelle Visitenkarten: 5 besten Tips für dich Maßgeschneiderte Visitenkarten verhelfen Ihnen zu einem nachhaltigen Auftritt. Wenn es um Visitenkarten geht, sind die Gemüter geteilt und das Netz ist voll von Anbietern, die mit atemberaubendem Print wirben. Färbe und Prägeverfahren. Unter fünf finden Sie Hinweise zur Erstellung Ihrer Geschäftskarte.

So sind Sie optimal auf die kommenden geschäftliche Meetings, Fachmessen und Cocktailparties vorbereitet.

Sie, ähnlich, mögen Berufskleidung, entwerfen Visitenkarten. Die Arbeit in mehr künstlerischen Professionen wie Designern, Designern, Architekten zu arbeiten oder Mediengestaltern ist auch ein weniger formaler und kreativerer Einsatz möglich. Mit einem selbst entworfenen Firmenlogo oder Initialien, einer Farbkombination kräftigen und einer im Allgemeinen etwas ungewöhnlich gestalteten Visitenkarte wird Ihre Persönlichkeit auf eine ganz spezielle Art hervorgehoben.

Das Format einer Geschäftskarte sollte die Standardmaße von 8,5 x 5,5 Zentimer haben. Egal, ob Sie Ihre Visitenkarten im Hoch- oder Hochformat ausstellen. Sogar eine rechteckige Visitkarte ist möglich, aber achten Sie darauf, dass sie nicht größer als 5,5 x 5,5 Zentimer ist. Erst dann speichert es nicht die Größe einer Checkkarte und lässt besser in der Geldbörse oder in einem Visitkartenetui.

Seit kurzem gibt es immer noch häufiger Visitenkarten im Mini-Format. Wegen ihrer geringeren Abmessungen funktionieren solche Visitenkarten unter überladen recht gut, das sollten Sie bedenken und deshalb so einfach wie möglich anordnen. Um bei einem potenziellen Geschäftspartner oder Interessenten einen positiven Gesamteindruck mit Ihrer Besucherkarte zu hinterlassen, wird neben dem Marketing auch die Internetpräsenz des Blattes in den Vordergrund gestellt: Qualität

Sie darf in keinem Falle an dünn, sonst an fühlt selbst die Visitkarte in der Tasche unterlegen sein. Beachten Sie daher, dass Papierstärke für eine gute Visitkarte von mind. 180, besser noch 300 g/m² (g/m²) Papierstärke. Wem die Rückseite ein Visitenkarten-Rohling lässt, gibt Ort für die wichtigen Zusatzinformationen.

Unter für finden Sie zum Beispiel Highlights ihrer Laufbahn, langfristig Geschäftspartner oder Verknüpfungen zu ihrem Twitter-Account und der entsprechenden Blogs-Liste. Auch ein QR-Code, der auf Ihr Online-Profil oder auf ein persönliches Bewerbungsvideo verweist, ist möglich.

Mehr zum Thema