Techno Mannheim

Mannheimer Techno

Mannheim:'Time Warp' 2018: Tausenden von Techno-Fans in der Mainmarkthalle beim großen Hallenfest Mannheimer - Mehr als 18.000 Techno-Fans werden an diesem Nachmittag zum'Time Warp' nach Mannheim zurückkehren. Die Mega-Veranstaltung kann auf eine mehr als 20-jährige Historie zurückblicken: Sechs Tanzflächen, ein 42-aktiges Line-Up und Tausenden von Techno-Fans aus mehr als 60 Ländern auf dem Weg nach Mannheim. Der Time Warp" führt die Gäste der Märkthalle am vergangenen Tag zurück in die Elektronik.

"Die " alten Herren " der Branche, wie Sven Väth, Ricardo Villalobos und Marco Carola sowie "Time Warp"-Debütanten wie Paula Temple, Nicolas Lutz und Nastia erwärmen den tanzenden Tollwut auf der Oberfläche wirklich! Auch beim Fluor-Design ist der Wow-Effekt durch einen besonderen Lichtkabel-Prototyp aus China, der nur beim "Time Warp" zu sehen ist, gewährleistet.

Auf der 2.000 qm großen Dancefloorfläche erstrecken sich in einem Netzwerk 2,5 km leichte Kabel - und sorgen zusammen mit den boomenden Tiefen für das richtige Techno-Feeling! Time Warp ist seit 2005 auch im internationalen Umfeld erfolgreich: Nach einzigartigen Aufenthalten in Prag und Wien hat sich das Fest 2008 in den Niederlanden mit Editionen in Rotterdam, Amsterdam und Utrecht etabliert.

Der Time Warp ist für Mannheim ein echter Touristenmagnet. Laut Veranstalter bringt die Mannheim-Edition des Techno-Festivals der Hansestadt voll gebuchte Hotelzimmer und mehr Taxifahrten als am Silvesterabend. Die meisten Techno-Liebhaber ziehen es vor, sich von der Popmusik betrinken zu lassen, aber es gibt immer wieder Gäste, die sich nicht an die Veranstaltungsregeln halten wollen.

Neben der Überprüfung auf Betäubungsmittel und Bewaffnung werden die Gäste nicht nur an den Zugängen zur Festhalle, sondern wie jedes Jahr auch vorab auf den Strassen rund um den Mainmarkt durchsucht. "Auch in diesem Jahr war der Time Warp ereignislos. Wir konzentrieren uns nun auf die Planungen zum 25-jährigen Bestehen von Time Warp 2019", sagt Organisator Michael Hock von Plantwerk.

Mehr zum Thema