Praxisflyer Erstellen

Erstellen Sie einen Übungsflyer

Darf ich Ihren Praxisflyer erstellen? Haben Sie unter dem Begriff "Praxisflyer" im Internet nichts Passendes gefunden? Wie man einen attraktiven Flugblatt und eine eigene Übungszeitung erstellt!

Deshalb sollten die Chancen, die Praktik im Einzugsbereich besser bekannt zu machen und ihre Besonderheit hervorzuheben, stärker als bisher ausgenutzt werden. Denn die Konkurrenten sind nicht eingeschlafen. Mit dem Übungsflyer oder einer Übungszeitung kann die Übung vorgestellt und auf spezielle Dienstleistungen aufmerksam gemacht werden. Mit diesen Werbeaktionen soll dem Betroffenen ein optimales Image einer modernen Arztpraxis vermittelt werden.

Gerade bei neuen Patientinnen und neuen Patientinnen ist dies eine gute Gelegenheit, einen positiven ersten Blick zu hinterlassen. Diskutieren Sie Design und Inhalt der Übungszeitung oder des Flyers mit dem gesamten Teamer. Die " Corporate Identity " der Praktik - also das gleichmäßige äußere Auftreten - sollte beachtet werden. Entscheiden Sie, ob Sie den Prospekt oder die Tageszeitung selbst erstellen und ausdrucken oder ein externes Unternehmen damit beauftragt werden soll.

Allerdings ist zu befürchten, dass die Flugblätter oder die Tageszeitung nach einer bestimmten Zeit nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Unter Marketing-Gesichtspunkten wäre es dann besser, keine Flugblätter zu haben als die alten. Übungsflyer geben erste Hinweise, erwecken das Verständnis für die Übung und heben die wichtigsten Leistungsbereiche hervor. Fügen Sie alle wesentlichen Angaben auf dem Flugblatt zusammen:

Praxissignet und Adresse, Lichtbild des Praxisträgers oder des Praxisteams, Wegbeschreibung oder Beschreibungen, Beratungs- und Behandlungszeitpunkte, Praxistheorie und Leistungsumfang. Definiere zunächst, wer den Flugblatt erhalten soll. Soll es für alle oder nur für einen kleinen Teil der Patientinnen und Patienten sein? Sollte es vielmehr der Patientenbindung für bereits existierende Patientinnen und Patientinnen oder der Ansprache neuer Kunden diene?

Mit zunehmender Information kann der Flugblatt umso kundennäher gestaltet werden. Überreichen Sie den Übungsflyer in der Regelsaison in der Regelsaison in der Regel selbst, denn das gibt dem Betroffenen den "Touch of Etwas Besonderes"! Werden sie in der praktischen Anwendung (Wartebereich, Empfang) lediglich dargestellt, geht die gewünschte Wirkung verloren. Erfolgt der erste Kontakt mit einem neuen Kranken telefonisch, ist es eine sehr gute Werbeaktion, diesem neuen Interessenten ein Willkommensschreiben zu schicken.

Dieses Schreiben enthält ein Begleitschreiben mit der Datumsbestätigung und dem Übungsflyer. Welche Aspekte sind bei der Gestaltung eines Flugblattes zu berücksichtigen? Werbemittel können nun selbst kreiert werden. Dies hat den Nachteil, dass die Flugblätter in geringeren Mengen produziert werden, was das Risiko einer baldigen Nichtaktualität auf ein Minimum reduziert.

Daher ist es möglich, die Broschüren per Mail zu verschicken. Nimm ein unbeschriftetes Stück und skizziere in groben Zügen, wie die Information auf dem Flugblatt angebracht wird. Überladen Sie den Flugblatt nicht mit farbenfrohen Fotos und langem Text oder grellen Einfärbungen. Eine Broschüre muss übersichtlich und leicht verständlich sein und zu Ihrer Übung passt.

Das Bild ist kein Platz für zu wenig Schrift. Nachdem Sie Texte, Abbildungen, Graphiken und alle anderen Designelemente gesammelt haben, arrangieren und gestalten Sie diese so, dass die angestrebte Kernbotschaft deutlich ersichtlich ist. Vergiss nicht, dem Lesenden die Gelegenheit zu bieten, auf den Flugblatt zu deuten. Die Leserschaft muss in der Lage sein, sich zu engagieren - zum Beispiel durch die Vereinbarung einer unverbindlichen telefonischen Beratung.

Aber wenn Sie ihn im Rahmen des Flyers ausdrücklich "einladen", steigt die Chance, dass er es auch wirklich tun wird. In einer individuellen Praxistaschenbuch hat der Patient die Gelegenheit, sich über die in der Klinik angebotene Behandlung zu informieren. Darüber hinaus werden die Philosophie der Übung und das Konzept der Übung kommuniziert. Zusätzlich kann die Gestaltung der Übung vorgestellt werden.

Eine Übungszeitung steigert die Loyalität zur Übung, da der Betroffene zu einem "Insider" wird. Eine weitere Besonderheit ist die "Differenzierung" von anderen Praktiken, die der Betroffene seinerseits als persönliche Pflege wahrnimmt. Die Patientin sollte die Gelegenheit haben, diese Zeitungen mitzunehmen. Das Erstellen einer Übungszeitung ist zeit- und kostenaufwendig.

Aber auch hier sollte der Bedarf an Qualität und Professionalismus in der Umsetzung nachweisbar sein. Denken Sie jedoch daran, dass die Patientinnen und Kunden eher kurzweilige und prägnante Angaben als seitenlange Textpassagen benötigen. Definiere im Projektteam die Zielgruppen, für die die Übungszeitung gedacht ist. Das Blatt sollte in Themenbereiche untergliedert sein. Der Textinhalt sollte eindeutig abgefasst sein, Fachausdrücke sollten so weit wie möglich ausgelassen werden.

Auch die Schriftgrösse ist wichtig: Wenn die bedeutendste Kundschaft der Klinik grösser ist (ab 70 Jahren), sollte eine andere Schriftgrösse und -art gewählt werden als bei kleineren Patientinnen. Das Praxisblatt sollte einen Umfang von vier, möglicherweise aber auch acht S. haben. Weil die meisten Patientinnen und Patientinnen die Klinik zumindest halbjährlich besuchen, ist es ratsam, die Praxiszeitschrift alle sechs Monate aufzulegen.

So ist für den Betroffenen in der Praktik immer eine "Erneuerung" ersichtlich. Ein guter Bereich für eine vierteilige Tageszeitung könnte sein: Dienstleistungen, die in der Kanzlei erbracht werden: "Die Vorbeugung - Ihre gesunden ZÃ??hne erhalten" oder "Das Zahnimplantat - die Kunstzahnwurzel". Präsentation eines Teammitglieds mit Lichtbild (z.B. wie lange arbeitet er schon in der Praktik, welche Schulung, Arbeitsschwerpunkte)?

Manche Zahnarztpraxen offerieren einen Dienst zur Erstellung einer Praxismagazin, können aber auch Werbeanzeigen beinhalten. Weil auch das Werben mit Übertrieben, Superstößen und Alleinstellungsmerkmalen nicht erlaubt ist (z.B. um sich in der City als Best Practice zu präsentieren). Für die abschließende Klärung und Sicherstellung des eigenen Praxismarketings ist es immer ratsam, einen Anwalt hinzuzuziehen.

Das kann auch bei der Produktion der Startseite von Nutzen sein, denn "Werbung" soll auch Spass machen!

Mehr zum Thema