Visitenkarten Farbig

Bunte Visitenkarten

In der Grafik wird die Hintergrundfarbe der farbig transparenten Visitenkarten definiert und entsprechend gedruckt. Einfarbig gestaltete Visitenkarten Einfarbige Visitenkarten auf einem 350/m2 großen Pappkarton in fabelhaften 50 Farbtönen - für einen gestalterischen Auftakt. Der Druck und die Weiterverarbeitung erfolgt auf einer unbeschichteten, unifarbenen Colorplan-Karte. Durch die Farbvielfalt und die Kombination von Oberflächen wird ein einzigartiges Erscheinungsbild möglich. Hinweis: Bei der Auswahl dunkler Papiere für Vorder- und Rückseiten empfiehlt es sich, nur mit metallischen Spezialtinten, digitalem weißen Druck oder Foliendruck zu drucken.

Sämtliche Papierfarben von Colorplan sind unter dem Link Colorplan Color Map zu find. Wenn Sie mehr über Verfeinerungen erfahren wollen, findest du alle exakten Anweisungen und Erklärungen auf der Seite Techniken. Nähere Informationen zu den Beiträgen erhalten Sie unter Werkstoffe. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, welches Blatt Sie auswählen sollen, erhalten Sie im Musterset die entsprechenden Papierschächte.

TIPP: Sollte es ein schwarzes Pappe sein? Visitenkarten von Colorplan - einfarbige Visitenkarten - Unterlagen von Colorplan! Im Anhang findest du die Druckspezifikationen für dein Modell als PDF-Datei zum Download.

Business-Karten Visitenkarten nach HKS, Pantone, CMYK

Visitenkarten bedrucken wir bevorzugt mit Sonderfarben (HKS oder Pantone), um höchste Ansprüche an die Farbkonsistenz bei Wiederholungsdruck und intensiver Farbwiedergabe von Farbtönen zu erfüllen. Natürlich können Sie als Sonderfarben beim Bedrucken Ihrer Visitenkarten auch die Farbe Rot, Grün, Silber oder Rot wählen. Wer auf ein einheitliches Erscheinungsbild achtet, ist hier an der richtigen Adresse.

Bei alternativem Bedrucken nach Euroskala sind alle Pfade offen für Ihre gestalterischen Vorstellungen bei der Konzeption Ihrer Geschäftsausstattung. Auf Wunsch bedrucken wir auch hier mit Sonderfarben, um Ihren CD-Anforderungen gerecht zu werden. Für den Ausdruck Ihrer Visitenkarten sind unterschiedliche Papiergewichte verfügbar. Wenn Sie erhöhte Anforderungen an das Papier haben und Dekorpapiere oder Feinpapiere für Ihre Visitenkarten benötigen, kontaktieren Sie uns einfach.

Gerne unterstützen wir Sie bei der telefonischen Einrichtung Ihres Produkts.

Farbabschnitt Visitenkarten - Farben für ein unverwechselbares Bild

Der Stellenwert und die Geschichte der Business Card sind intakt. Wenn sich Menschen, vor allem Unternehmer, wieder treffen, ist der Visitenkartentausch immer noch Teil des gepflegten Stils - und zwar auf der ganzen Welt. Und wer kennt sie nicht, die Japans, die dieser Überlieferung mehr denn je große Aufmerksamkeit schenken? Das kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass sie ihre Visitenkarten immer mit beiden Händen und tiefem Bogen aushändigen - eine Gebärde der Anerkennung!

Ein Visitenblatt ist wie eine gewonnene Ehrung. Der Besitzer der Visten-Karte ist die Visten-Karte. Bereits bei der Ausgabe kann sich die Geschäftskarte positiv auswirken, wenn sie gut gemacht ist: Aussehen, Häktik, Hervorhebung, Auffälligkeit, uvm. Die Individualität ist umso wichtiger, je persönlicher, z.B. durch den so genannten Color Cut. Ein weiterer Schritt für noch höherwertige Visitenkarten ist das Sandwichverfahren, das Visitenkarten mit einem farbigen Kern produziert.

Bei den so genannten Multiloft-Visitenkarten handelt es sich um noch dickere Karten, die nicht nur besser aussehen, sondern sich auch besser anfühlen. Der diskrete Einblick in die Visitenkarten der Besprechungsteilnehmer macht es einfacher, den Durchblick zu behalten. Was sind die Namen der Beteiligten, welche Funktionen haben Sie im Betrieb? Der Visitenausweis dient der Orientierungshilfe im Gesprächsthema.

Ein Farbabschnitt mit Visitenkarten - wie funktioniert das konkret? Werden die Visitenkarten z.B. auf weißes oder kartoniertes Material bedruckt und dann auf Maß zugeschnitten, ist die Schneide wei? Der Sieg der Vist Karte liegt in der Sichtbarkeit. Der Information auf der Geschäftskarte wird ein optischer Rand hinzugefügt. Wo kommt der Farbausschnitt her und wird er nur für Visitenkarten verwendet?

Das Farbschneiden ist eine traditionelle Methode aus dem Buchdruckhandwerk. Auch der Farbteil hatte einen praktischen Wert, z.B. wenn das Briefpapier auf das Wortschatz gedruckt wurde. Manchmal wird der Farbabtrag nur verwendet, um Verunreinigungen oder Vergilbung zu unterdrücken. Farblose Schneidekanten auf Weißpapier sind sensibler und werden bei häufigem Gebrauch rasch unschön.

In welchen Farbtönen sind farbige Visitenkarten möglich? Es kann ein beliebiger vorgemischter Farbton aus dem so genannten Pantone-Satz oder aus dem HKS-Farbraum verwendet werden. Möchte ein Betrieb Visitenkarten mit einem Farbabschnitt - gemäß dem Erscheinungsbild - in verschiedenen Farbtönen haben, lässt sich dies ebenfalls problemlos umsetzen. Welche Papiere werden für eine farbige geschnittene Geschäftskarte benötigt?

Auch wenn man die Erfordernisse eines Farbschnittes betrachtet, ist die Wahl von Pappe oder Pappe immer noch sehr groß: Weil das Blatt eine Dicke von ca. 0,7 Millimetern oder ein Flächengewicht von mind. 300 Gramm pro m 2 haben sollte, um zum einen eine einwandfreie Bearbeitung bei der manuellen Färbung zu gewährleisten und zum anderen genügend Aufmerksamkeit auf den gewählten Farbabschnitt zu lenken.

Ein Beispiel für eine Variation des Farbabschnitts sind die so genannten Multiloft-Visitenkarten. Dies ist eine Art besonders dicke und luxuriöse Visitenkarten, die relativ leicht zu halten sind. Du kannst bis zu 1200 g / m2/ m² des Papiers aufwiegen. Zwei so genannte Deckpapiere von je 325 g/m werden einzeln gedruckt und im Sandwich-Verfahren mit 1-2 bunten Pappkernen fixiert.

Was sind die Vorzüge des Farbschnitts einer Visten-Karte? Bereits zu Beginn wurden die Potentiale einer wertvollen und repräsentativen Wirkungsweise beim Tausch einer Visten-Karte angesprochen: Die Farbpalette vervollständigt eine individuelle Gestaltung der Signatur. Entscheidender Pluspunkt für die farbig geschnittene Business-Card ist ihre Sichtbarkeit. Praktisch: Ein potentieller Neukunde hat mehrere Firmen oder neue Kontakte z.B. auf einer Fachmesse durchlaufen.

Von jedem seiner Kontakte bekommt er eine Geschäftskarte. Der Kunde entnimmt nach seiner Rückgabe den Stack von z.B. 12 Visitenkarten der betrachteten Firmen, um eine Vorselektion möglicher Anbieter zu machen. Die Visitenkarten enthalten drei Visitenkarten mit einem Farbabschnitt. Mit welcher Sicherheit wird er dieser Karte mehr Aufmerksamkeit schenken?

Dabei sollte nicht übersehen werden, dass sich eine Unternehmenskarte auch dadurch unterscheidet, dass die Adressdaten z.B. einen gedruckten QR-Code haben, mit dessen Hilfe die gespeicherten Adressdaten von der IT-Abteilung leicht verarbeitet werden können. Schlussfolgerung: Visitenkarten sind nach wie vor unentbehrlich für Menschen mit repräsentativen Aufträgen.

Mit Visitenkarten mit farbigem Schnitt ist das möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema