Postkarten selbst Gestalten Günstig

Erstellen Sie Postkarten Günstig

ist für den Druck Ihrer selbst gestalteten Postkarten Recyclingpapier. nach einem Anbieter, bei dem ich eine Grußkarte auf beiden Seiten drucken kann und die keine Postkarte ist. Der StayGuest "Web-to-Print-Portal" ermöglicht es Ihnen, Ihre eigenen personalisierten Postkarten problemlos zu gestalten und zu versenden. Glückwunsch- und Grußkarten zum Verschenken oder Aufbewahren. Gestalte deine eigenen coolen Abschlusshemden?

Gestalten Sie Ihre eigene Ansichtskarte mit Direct Mailing.

Sie sollte zügig gehen, Ihre Ansichtskarte vorzugsweise schon heute mit dem Empf? Für nahezu jeden Einsatzzweck haben wir die richtigen Designvorlagen. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihr Fotomotiv auszuwählen, den entsprechenden Werbetext hinzuzufügen - und wir erledigen das für Sie! Um die richtigen Tarife anzuzeigen, wähle eine Bestellmethode aus.

Hinweis: Das Abholen Ihres Produkts im Shop ist viel billiger! Werden mehrere Artikel bestellt, werden die höchsten Versandkosten nur einmalig berechnet. Sämtliche Preisangaben sind inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Werden mehrere Artikel bestellt, werden die höchsten Versandkosten nur einmalig berechnet. Sämtliche Preisangaben sind inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Erstelle deine eigene Postkarte mit dem Titel Speichern Sie das Datum"!

Gestalten Sie Ihre eigenen hochwertigen Postkarten. Sie sind etwas grösser als die Postkarten nach A3 und zeichnen sich damit von der anderen ab. Die billigsten Veredelungsmöglichkeiten! Deine persönliche Magnetkarte Datum speichern. Ein außergewöhnliches Speichern des Datums-Symbol, das von der..... Format der Karten 11 cm Breite x 15,5 cm Höhe Vorder- und Rückseite gedruckt.....

Noble Save the Date Postkarte, wo das Jahr und alle anderen Textpassagen gut lesbar sind..... Das Verarbeiten der Kärtchen war sehr unkompliziert. Und das Wichtigste: Die Karden sind schön - Superqualität, ich werde definitiv meine neuen Karden hier hinten bestellen!"

Gestalten Sie Postkarten - Senden Sie persönliche Grußkarten.

Postkarten sind eines der weniger aufwändigen Werbemedien, und so wird es immer Anhänger der Word-Fraktion zu finden sein, die ihre Postkarten mit dem Texterkennungsprogramm gestalten werden. Aber das Ganze ist bequemer und vor allem kompetenter mit einer eigens für die Layoutgestaltung entwickelten Lösung, Adobe InDesign. Wenn Sie Angst vor den Ausgaben haben oder nur in Ausnahmefällen die Erstellung des Werbematerials übernehmen, bietet Ihnen die Firma eine kostenfreie Variante: Sie können sich an uns wenden.

Umfassende grafische Arbeiten und Abbildungen werden oft in Adobe Illustrator oder CorelDRAW durchgeführt, und die für die Erstellung der Ansichtskarte erforderliche Bildverarbeitung wird mit Adobe Photoshop, Photoshop Elements oder dem freien Krüppel durchgeführt. Allerdings sind Grafik- und Bildverarbeitungssoftware nur dann erforderlich, wenn Sie die Grafik oder das Bild nachbearbeiten müssen - bereits fertiggestellte Grafik und das Bild können Sie ganz unkompliziert in das Layout-Programm importieren und für die Erstellung der Ansichtskarte platzieren.

Zur Auswahl stehen das übliche DIN A6 und das DIN Lang bis XXL-Format (140 290 mm) sowie eine Rundvariante mit einem Außendurchmesser von 95 mmm. Die Postkarten sind zwar aus einer Vorder- und einer Hinterseite aufgebaut, die Glückwunschkarten sind jedoch dadurch gekennzeichnet, dass sie aus vier Teilen aufgebaut, d.h. geöffnet sind.

Sie können die Grußkarte auf zwei verschiedene Arten an Ihren Empfänger weitergeben: Ob Sie Ihren Entwurf per Briefpost zusenden oder auf der Strasse verbreiten, hängt von der Beschaffenheit Ihres Betriebes, Ihrem Kundenkreis, Ihrer Zielgruppen und letztendlich Ihren Finanzierungsmöglichkeiten ab. Denn beim Versand der Visitenkarte muss eine der beiden Parteien den Anforderungen der Poststandards entsprechen; bei der Erstellung der Visitenkarte müssen die Angaben für Adresse, Versender und Stempel frei bleiben, und auch die untere Codierzone darf nicht mit Grafikelementen gefüllt sein.

Bevor Sie also mit der Erstellung Ihrer Karte anfangen, sollten Sie zunächst klarstellen, wie sie Ihre Kundschaft erreichen wird. Beim Versand der selbst gestalteten Karte landen sie im Postfach des Auftraggebers neben Kuverts, Zeitschriften, Tageszeitungen und anderer Werbebotschaft. Damit haben sie die ehrenhafte Pflicht, die Karte so zu gestalten, dass sie den Blick des Käufers, der den Briefstapel aus seinem Postfach entnimmt, auffällt.

Wenn Ihr Design attraktiv und aussagekräftig ist und der potenzielle Käufer zur Gruppe der Zielgruppen zählt, wird er die Visitenkarte behalten und hoffentlich Ihr Neukunde werden. Wenn Sie z.B. Ihr Cafe oder ein anderes Serviceunternehmen in der Nachbarschaft betreiben und werben möchten, zeigen Sie Ihre selbst entworfene Grußkarte in unmittelbarer Nähe an. Obwohl die Schweizerische Nationalbank keine strengen Vorgaben mehr für den Versand Ihrer Karten macht, müssen Sie noch eine Reihe von Designanforderungen beachten, um sicherzustellen, dass Ihre Karten in den Postfach des Adressaten gelangen.

Beispielsweise muss die Visitenkarte rechtwinklig sein und darf ein Höchstgewicht von 20 Gramm nicht übersteigen, wenn Sie das übliche Postkartenporto zahlen wollen. Bei den meisten Postkarten handelt es sich um Postkarten im DIN A6-Format. Tipp: Auch wenn Sie Ihr Werbematerial nicht in Gestalt Ihrer selbst entworfenen Ansichtskarte versenden, sondern präsentieren und verbreiten wollen, können Sie dennoch erwägen, die Rückseiten für Portogebühren frei zu halten.

Mit solchen Postkarten wenden sich viele Kundinnen und -kundinnen selbst an sie - mit liebevollen Grüßen oder wie in unserem Beispiel, das wir gestalten wollen, als Zeichen für eine bevorstehende Feier im Main Club. Beim Schreiben haben wir als Designer die Chance, Information zu transportieren und zugleich eine Atmosphäre zu schaffen.

Weil Schreiben mehr ist als eine Buchstabenfolge - jeder Brief für sich und das Zusammenwirken aller schafft ein Charisma und vermittelt eine Atmosphäre. Dies ist möglich, weil jeder Brief feine Züge hat, die ihn von dem eines anderen Fonts unterscheiden. Wenn es Ihnen gelungen ist, die optimale Schriftart für Ihre Ansichtskarte anhand ihrer Einzelheiten zu wählen, wird der Zuschauer die Information bewußt aufnehmen; aber unbewußt wird er auch die Atmosphäre aufnehmen, die diese Schrift strahlt.

So können sich z. B. zwei Schriftarten in ihrer Wirkungsweise erheblich voneinander abheben, obwohl es sich um zwei serifenbetonte Schriftarten handelt. Serifenschriftarten sollen eine elegant gediegene Ausstrahlung haben und können je nach Schliff auch altertümlich und absichtlich unmodisch ausfallen. Serifenschriftarten sind weniger geeignet für die Gestaltung unserer Partei des Jahres Ansichtskarte, die in einem Verein spielt.

Wer in erster Linie informiert werden möchte, ist mit den Grotesken eine gute Idee für sein Design. In den Manuskripten und Skripten können große Abweichungen bestehen, weshalb es schwierig ist, die Wirkungsweise dieser Skripte zu generalisieren. Viele von ihnen sind aufgrund ihrer Ungereimtheiten in kleinen Schrifthöhen schlecht lesbar. Daher sind Handgeschriebene sehr gut geeignet, wenn Sie eine Karte gestalten, die schwingende Botschaften vermitteln soll.

Schriftarten mit geringen Strichstärken haben eine ruhige und verhaltene Ausstrahlung und können je nach Schliff auch fragil und edel erscheinen. Bei Schlagzeilen oder Texten als Hingucker sind Schriftarten mit starkem Strich in der Praxis besser geeignet, da sie sich besser vom Hintergund absetzen und nicht leicht zu überschauen sind. Bei kurzen Wörtern und kleinen Texten, wie z.B. bei der Ausgestaltung unserer Ansichtskarte, macht das in der Praxis nichts aus; bei längeren Texten in Prospekten sind solche Stücke nur für kurzfristige Schlagzeilen geeignet.

Oftmals gibt es keinen Anlass, bei der Erstellung Ihrer Ansichtskarte eine zweite Schriftart zu verwenden, sofern die ausgewählte dekorative Schriftart gut ablesbar ist. Aber wenn Sie eine sehr außergewöhnliche Schriftart wie die westliche Inschrift "Rosewood Std" oder "new facebook" verwenden, dürfen Sie den Zuschauer nicht mit Juwelen und Hinguckern erlegen. Wenn nun die ganze Schriftart in Ihrer Karte kräftig hervorgehoben wird, hebt sich nichts mehr von einander ab und die Blickfang-Funktion entfällt.

Wenn Sie in solchen Situationen Ihre Ansichtskarte gestalten, sollten Sie eine zweite Schriftart mit einem zurückhaltenden Erscheinungsbild inszenieren. Wir haben uns für unsere Ansichtskarte für eine verhältnismäßig gut leserliche dekorative Schriftart, nämlich Tabletto. Für die Gestaltung unserer Ansichtskarte brauchen wir keine zweite Schriftart - jedenfalls nicht auf der Stirn.

Wie bereits erwähnt, ist die Kartenrückseite mit einem klassischen Adressraum und den Anweisungen der Schweizer Luftwaffe ausgestattet, so dass die Interessenten die Karten nicht nur dabei haben, sondern vielleicht auch an ihre Freundinnen und Bekannten schicken können. Hier kommt also eine zweite Schriften ins Spiel, die nur reserviert für die Information "Please keep free" im Stempelfeld oder für "Sender" dienen, aber auch diese ist freiwillig.

Die von uns selbst entworfene Karte im DIN A6-Format ist schmal mit einem vergleichsweise großen Aufhänger. Auf Grund der Größe der Postkarte insgesamt und der vergleichsweise spärlichen Informationslage gibt es in der Regel keinen für den Betrachter charakteristischen Betrachtungsweg wie bei einem Plakat, Poster oder Kalender; der Inhalt wird als Gesamtbild, also mit einem einzigen Blick betrachtet. Tipp: Das Design des zweizeiligen Zeigers auf der Karte ist zunächst etwas schwierig, da das "g" mit seiner Unterseite in das T hineinragt.

Es geht bei der Gestaltung unserer Ansichtskarte nicht um viel Schrift und ihre Verständlichkeit, sondern um ein paar Wörter als Aufmerksamkeit. Die Überschrift wird als ein Foto empfunden, so dass Sie den Inhalt betrügen können, um das Foto "rund" zu machen. Beim Gestalten Ihrer Ansichtskarte - wie bei allen anderen Designs auch - sollten Sie mit Infogruppen vorgehen.

Verteilen Sie also nicht die Zusatzinformationen, die Sie an jeder Stelle im Programm plazieren wollen, sondern bilden Sie kleine Gruppierungen um den Eyecatcher herum. Nicht mehr als vier oder fünf Informationsgruppen sollten angeordnet werden, da sonst das Design auseinander fällt und verwirrend wird. Es ist oft Sinn, die Karte mit nur einer Schriftart zu gestalten, wie wir bereits hörten.

Außerdem sind zu viele unterschiedliche Schrifthöhen dem Design nicht förderlich. Wenige Gradationen schaffen Ordnung und Überblick - zu viele unterschiedliche Schrifthöhen in der entworfenen Ansichtskarte schaffen dagegen das Gegenstück, Verwirrung und Desaster. Es ist besser, wenn Sie bei der Erstellung Ihrer Karte die Schriftgröße wiedergeben. In dem Beispiel wird mit drei Grössen gearbeitet - die erste für den Hingucker, die zweite für das Date und die dritte für den Rest des Textes.

Farben sind ein elementarer Bestandteil, den wir natürlich auch bei der Gestaltung unserer Postkarten verwenden. Nicht immer muss es farbenfroh sein - je nach Motiv, Nutzung und vor allem dem Werbematerial kann es auch sinnvoll sein, farbig oder farbig zu gestalten. Farben unterstützen und verstärken jedoch immer den Hingucker und das ist es, was wir auf jeden Falle benötigen, wenn wir eine Ansichtskarte gestalten.

Die Farbgebung löst beim Beobachter eine von der Überlieferung, der Kulturgeschichte, der Temperatur der Färbung und letztendlich auch vom individuellen Geschmacksinn abhängige Handlung aus. Wenn Sie also Ihre Ansichtskarte gestalten, sollten Sie die Farbwirkung berücksichtigen, bevor Sie eine oder mehrere Farbtöne auswählen. Ansichtskarten sollen in erster Linie die Blicke des Zuschauers auf sich ziehen, sei es auf der Strasse, in einem Cafe oder wenn der Zuschauer sie aus dem Postfach holt.

Es muss uns daher gelingen, seine Beachtung zu finden und sein Interessensgebiet mit unserem Design zu erregen. Wenn auch die Farbe zum Betrieb oder dem in der Karte beworbenen Leitspruch passt, sei es die Bekanntgabe der Geburtstagsfeier oder die Feier im Verein, dann haben Sie alles richtig gemacht.

Für unser Design setzen wir starke Farbtöne mit kräftigen Farbkontrasten ein. Wir verzichten jedoch aus einem ganz simplen Grunde auf die Verwendung von Reinrot, GrÃ?n und Blau: Designs in diesen drei Farben scheinen auf den ersten Blick kindisch. Weil wir keine Kinderfeier, sondern einen Verein für die Erwachsenen werben, gestalten wir unsere Karte mit einem Farbfleckmuster in Rosa, Schwarz, Gelb, Weiß um.

Dabei wird die Schriftfarbe entsprechend dem Hintergrundbild unserer Ansichtskarte gewählt, also mal auf weiss und mal auf schwarz. Achte bei der Erstellung deiner Karte darauf, dass du genügend kontrastreich bist, damit der Inhalt auf einen Blick ersichtlich ist. Wenn sich die Hintergrundhelligkeit in Ihrer entworfenen Grafik deutlich ändert, müssen Sie mit weiteren Bereichen hinter der Schriftart nacharbeiten, um den Schriftzug gut ablesbar zu halten.

Bei der Eingabe von Empfänger- und Versanddaten ist die Rückwand der Ansichtskarte vorgesehen. Doch ob Sie die Visitenkarte als Firma oder als Einzelperson verschicken, ob der Zuschauer Ihre Visitenkarte dabei hat, ist egal - damit diese ohne Strafporto gefahrlos im Wunschbriefkasten landen kann, muss nicht nur das Ausgabeformat einige wenige Vorgaben einhalten, sondern auch Ihr Design der Rückseiten der Visitenkarte muss einigen Maßstäben entsprechen.

Wenn Sie das Senden dem Debitor übergeben wollen, verbleibt der Raum inaktiv. Bei der Gestaltung der Karte bitte diese Zonen leer belassen, da hier die Briefmarken oder Freimachungen später aufgeklebt werden. Haltet diesen Raum daher sauber oder, wenn ihr noch Designelemente in die Karte aufnehmen müsst, hellt ihn auf, damit die Empfängerelemente noch gut lesbar sind.

Für die Gestaltung von Postkarten gilt eine strikte Richtlinie, die Sie unbedingt einhalten müssen: Der Linienverlauf muss 74 Millimeter vom rechten Randbereich und eine Mindestdicke von 1,2 Millimetern aufweisen. Die Entfernung zwischen der Zeile und dem Schriftzug auf der rechten Seite der Zeile muss mind. 3 Millimeter betragen. Am unteren Ende unserer Ansichtskarte gestalten wir die Codierzone - einen über die ganze Bandbreite reichenden Streifenkörper, der von der Briefpost für Notizen freizuhalten ist.

Der Codierbereich hat eine Bauhöhe von 15 Millimetern und eine Baubreite von 150 Millimetern für das DIN A6-Format. Wenn du auf keinen Fall den Transport planst und auch die Rückwand kostenlos gestalten möchtest, kannst du das gern tun. Achten Sie darauf, dass Vorder- und Rückseite jeweils eine Maßeinheit darstellen und wiederkehrende Farb- und Schriftarten verwendet werden.

Bei der Gestaltung von Postkarten haben wir Ihnen mit unserer Gebrauchsanweisung hoffentlich ein Stück mehr geholfen und wünsche Ihnen viel Glück bei Ihrer Post!

Mehr zum Thema