Visitenkarten Drucken Berlin

Geschäftskarten Print Berlin

In Berlin Kreuzberg Visitenkarten drucken lässt. Vor dem Druck von Visitenkarten produzierten Kupfergraveure diese Visitenkarten für Angehörige der oberen Klasse. Das Etikett sah vor, dass bei einem "Besuch" bei einem anderen Angehörigen der oberen Klasse eine solche Visitenkarte bei der Anreise an die Haushälterin ausgehändigt werden sollte, damit man sich als Gast anmelden kann. Visitenkarten werden heute überwiegend im Scheckkartenformat (8,5 x 5 cm) in professioneller Offsetdruckerei gefertigt.

Besuchen Sie uns direkt in der 10999 Berlin Kreuzberg in der Rheinberger Str. 124 oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Darüber hinaus können wir Ihnen bei der Umsetzung von Digitaldaten in druckbare Datenformate behilflich sein. Wenn Sie sich über das exakte Design Ihrer Geschäftskarte noch nicht im Klaren sind, können Sie uns auch gleich anrufen.

Beim Druck von Visitenkarten werden einige Informationselemente nahezu immer mitverwendet. Je nachdem, ob eine Geschäftskarte von einer natürlichen oder von einem Betrieb für Angestellte in Auftrag gegeben wird, gibt es nur geringe Unterschiede: Das Rückteil einer Geschäftskarte eröffnet viele Möglichkeiten zur Individualisierung. Für Menschen, die im Ausland arbeiten, wird die Rückwand oft für eine englische Fassung der Geschäftskarte benutzt.

Aber auch Werbeslogans werden gern auf die Rückseiten einer Visitkarte aufgedruckt. Für die Erstellung Ihrer Geschäftskarte können Sie sich bei uns durch erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beraten lassen. Aus unserer Praxis können wir Ihnen Tipps für den Druck von Visitenkarten mitgeben. Der Großteil der Visitenkarten wird auf Pappe mit einer Dicke von 250 - 400 g/m2 aufgedruckt.

So bekommen die Adressaten der Visitenkarten buchstäblich ein besonderes Echo. Für den Visitenkartendruck sind prinzipiell alle Arten der Druckweiterverarbeitung möglich. So steigt beispielsweise die Nachfrage nach qualitativ hochstehenden Visitenkarten mit Präge- oder Prägedruck. Lackierung und Kaschierung sind ebenfalls kein Thema und natürlich können wir Ihre Visitenkarten mit Präge- und Effektfolien ausstatten.

Derzeit sind vor allem Visitenkarten mit Folien- oder Farbschnitten an den Papierrändern begehrt. Jeder, der eine noble Geschäftskarte drucken ließ, kann sie natürlich auch nach dem hochwertigen Etikett verwenden: Die Visitenkarten sollten in Deutschland von guter und einwandfreier Druckqualität sein. Günstige Prints und schlechte Papiere oder Kartons werden in der Regel nicht gut angenommen.

Selbst handgeschriebene Visitenkartenkorrekturen werden in der Regel nicht anerkannt und machen einen negativen Abdruck. Um zu verhindern, dass Visitenkarten aus dem professionellen Bereich verschmutzen oder sich unbeabsichtigt verbiegen, hat sich herausgestellt, dass man sowohl eigene als auch ausländische Visitenkarten in einem eigens dafür entwickelten Koffer mitnimmt. FÃ?r den Zeitraum der Lieferung einer Businesskarte wurde sozial eine Hierarchiestruktur vereinbart:

Der Ältere oder Höhere überreicht die Karten zuerst an die jüngere oder niedrigere oder höherrangige Personen. Diejenigen, die ihre Geschäftskarte in perfekter Form abgeben wollen, tun dies mit beiden Handflächen. Beim Aushändigen der Geschäftskarte wird darauf geachtet, dass die Orientierung der Karten es dem Adressaten erlaubt, die Karten beim Empfang zu erkennen.

Die Empfängerin bzw. der Gewinner nehmen sich aus Gefälligkeit einen Augenblick Zeit, die Geschäftskarte zu studieren, bevor sie sie vorsichtig in einer Kiste unterbringen. Dann antwortet die jüngste oder niederrangige Persönlichkeit auf die Gestus. Eine absolute No-go für alle Betroffenen ist die Aufbewahrung einer Geschäftskarte in der Rückentasche.

Besonders vorsichtig ist es, wenn Ihr Gegenstück aus der (sehr) alter Fledermaus stammt und Ihre Geschäftskarte einen Spalt hat: Unter dem Schlagwort connections wird die Herausgabe einer zerrissenen Geschäftskarte als Einladung zu einem Zweikampf verstanden. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Mehr zum Thema