Visitenkarten mit Prägung Online Drucken

Geprägte Visitenkarten Online Druck

nicht nur für Einzelproduktionen, sondern auch im Sammeldruck über unseren Online-Shop. Möchten Sie Visitenkarten mit Blindprägung bestellen? Hochdruck-Visitenkarten Jeder, der sich bei einem Geschäftstreffen oder einem lockeren Gesprächstermin zwischen wirtschaftlich tätigen Menschen mit einer speziellen Geschäftskarte offenbart, stellt fest, dass er sich etwas mehr mit seiner Außenwahrnehmung beschäftigt hat als nur mit der Reinigung von Kleidungsstücken und einem gut geputzten Friseur. Wie bei einem Neukunden, Zulieferer oder Kooperationspartner, der mit einem rostigen kleinen Auto zum Werksparkplatz fährt: Man will niemanden nach seinem Äußeren bewerten, aber solche EindrÃ??

cke fliessen zwangslÃ?ufig in das Image des Gegenübers ein - wie bei seiner Business-Card.

Qualitativ hochstehende Visitenkarten, oder besser gesagt ausschließliche Visitenkarten, erlauben es auf subtile Art und Weise, Aussagen über die Persönlichkeit zu machen, die sich dem Interviewer mit wunderschönen Visitenkarten präsentiert: Professionalismus: In der Firmenkommunikation überlassen die Menschen vermeintliche Nebensächlichkeiten wie qualitativ hochstehende Visitenkarten nicht dem zufälligen Schicksal. Identity: Das Erscheinungsbild, die Typographie, die Haptik von Visitenkarten und die Qualität des Drucks machen deutlich, wie die Persönlichkeit und das Untenehmen wahrnehmbar sein wollen.

Ernst: Jeder, der in wertvolle, noble Visitenkarten investierte, zeigt, dass es sich nicht um ein hastig begründetes Start-up, sondern um ein seriöses Unternehmen aufbaut. Dank einer qualitativ hochstehenden Geschäftskarte können Sie auch etwas Konkretes aus der Tasche ziehen. Dies ist der auffälligste Vorteil gegenüber niedrigwertigen, billigeren Ausweisen.

Mit dem Mediendruck können Sie wählen, ob Sie mit einem fast flächigen Erzeugnis kommuniziert werden soll oder ob eine ungewöhnliche visuelle und haptische Gestaltung einer ausgefallenen Vignette mit Prägung einen kräftigen visuellen und haptischen Effekt haben soll. Druckerzeugnisse mit Prägung sind sicherlich teurer als reine Massendruckerzeugnisse, nicht zuletzt, weil ein prägendes Werkzeug erforderlich ist. Die gewöhnlichen Druckerzeugnisse sehen auf den ersten Blick glatter, alltäglicher und ein wenig seelenloser aus, während die geprägten Visitenkarten oder Buchdruckvisitenkarten auf den ersten Blick wertiger, dreidimensional und ästhetisch sind.

Sogar noble Papiere, die sich durch ein größeres Raumvolumen und oft ein größeres Hektar Gewicht auszeichnen, haben bereits eine edelere Ausstrahlung erlangt. Bei der Prägung können Sie auch eine Aussage machen, die mit keiner Technologie kostengünstig imitiert werden kann. Der wahrscheinlich günstigste Weg, sich vom Normalfall zu differenzieren, ist die Auswahl eines unabhängigen Visitenkartenformats.

Weil der Vierfarbendigitaldruck für hochwertige Visitenkarten weniger häufig verwendet wird, ist es möglich, mit Original-Sonderfarben wie Pantone- oder HKS-Farben zu drucken. Beispielsweise kann ein wirklich aussagekräftiges, kräftiges Orangen- oder Grauton ohne Halbtonpunkte auf das Blatt gedruckt werden - ein wahres Feature hochwertiger Visitenkarten.

Während der ebene, exakte Offsettendruck wenig überraschend ist, werden Original-Visitenkarten oft im Buchdruck und geprägten Foliendruck hergestellt. Der Buchdruck ist eine Variante des Guteberg-Buchdrucks, bei dem voluminöse Plattenqualitäten und hoher Kontaktdruck ein typisches, exakt tief geprägtes, farbenfrohes Farbdruckbild erzeugen. Beim Heißfolienprägen ist dies anders, bei dem anstelle von Druckfarben eine Prägefolie zum Einsatz kommt, aus der metallisierte, bilderzeugende Lagen mittels Wärme und Dampf auf dem Blatt immortalisiert werden können.

Das Resultat sind super hochwertige Visitenkarten mit glänzenden metallischen oder matten Schriftarten, Logos oder anderen grafischen Elementen. Die Druckgrafik ist auch hier leicht geprÃ?gt, vor allem auf ungeglÃ?tteten Papier mit einer offenen OberflÃ?che. Im Gegensatz zu Bulk-Papier (beschichtetes, glattes Papier aus großen Fabriken) sind solche Papierarten, auch bekannt als ultrafeines Papier, für die wahre Luxus-Visitenkarte sowohl in qualitativer als auch in ästhetischer Hinsicht ein Muss.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass besonders qualitativ hochstehende Fasern verwendet werden, während normale Papiere nur gewöhnlichen Faserstoff beinhalten. Im Offset- und Buchdruck sind aufgrund ihrer lichtdurchlässigen Farben weisse und leichte Papiertinten die bevorzugte Wahl, während für Heissfolienprägung und Serigraphie gefärbte Papiere ebenfalls ein dankeschönes Gestaltungselement sind. Nicht jede Druckanstalt hat die wertschöpfenden Druck- und Weiterverarbeitungstechniken erlernt.

Bei speziellen Visitenkarten gibt es einige attraktive Veredelungsmöglichkeiten: Farbschneiden heißt, dass die Schneidkanten des Pappkartons im letzen Arbeitsgang gefärbt werden. Mit Visitenkarten mit Farbausschnitt kann man Farben sehr dezent als Gestaltungswerkzeug einsetzen. Ein weiterer Weg ist die Laminierung verschiedener Papiere, d.h. die ganzflächige Verklebung von Bögen. In Duplexvisitenkarten werden zwei Papierlagen zusammengeklebt; drei Lagen werden als Dreischichtpapier bezeichnet - hier ist die Mittelschicht aus farbigem Seidenpapier, so dass am Rand ein subtiler Farbabriss auftritt.

Einige Druckerinnen und Drucker stellen diese Technologie unter dem Begriff Multiloft zur Verfügung, der keine wirkliche Laminierung ist, sondern ein Prozess mit Kontaktklebstoff, der seine Verlässlichkeit noch unter Beweis stellen muss. Im Allgemeinen stellen gefärbte Feinpapiere eine gute Gelegenheit dar, z.B. Corporate Design Farben in das Design der Geschäftskarte miteinzubeziehen.

Mehr zum Thema