Saxoprint Dresden

Dresden Saxophondruck

Sind Sie mit Saxoprint der richtige Arbeitgeber für Sie? Die Firma SAXOPRINT als Arbeitgeberin Das Unternehmen SAXOPRINT wurde 1999 als örtliche Druckanstalt mit Sitz in Berlin mit Sitz in der Schweiz und einer Niederlassung in der Schweiz mit Sitz in Berlin eröffnet. SAXOPRINT gehört heute zu den erfolgreichen Online-Druckern in Europa und betreut aktuell sieben Länder Europas. Auch in Zukunft werden wir uns auf den weiteren Aufbau unserer Auslandspräsenz konzentrieren. In unseren Niederlassungen arbeiten zurzeit mehr als 500 motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf einer Fläche von mehr als 18.

000m².

Die Firma SAXOPRINT verfügt über einen der fortschrittlichsten Technologieparks der Druckbranche in Deutschland. In den letzten zwei Jahren haben wir fast 20 Mio. EUR in neue Anlagen, Produktionsverfahren und neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesteckt. Zusätzlich zu den nationalen Sponsoring-Engagements nehmen wir auch die regionale Zuständigkeit für den Bereich Kunst und Theater wahr: Als Druckunternehmen sind wir besonders um die Belange der Natur besorgt.

Deshalb achten wir auf die Themen Umwelt, Ökologie und Umweltschutz. Durch modernste Drucktechniken und die Kooperation mit ClimatePartner können unsere Kundinnen und Kunde umweltschonend und damit einen persönlichen Klimaschutzbeitrag erbringen. zu unserem Betrieb? zu unseren Erzeugnissen? zum Auftraggeber SAXOPRINT? zum Auftraggeber SAXOPRINT? zum Auftraggeber SAXOPRINT? zum Auftraggeber SAXOPRINT? zum Konzern.

Sachsen als Arbeitgeber: Gehälter, Beruf, Karriere, Sozialleistungen

Obwohl die Arbeitnehmer ungerecht gehandhabt werden, auch wenn sie tatsächlich nach ihrer Leistung beurteilt werden, ist das gegenseitige Interesse an ihren eigenen Mitarbeitern sehr schwach. Ein Angestellter bemerkt hier einen zweiten, der einen Irrtum macht, und der erste bekommt einen Kübel voll mit Popcorn und beobachtet, was geschieht. Sicherlich gibt es einen großen Unterscheid zwischen Administration und Fertigung aufgrund der eintönigen Aktivitäten in der Fertigung.

Unglücklicherweise nicht so gut in den Außenwirkungen, wie es in der Zwischenzeit sein sollte - sicherlich gibt es aufgrund der Aufgabenstellung einen großen Unterscheid zwischen Administration und Fertigung.

Saxoprint: Fass diese Kompanie nicht an! Auf Wiedersehen zu Freunden, Verwandten und Freizeitbeschäftigungen.

Es macht mir nicht Spaß, zu studieren, weil ich mich in dieser Gesellschaft missbraucht fühl. Das Unternehmen leistet einen Beitrag dazu, dass sie keine festen Arbeitskräfte mehr vorfinden, die unter diesen Bedingungen tätig werden mochten. Der Vorgesetzte verhält sich freundlich, aber im Falle von Widersprüchen wird immer das, was das Management will, erzwungen. Kolleginnen und Kollegen gefallen mir nur an diesem Unternehmen.

Doch wir alle sind unter den Hausschuhen des Managements, deshalb kommt es von Zeit zu Zeit zu kleinen Auseinandersetzungen, weil wir alle unbefriedigt sind. Das Werk ist sehr langweilig und belastet mich sehr. Du solltest nicht hier nachdenken, mach nur deine Hausaufgaben und schon bist du durch. Einige Dinge gehen schief.

Über das Unternehmen wird man regelmässig über das Unternehmen unterrichtet, aber die wesentlichen Punkte gehen verloren. Da sind die Herstellung, die Administration und das Management. Darüber hinaus müssen Sie Ihre Zeitkarten ständig überprüfen, da verschiedene Aufschläge oft ganz leicht ausgelassen werden. Meine Ohren brennt, seit ich bei dieser Gesellschaft bin, besonders wenn es draussen Dunkelheit gibt.

In den Ferien muss man einen Ferientag machen, wenn man ihn kostenlos haben will. Weil Saxoprint bedauerlicherweise eine Sondererlaubnis für Ferien hat, erhalten Sie für einen Arbeitsurlaub keine kostenlose Entschädigung. Darüber hinaus bemüht sich die Geschäftsleitung, den bereits genehmigten Ferienaufenthalt innerhalb kürzester Zeit abzusagen. Deshalb bewerb ich mich immer wieder, weil ich einfach nur von Saxoprint weg will.

Außerdem bin ich mit dieser speziellen Urlaubsregelung sehr unbefriedigt, denn auch die Weihnachts- und Neujahrsferien müssen genutzt werden. Die Arbeit hier macht schlicht keinen Spaß, kann nur jedem, der auch hier mitarbeitet, empfehlen, nach etwas anderem zu schauen und für all jene, die sich hier angemeldet haben:

Auch interessant

Mehr zum Thema