Veröffentlichung Doktorarbeit

Publikation der Doktorarbeit

Publikation der Arbeit - Promotionsstudium in Deutschland Die Promotion darf erst erfolgen, wenn Sie Ihre Arbeit publiziert und das Promotionszeugnis erworben haben. Promovierende sind angehalten, ihre Dissertationen innerhalb eines gewissen Zeitraums und in geeigneter Art und Weise der interessierten Fachöffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Sie muss als Publikation in Buchform, Zeitschriftenartikel, Anthologiebeitrag, reproduziertes Handbuch oder in digitaler Fassung erfolgen.

In der Regel können die Promovierenden selbst entscheiden, ob sie ihre Doktorarbeit selbständig oder mit Hilfe eines Herausgebers herausgeben und ob sie die Arbeit in digitaler oder gedruckter Form herausgeben wollen. Obligatorische Kopien sind der Hochschulbibliothek innerhalb einer bestimmten Zeit, in der Regel ein bis zwei Jahre nach der mundlichen PrÃ?fung, vorzulegen.

Nur der Publikationsnachweis und die Vorlage der geforderten Hinterlegungskopien berechtigen zur Übergabe der Doktoratsurkunde und letztlich zur Promotion. Lektoratsänderungen an Ihrer Abschlussarbeit sind oft für die Veröffentlichung erforderlich, bedürfen aber der vorherigen Genehmigung durch den Prüfungsausschuss oder die Fachhochschule.

Veröffentlichung der Abschlussarbeit

Publizieren Sie Ihre Abschlussarbeit - AutorengebührenWenn Sie Ihre Abschlussarbeit publizieren, bestimmen Sie den Kaufpreis und damit Ihre Vergütung selbst und erhalten Sie ab dem ersten verkauften Heft.

Bei Druck und Bindung Ihrer Abschlussarbeit achten wir auf beste Ergebnisse. Mit welchem Format, welchem Blatt und welcher Art von Bindung Sie Ihre Abschlussarbeit gedruckt haben moechten. Ein wissenschaftliches Werk von 180 Blatt broschiert, gedruckt und zum Beispiel bereits ab 13,76 ?. Für die Veröffentlichung Ihrer Abschlussarbeit gibt es viele Einsatzmöglichkeiten.

Wissenschaftsverlage veröffentlichen ihre wissenschaftlichen Arbeiten zu einem höheren Selbstkostenpreis. Häufig muss der Verfasser zusätzliche Kosten für den Druck in Rechnung stellen, kostspielige Verpackungen bezahl. Der Nutzen für Sie: Sie legen den Kaufpreis Ihrer Diplomarbeit und damit das Honorar selbst fest und erhalten ab dem ersten Verkauf. Wenn Sie eine akademische Laufbahn anstreben, können Sie nach Abschluss des Studiums eine Doktorandenstelle an einer Uni oder Fachhochschule wählen.

Für die Promotion muss der Doktorand eine Doktorarbeit, auch Doktorarbeit oder Doktorarbeit oder Doktorarbeit nennen. Die Doktorarbeit befasst sich thematisch mit einem forschungsrelevanten Themenbereich, der mit dem zu beaufsichtigenden Hochschullehrer diskutiert wird und für sein Spezialgebiet geeignet ist. Das Volumen der Abschlussarbeit ist je nach Tätigkeit unterschiedlich, beträgt aber in der Regel mehrere hundert Blatt und dauert mehrere Jahre.

Entsprechend hoch muss die Leistungsbereitschaft des Promovierenden sein. Oft müssen Doktorandinnen und Doktoranden an zusätzlichen Lehraufträgen an der eigenen Fachhochschule als wissenschaftlicher Assistentinnen und Assistenten arbeiten, z.B. durch Vorlesungen in Lehrveranstaltungen oder durch die Betreuung anderer Thesen aus Bachelor- oder Magisterstudiengängen. Nach Abschluss der Arbeit findet eine orale Verhandlung statt, die für die Allgemeinheit offen ist.

Der Abschluss einer Doktorarbeit ist jedoch erst nach Veröffentlichung einer eigenen Arbeit möglich. Der Doktortitel ist der höchste akademische Abschluss in Deutschland und ist eine Grundvoraussetzung für weitere akademische Laufbahnen, z.B. für die postdoc. Lehrtätigkeit (Habilitation), mit der Lehrqualifikationen nachweisbar sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema