Visitenkarten mit Silberdruck

Geschäftskarten mit Silberdruck

Elegante Visitenkarten mit Gold- oder Silberdruck. Elegante Visitenkarten mit Gold- oder Silberdruck. Veredelung des Drucks mit Silberdruck - Druckdaten korrekt erstellt

Falls Sie schon einmal in Ihrem Layout-Programm mit CMYK-Farben einen Silberschmuck oder goldenen Effekt erzeugt haben, dann haben Sie sicher bemerkt, dass dies nicht wirklich realisierbar ist. Weil die Reflexionseigenschaften von Kobalt und Kupfer allein mit der Farbgebung kaum zu imitieren sind. Beim Drucken mit Stanniolfolie wird eine Folien verwendet, die das eigentliche Sonnenlicht wiedergibt.

Zuerst wird ein UV-Lack auf das Substrat aufgebracht und dann eine silberne Schicht aufgebracht. Das bedeutet, dass die Schicht nur an den Bereichen haftet, an denen sich die Lasurschicht aufhält. Auf diese Weise leuchten die Schriftzüge und Logos dann silberfarben. Es ist zu berücksichtigen, dass jede Druckwerkstatt ihre eigenen Angaben zur Erstellung von Printdaten für Verfeinerungen macht.

¿Wie erstelle ich meine Printdaten für die Teilveredelung mit Stanniol? Die Hintergrundfarbe der Ansichtskarte sollte ungefähr ein schwarzes sein, denn auf diesem schwarzen Untergrund kommt der Silber-Effekt zur vollen Entfaltung. Wechsle zum Layerfenster und benenne die bestehende Layer in "Hintergrund" um. Mit dem Icon Neue Schicht können Sie zwei weitere Schichten erstellen, wobei Sie eine in "Logo und Text" und die andere in "Silber" umbenennen.

In dem nun geöffneten Eingabefenster können Sie die Abmessungen für ein bestimmtes Feld festlegen. Vergewissern Sie sich, dass das Dialogfenster mit OK bestätigt ist und verschieben Sie den neuen Frame mit dem Selektionswerkzeug an die richtige Stelle. Außerdem sollten Sie den Farbwert auf 98% einstellen. In einem weiteren Arbeitsschritt werden sowohl das Loop-Symbol als auch der dazugehörige Schriftzug eingeblendet.

In diesem Beispiel wurden diese Dokumente bereits in Adobe illustriert. Außerdem können Sie Ihre Texten oder Logos aus jedem anderen Anwendungsprogramm in InDesign übernehmen, indem Sie alle Element markieren, mit STRG + C übernehmen und mit STRG + VI in InDesign auf der Schicht "Logo und Text" anbringen.

Nach der Platzierung des Logos und des Textes nach Ihren Vorstellungen kann nun der Silber-Effekt erzeugt werden. Wähle zuerst die Schicht "Silber". Kopiere nun alle vorher eingesetzten Objekte und füge sie über Edit > Paste to original position wieder ein. Hier müssen Sie nun die Wunschnamen der Druckwerkstatt eintragen.

Setzen Sie diese Option wie im obigen Beispiel und überprüfen Sie sie mit OK. Die von Ihnen eingesetzten Objekte sollten nun zu 100-prozentig cyan sein. Machen Sie sich keine Sorgen, dieses Vollton-Cyan ist nach dem Drucken nicht sichtbar, sondern wird mit silberner Folie bedruckt.

Schauen Sie sich dazu die Trennvorschau unter Window > Output > Trennvorschau an. In dem sich nun öffneenden Zeitfenster ist die Trennung per Default aus. Durch Anklicken des Dropdown-Menüs im sich nun öffnenden MenÃ? können Sie die Registerkarte Trennungen auswÃ?hlen und die EinzelfarbenkanÃ?le werden auswählbar. Auch hier erscheint nun der Arbeitskanal "Silber".

Bei einem Klick darauf sollte der Bildschirmhintergrund weiss sein und alle zu veredelnden Objekte in silberfarbenem Zustand sollten ebenfalls dunkel dargestellt werden. Für die Ansichtskarte " Ein Geschenk für Sie " zur Teilveredelung mit Blattsilber liefern wir die Abdruckdaten kostenlos.

Mehr zum Thema