Ringmappe Selber machen

Stellen Sie Ihren eigenen Ringbuch her

Egal, ob Sie einen Präsentationsringbinder erstellen, Ihre Abschlussarbeit als Ringbuch drucken oder Ihren eigenen persönlichen Ringbuch erstellen: Baue dein eigenes Ringboard / Ringalbum Zunächst ein Wortschatz, damit Sie wissen, was meint wird: Als COVER nenne ich die beiden großen Kartons vor und hinter - und sie haben je eine Innen- und Außenseite. Meine Abmessungen gebe ich Ihnen weiter unten im Materialverzeichnis (mein Fotoalbum ist für die Ablage von Blättern im Dateiformat 5×6 - also ca. 12,7 x 15,2 cm), aber hier eine kleine Hilfe, um Ihre eigenen Abmessungen zu ermitteln und zu berechnen: Die Rückseite muss ca. 2 cm größer sein als der Diameter des Ringmechanismus, den Sie verwenden möchten.

Sie wählen die Grösse des Ringmechanismus entsprechend dem Inhalts. Sie können so berechnen, dass die Stärke des Papiers, das Sie bequem und schön in einen Ringmechanismus einbringen können, etwa 0,5 bis 1 cm kleiner ist als der Durchschnitt des Ringmechanismus. Wie hoch das Buch ist, sollten Sie die Seitenhöhe + 1 cm berechnen (bei einem 2-Ring-Mechanismus muss die Gesamthöhe mindestens 13 cm, bei einem 4-Ring-Mechanismus mindestens 29 cm betragen).

Berechnen Sie als Breitengrad der Umschläge die Seitenbreite + mindestens 4 cm. Für die Anpassung an die Rückenbreite Ihres Albums wird selbstklebende Buchbindeleinen (erhältlich in 5 cm und 8 cm Breite) benötigt. Sie können leicht 2 Leisten zusammenkleben, um die Weite zu vergrößern. Berechnen Sie so, dass auf Vorder- und Rückseite des Covers jeweils mindestens 2 cm sind - so wird die Verbindung sicher.

Schneiden Sie den Bezugsstoff in der Grösse der Bezüge + 2 cm rundum, d.h. lang + 4 cm und breit + 4 cm. Die Papiere zur Abdeckung der Innenseite der Abdeckung: Die Längen und Breiten sind je 0,5 cm kleiner als die Abdeckung (so dass eine Kante von 0,25 cm entsteht).

Das Cover des Alphabets mit Gewebe am Beginn und die Montage von Bücherecken am Ende habe ich in die Gebrauchsanweisung aufgenommen - natürlich können Sie beide auslassen. Erforderliches Material: Buchbindertuch aus schwarzem, selbstklebendem Buchbindertuch 8 cm breit: 2 Stücke 19 cm lang und 2 Stücke 13,5 cm lang (da die Rückseite mit 5 cm so weit ist, bearbeite ich jeweils 2 Stücke Buchbindertuch, die ich zusammenklebe - so dass ich eine Weite von 16 cm bekomme).

Die Bezüge mit Gewebe zu überziehen ist eine sehr einfache Variation - aber das Resultat ist in Ordnung und deshalb möchte ich es so und nicht kompliziert machen. Wenn Sie mit anderen Klebstoffen (insbesondere Flüssigklebstoffen oder Klebstoffen) arbeiten, können Sie das Gewebe nicht ohne weiteres verwenden, sondern müssen es zuvor mit einem Laminat aus Altpapier versehen.

Das habe ich noch nie gemacht, denn meine Band- und Klebestifttechnik läuft so gut, ich habe nachgelesen, dass man nie die selbe Wäscheschere für Gewebe und Papiere verwenden sollte, sonst wird sie bald langweilig. Einer für Gewebe und einer für Papiere. Das habe ich noch nie gemacht, aber ich schnitt nicht oft Stoffe zu. An den Kanten steht der Stoffe noch ein wenig hoch - aber das ist nicht schlecht, eine Hälfte geht später unter dem Buchbindeleinen unter und die andere unter den Bindeecken.

Wer als Quereinsteiger die Polsterung der Kartons überspringt, beginnt an dieser Stelle: Ich zeige nun in den Fotos, wie man vorzugehen hat, wenn man 2 Teile nebeneinandersetzt - wenn man einen engen Albenrücken hat und nur 1 Teil Buchbindertuch nimmt, ist es einfacher: das Hintergrundpapier vom Langteil entfernen, es vor sich auf den Esstisch legen und den Wirbelsäule in der Tuchmitte (sowohl von der Tuchbreite als auch von der Höhe) legen und die folgenden 11 Einzelbilder überspringen. Auch das Rückenteil ist in der Tuchmitte.

die erste Abdeckung mit der Aussenseite nach unten gerichtet ist. Die Abdeckung wird dann unmittelbar auf diese Abstandhalter gelegt. Achten Sie auf die Größe Ihres Rückens. Sind die Bezüge mit Gewebe überzogen, sind sie etwas größer als die Rückseite - dann kleben Sie sie mittig an. Und wir sind mit dem Ringalbum am Ende!

Auch interessant

Mehr zum Thema