Schworer

Verehrer

Holz-Fertigh und C3.A4user">Holz-Fertighäuser[Bearbeiten | < bearbeiten Quellcode] Der deutsche Hersteller von Fertighäusern ist die Firma SCHÖRER HÄUSER KG (Schreibweise: "SchwörerHaus"). Der 1950 von Hans Schörer gegründete Familienbetrieb hat seinen Sitz in Hohenstein-Oberstetten auf der Schwabenalb. Produziert werden die Wohnungen in Hohenstein-Oberstetten. 7 Die Anlage selbst ist nach DIN EN 14001 nachgestellt.

1950 beginnt die Historie des Fertighauses Schwäre mit der Neugründung der Hans Schwäre KG Bautoffhandel durch Hans Schwäre in SIGEMARINGEN.

Der Standort Hohenstein-Oberstetten wurde 1956 auf der Schwabenalb errichtet und ist heute Sitz der Firma Schörer House KG. In Schömberg, wo Betonsteinfertigteile für Gewerbe- und Industriegebäude gefertigt wurden, wurde 1960 von der Firma Schömberg gekauft und gleichzeitig das Werksgelände Hohenstein-Oberstetten durch eine neue Fertigungshalle und ein Sägereiwerk erweitert. Hans Schweörer verfolgte ab 1962 die Vorstellung, Fertighäuser zu errichten.

Der Holzbauingenieur Artur Schweörer, sein Schwager, unterstützt seine Ideen. Der Bauabschnitt des ersten Gebäudes war zeitaufwändig - die Bauphase wurde im Wintersemester 1964/1965 abgeschlossen[8] und die ersten Vorzeigebauwerke entstanden 1966/67 in Hohenstein-Oberstetten. 1968 wurde der Bruch bei Haigerloch-Stetten erworben - heute die Firma SCHÖRER BAUMSYSTEME. Kurz darauf begann in Vergingenstadt die Herstellung von Fertigbetonteilen für den Weinkellerbau und in Hermannstadt wurde ein Fabrik zur Herstellung von Wohnhäusern mit Backsteinfassade erstanden.

Im Jahr 1970 wurde die Zahl von 100 Haushalten übertroffen, im Jahr 1972 mehr als 200 und im Jahr 1980 bereits mehr als 850 sein. 8 Aus diesem Grunde wurde gleichzeitig die Fertigungshalle für Plattenbauten in Hohestein-Oberstetten ausgebaut, ein zweites Sägereiwerk errichtet und im Blockheizkraftwerk eine neue Heizkesselanlage mit einer Wärmeleistung von sieben MW errichtet.

Zu Beginn der 90er Jahre wurde an den Standorten Oberstötten und Coswig ein Kundencenter mit Hausmusterung eröffnet. Im Jahr 2006 erfolgte die Inbetriebnahme der neuen Fertigungshalle für Holzwerkstoffe und die Erweiterung der Sortier- und Stapellagerei im Sägereibetrieb. Die Umnutzung des alten Wohngebäudes von Hans Schwörer zu einem Bürohaus mit Neukundenempfang wurde 2013 fertiggestellt.

Im Jahr 1988 baute er die ersten Wohnhäuser in der Schweiz. Im Laufe der Jahre wuchs der Auslieferungsradius weiter, so dass heute in Italien, Österreich, Frankreich, Spanien, Luxemburg und Großbritannien Wohnhäuser errichtet werden.

Mehr zum Thema