Umschlag Gestalten

Design-Umschlag

Falzen eines Umschlags, Anfertigung. Auf diese Weise können Sie einen Umschlag aus farbigem Packpapier falten: supereinfach und ein großartiges Resultat, denn der Umschlag ist immer erfolgreich! Sie benötigen: Schneiden Sie ein Stück aus dem Packpapier aus (hier 20 x 20 cm). Drehen Sie das Feld nach hinten. Wende den Platz so, dass eine Kurve zu dir weist.

Der Umschlag ist bereit und kann befüllt werden! Mit den vorgegebenen Abmessungen (20 x 20 cm) paßt exakt eine handelsübliche oder nur mit Papierschlauch versehene Schallplatte in den Umschlag. Verwenden Sie daher ein Viereck mit einer Schenkellänge von 18 cm. Wenn Sie kein Packpapier im Haus haben, sind auch Tageszeitungen geeignet.

Bei Geschenken im Postkartenformat (DIN A6, oder 14,8 x 10,5 cm) empfehlen wir dieses Handbuch für Umschläge mit einer Kantenlänge von 38 cm. Falls Ihr Präsent nicht platt genug für einen Umschlag ist, könnte es in eine Geschenkverpackung passen, die sich leicht aus Packpapier herauszaubern läßt. Ein etwas edlerer Geschenkbeutel kann aus wunderschönem Foto-Karton gefaltet werden.

Abmessungen und Spezifikationen für Umschläge im DIN-Langformat

Wenn Sie wenig Erfahrungen mit der Gestaltung eines Kuverts mit eigenem Firmenlogo haben, möchte ich Ihnen die wesentlichen Schritte zeigen. Briefköpfe und Kuverts für die Korrespondenz sind ein wesentlicher Teil von Geschäftspapieren, mit denen die Corporate Identity eines Unternehmen effektiv und effektiv nach aussen transportiert werden kann.

Nachfolgend möchte ich Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihre eigenen Kuverts gestalten können. Dabei geht es nicht um die Erarbeitung eines Gestaltungskonzepts, sondern ich möchte Ihnen verdeutlichen, wie Sie das Design des Deckblatts mit Adobe Photoshop, Adobe InDesign, Adobe InDesign und Adobe InDesign umsetzen können und worauf Sie im Einzelnen zu achten haben. Kuverts werden heute in großen Mengen versandt und daher nicht mehr von Menschenhand, sondern maschinell aufbereitet.

Das Gerät erkennt den Lesebereich und erzeugt einen Adreßcode, der in der Kodierzone (unten rechts auf dem Kuvert ) gedruckt wird und den Buchstaben dann an das korrekte Bestimmungsziel weiterleitet. Möchten Sie, wie der Namen schon sagt, die Senderadresse in dieser Zeile neben Ihrem Firmenlogo anbringen, dann sollte diese in Maschinenschriftgrößen zwischen 10 und 12 pt und ohne Zwischenzeilen gedruckt werden.

Ich habe das Firmenlogo für dieses Lernprogramm in Adobe Illustrator per Mausklick auf die AI-Vorlage gezogen. Um die Kuverts zu gestalten, habe ich sie aus unserem Bereich Druckvorlagen heruntergeladen. Sie können das Firmenlogo als TIFF oder Bitmap speichern, da diese Dateiformate von allen für dieses Lernprogramm benutzten Anwendungen lesbar sind.

Sie öffnen also die Printvorlage in Grafiker (Strg+O) und fügen Ihr eigenes Firmenlogo über den Menüeintrag Datei/Platz ein. Sie können nun mit dem Auswahlwerkzeug (V) das Schriftzug auf die passende Grösse verkleinern, an die entsprechende Position verschieben und dann durch Anklicken der Taste Embed korrekt in die Schablone einsetzen.

Mithilfe des Textwerkzeugs (T) können Sie nun, wenn Sie möchten, Ihre Absenderadresse neben dem Firmenlogo hinzufügen. Weil Sie sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseitenseite des DIN-Langkuverts drucken können, haben Sie die Moeglichkeit, das Firmenlogo wieder auf der Rueckseite anzubringen. Ziehen Sie dazu ganz unkompliziert Ihr Firmenlogo auf die Taste Neue Schicht anlegen in der Ebenen-Palette und legen Sie eine Kopien dieser aus.

Ziehen Sie es nun mit dem Auswahlwerkzeug (V) nach hinten. Nach Fertigstellung des Entwurfs für DIN-Lang-Kuverts können Sie die Layervorlage entweder komplett durch Ziehen auf das Papierkorb-Symbol im Lagenfenster oder durch Doppelklicken auf die Schicht auslöschen.

Hier löschen Sie das Kontrollkästchen bei Ausdruck. Dieser Layer wird dann nicht mit . aufgedruckt. Gehen Sie dazu auf File/ New und erstellen Sie dort das Einseitendokument. Gehen Sie dann zu File und fügen Sie das PDF in InDesign ein. Doppelklicken Sie auf die Schicht mit der eingebetteten Adobe PDF-Datei, benennen Sie sie in Template um und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Print layer.

Nun können Sie diese Schicht blockieren und das Firmenlogo in eine neue Schicht einsetzen. Weil InDesign nach dem Frame-Konzept funktioniert, müssen Sie zunächst mit dem Rechteck-Rahmenwerkzeug (F) einen Frame erstellen, in den Sie das Firmenlogo über File/ Place einsetzen können. Klicken Sie oben in der Steuerleiste auf die Drucktaste Frame an Content anpasst, um den Frame auf die exakte Grösse des Inhalts zu vergrössern oder zu reduzieren.

Beachten Sie, dass Sie die Rahmengröße und die Inhaltsgröße nur separat anpass. Verwenden Sie dazu das Auswahlwerkzeug (V) und das Freitransformationswerkzeug (E). Sie können den Frame nun duplizieren, indem Sie ihn auf das Icon Create New Layer im Fenster Layers ziehen. Löschen Sie den Content, d.h. das Firmenlogo, aus dem Frame und geben Sie mit dem Texttool (T) Ihre Senderadresse wieder ein.

Wenn Sie das Firmenlogo wieder auf die Rückwand bringen möchten, müssen Sie das Motiv mit dem Firmenlogo kopieren und die Vorlage mit dem Auswahlwerkzeug (V) nach vorne verschieben. Jetzt können Sie den Frame reduzieren oder vergrössern und auf die Taste Content an Frame anpassen klick. Durch Anklicken von Export (Strg+E) können Sie diesen Umschlag mit Firmenlogo nun auch in einer druckfähigen PDF-Datei speichern und an die Druckwerkstatt senden.

Bei uns brauchen Sie keine Kunststücke, um die Kuverts selbst zu gestalten. Gehen Sie dazu auf Datei/Offen ( "Strg+O"), wählen Sie das PDF aus und geben Sie die roten Rahmenwerte in das neue geöffnete Eingabefenster ein. Nun können Sie das Firmenlogo über Datei/Platz erneut anbringen. Verwenden Sie das Verschiebewerkzeug (V), um es auf die gewünschte Grösse zu ziehen.

Mithilfe des Textwerkzeugs (T) erstellen Sie nun wieder einen Textrand und schreiben Ihren eigenen in ihn. Danach duplizieren Sie das Firmenlogo erneut (Strg+J), bewegen es nach unten und gehen zu Editieren / Transformieren / Verticalisieren. Sie können die Vorlage-Layer nun ganz unkompliziert löschen, indem Sie sie auf das Papierkorb-Symbol im Ebenen-Fenster ziehen.

Via Datei bzw. Ziel Speichern unter (Umschalt+Strg+S) können Sie den Umschlag nun als druckfähige PDF-Datei einspeichern. Natürlich können Sie in GIMP auch selbst Kuverts gestalten. Öffne dazu unsere PDF-Druckvorlage über Datei/Open und stelle die Bildschirmauflösung auf 300 Pixel/In in dem neuen Sichtfenster ein. Ziehen Sie dann die TIFF-Datei mit Ihrem Firmenlogo aus dem Verzeichnis in GIMP auf den Zeichenbereich.

Verwenden Sie das Verschiebewerkzeug (M), um das Firmenlogo an die gewünschte Stelle zu ziehen. Durch Anklicken des Logos mit dem Skalierungswerkzeug (Shift+T) aktivieren Sie dieses Symbol, das Sie dann mit diesem Symbol und gedrückter Strg-Taste proportionell vergrößern können. Verwenden Sie nun das Texttool (T), um Ihre Absenderadresse auf den Umschlag zu schreiben.

Nun können Sie ganz unkompliziert eine Kopien Ihres Logos erstellen, indem Sie die Schicht auf den markierten Button im Layerfenster ziehen. Verwenden Sie das Verschiebewerkzeug (M), um diese Kopien an die korrekte Position zu ziehen, und verwenden Sie das Skalierungswerkzeug (Shift+T), um sie zu skalieren. Gehen Sie dann zu Layer bzw. Umwandlung bzw. Spiegelung senkrecht.

Jetzt machen Sie die Template-Ebene sichtbar oder löschen sie komplett und gehen zu File/ Export (Shift+Ctrl+E) und speichern die ganze Sache als pdf-Datei.

Auch interessant

Mehr zum Thema