Private Visitenkarten Beispiele

Beispiele für private Visitenkarten

Sie wollen / müssen ihre Kreativität mit aufwendigen Visitenkartendesigns unter Beweis stellen. Rückfrage: Welchen Vorteil sollte die Privatadresse auf der Visitenkarte haben? Öffentlich-private Partnerschaft - auch für KMU eine Chance?

Fünf Tips zur Gestalltung Ihrer Visitenkarten

Erfolgorientierte Entrepreneurs kommen ohne Business Card nicht aus. Aber oft ist das Budget für einen fachgerechten Auftritt im Corporate Design (noch) nicht verfügbar und so starten gerade Existenzgruender und junge Entrepreneure, eigene Visitenkarten zu entwerfen, um ihr Vorhaben angemessen zu presentieren. Tatsache ist, dass das Design einer Geschäftskarte gut überlegt sein muss.

Sie sollten sich also im Voraus darüber im Klaren sein, was Sie mit Ihrer Geschäftskarte ausdrücken wollen oder worauf Sie sich konzentrieren wollen. Weil, egal wie winzig eine Geschäftskarte ist, die Erfahrung zeigt, dass der Erfolg, der mit ihr erzielt werden kann, genauso groß ist. Denken Sie daran, dass eine Geschäftskarte der optimale Weg ist, um für Ihr Geschäft zu werben.

Weil die kleine Karte dem potentiellen Käufer - und damit dem potentiellen Käufer - im Zuge eines individuellen Gesprächs oder aber zusammen mit einem Flugblatt und einem entsprechenden Begleitschreiben übergeben wird. So kommt der Adressat in direkten Kontakt mit der Geschäftskarte. Hier setzt die einmalige "Werbewirkung" der Vignette an.

Dass jeder, der eine Geschäftskarte auf der Handfläche erhält, fast vollautomatisch und unfreiwillig einen Einblick in sie nimmt, ist nachweisbar. Eine gute Begründung, bei der Erstellung einer Geschäftskarte besonders vorsichtig zu sein - in Bezug auf Aussehen, Haptik und Inhalt. Wichtigste Hinweise zur Visitenkartengestaltung: Sie wollen mit Ihrem Betrieb Großes bewegen - deshalb sollten die Informationsinhalte auf Ihrer Geschäftskarte so zielgerichtet wie möglich sein.

Daher ist es notwendig, die wichtigsten Punkte Ihres Unternehmen zu betonen und attraktiv zu präsentieren, nämlich: Das Farbgestaltung sollte definitiv mit Ihrer Corporate Identity harmonisieren. Wer eine Geschäftskarte erhält, spürt billiges Papiermaché als günstig. Denn eine Geschäftskarte ist das Herzstück Ihres Geschäfts - und die visuelle Erscheinung muss von entsprechender Qualität sein.

Dies trifft insbesondere auf Visitenkarten zu. Deine Geschäftskarte ist viel mehr als ein haptisches und ästhetisch attraktives Kartonstück mit deinen Adressdaten! Sie ist Managementberaterin, die Gewürze - von milde bis würzig - in Firmen einbringt, und hat das Chilli in ihrem Firmenlogo. Die Visitenkarten sind so gestaltet, dass Sie diese auf Ihrer Karte vorfinden.

Achte bei der Erstellung deiner Visitenkarte auf eine einfache Handhabung. Oft ist die Rückwand einer Geschäftskarte nicht bedruckt - ungenutzte Flächen, die Sie clever ausnutzen können, um noch mehr Beachtung bei Ihren Besuchern zu finden! Du hast etwas zu "sagen" über dein Geschäft! Andrea Joost zum Beispiel ist es geglückt, eine formschöne L??sung für die Verwendung des Leerrückens zu schaffen.

Zielgruppen und Botschaft müssen zu Ihrem Betrieb paßt! Wie bedeutsam eine wirklich gut durchgeführte Geschäftskarte auch sein mag, es kann - aus welchem Grund auch immer - passieren, dass wesentliche Daten, wie z.B. eine veränderte E-Mail-Adresse usw., eingegeben werden müssen. Dies geschieht oft von Menschenhand, was in Bezug auf die Werbewirkung eine wahre "Todsünde" ist.

Im Hinblick auf eine optimale Werbewirksamkeit sollten Sie lieber die Visitenkarten mit den überholten Daten zerstören und neue Visitenkarten bereitstellen. Damit sind Sie immer auf dem neuesten Stand Ihres Unternehmens und transportieren gleichzeitig ein hochwertiges (Firmenimage) Image zu jeder Zeit. Zum Schluss ein wahrer Blickfang: 50 ungemein schöpferische Visitenkarten - wie Sie feststellen können, gibt es keine Einschränkungen für die Fantasie!

Mehr zum Thema