Postkarten Selber Drucken

Ansichtskarten Selbst drucken

Qualitativ hochwertiger Druck in brillanten Farben! Es ist viel persönlicher, spannender und abwechslungsreicher, wenn man selbst eine Postkarte druckt. Wer es noch etwas grüner haben möchte, kann mit Recyclingpapier seine eigenen Postkarten drucken. Füllen Sie Ihren eigenen Text aus, geben Sie Absender- und Empfängernamen und Adressen ein und drucken Sie sofort.

Gehalt

Eine nette Begrüßung für Freundinnen und Bekannte, Familienmitglieder oder einen Liebsten sind Postkarten. Seit vielen Jahren werden Postkarten in die ganze Weltgeschichte verschickt, um ihren Liebsten ein "Hallo" zu vermitteln. Selbstverständlich können Sie auch ganz unkompliziert eine Karte aus einem Laden mitnehmen. Sie haben oft charakteristische Denkmäler oder Besonderheiten der Gegend an der Front und sind sonst recht allgemeingültig angelegt.

Es ist viel individueller, spannender und vielfältiger, wenn man selbst eine Ansichtskarte druckt.

Aber mit etwas geduldiger Hand werden Sie das Angebot rasch begreifen und können Ihre eigenen Postkarten gestalten. An dieser Stelle findest du alle Einstellungen, die für die "Seiteneinrichtung" von Bedeutung sind. Zunächst unter " Format " das Postkartenformat von DIN A6 auswählen. Im Bedarfsfall können Sie die Kanten auch vollständig beseitigen, wenn Sie darüber hinausgehen wollen.

Dazu wechselt man auf die Karteireiter "Einfügen" und wählt unter "Tabelle" vier Reihen und eine Reihe aus. Sie können nun den Tisch auf die erwünschte Größe reduzieren und an der korrekten Stelle platzieren. Unter dem Tab "Start" findest du im Bereich "Absatz" die Möglichkeit "Margins".

Entferne die Seitenränder auf beiden Seiten des Tisches, um vier Reihen zu bilden. Wenn Sie ein zusätzliches Spielfeld um Ihre Karte herum anlegen wollen, können Sie dies wie bei der Tischplatte tun. Benutzen Sie dazu ganz unkompliziert eine Tabellen mit einer Reihe und einer Spalten. Nachdem Sie die Vorarbeiten getroffen haben und nun das Arbeitsblatt im korrekten Papierformat und mit dem Adressbereich ansehen, können Sie mit dem Design der Ansichtskarte fortfahren.

Dabei kommt es immer darauf an, für welchen Anlass Sie die Postkarten selbst drucken werden. Beginne nun mit der Gestaltung der Postkarte: I. Für die Vorderansicht verwende das DIN A6 mit den Angaben im ersten Unterabsatz. II. Wenn du nun ein Motiv einfügst, musst du den Rand auf "0" setzen.

Wenn Sie kein Motiv verwenden, das die gesamte Karte ausfüllt, müssen Sie es natürlich entsprechend ausrichten. Jetzt ist eine 1-seitige Karte fertiggestellt und kann von Ihnen gedruckt und auf der Rückwand beschriftet werden. Der Prozess der Schöpfung ist jedoch etwas anders. Zunächst legen Sie einen Rahmen auf einem A4-Blatt an.

Dann können Sie die Postkarten selbst drucken und müssen sie nur noch ausstechen und zusammenlegen. Sie können mit einem simplen Tricks auf die Rückwand drucken. Dadurch wird der Druckprozess zwei Mal durchgeführt: Außer Word können Sie auch Adobe Acrobat Reader nutzen. Das ist das ideale Reiseprogramm, das dich zu einer wunderbaren Ansichtskarte macht.

Photoshop ist zwar kein kostenloses Softwareprogramm, aber Sie können unterschiedliche Varianten nutzen. Darüber hinaus gibt es spezielle Reports, um Postkarten selbst zu drucken. Sie sollten jedoch beachten, dass Sie mit dieser Anwendung eine eigene Karte entwerfen und dann drucken können. Erstelle ein frisches Originaldokument mit Datei > New und gib die Länge von 10,5 cm, die Größe von 15 cm und 300 cm pro Inch an.

Zum Beispiel möchtest du ein Image eines kleinen Monsters hinzufügen. Die moderne Postkarten werden oft mit Sprachblasen versehen. Jetzt legen Sie nur noch einen Schriftzug ins Spielfeld und die Karte ist da. Mit welchem Material können Sie Postkarten selbst drucken? Sicher, die Kreation kann rasch fertiggestellt werden, aber Sie werden sich wundern, welches Blatt Sie für den Ansichtskartendruck verwenden sollen.

Du hast eine große Wahl und solltest exakt überprüfen, was deine Karte aushält. Es kommt natürlich darauf an, was Sie mit der Karte machen wollen. Gib die Karte an einen Bekannten weiter und du brauchst kein besonders strapazierfähiges Material. Wenn Sie die Karte jedoch auf die andere Hälfte der Erde versenden wollen, muss die Zeitung das Gleiche tun.

Der beste Weg, um Ihre eigenen Postkarten zu drucken, ist Photopapier. Mit einem qualitativ hochstehenden Printer und den entsprechenden Einstellmöglichkeiten ist eine bedruckte Ansichtskarte kaum von einem realen Exemplar zu trennen. Achten Sie jedoch darauf, welchen Printer Sie benutzen. Insbesondere bei Laserdruckern können Probleme auftreten, wenn Sie kein Bilddruckpapier einsetzen, das für die höheren Innentemperaturen konzipiert ist.

Bitte notieren Sie sich daher im Voraus, welches Material mit Ihrer Maschine verarbeitet werden kann. Wenn Sie nicht viel Zeit für Fotopapiere aufwenden wollen, können Sie Standardpapiere verwenden. Nachteilig an diesem Dokument ist, dass es ziemlich schlank und zerbrechlich ist. Feuchte, hohe Temperaturen und dergleichen können das Druckbild beeinträchtigen.

Letztendlich schaut die Karte nicht so aus, wie du es dir vorgestellt hast. Natürlich ist Altpapier für die Umgebung bestens geeignet und Sie haben ein gutes Gespür, aber die etwas raue Oberfläche kann Ihrer schönen Ansichtskarte ein Ende setzen. Andererseits hat das Standard- und Altpapier den Vorzug, dass es grundsätzlich mit jedem beliebigen Gerät verwendet werden kann.

Es handelt sich um ein Blatt Papiere, das hauptsächlich zum Briefschreiben benutzt wird. Wenn Sie Schreibwaren kaufen, sollten Sie darauf achten, dass Sie leeres und weißes Fotopapier benutzen. Die Bestellung Ihres Beitrags erfolgt am besten im Netz, denn hier haben Sie die größte Vorwahl. Wenn Ihnen alles zu komplex ist und Sie nicht viel Zeit vergeuden wollen, können Sie auch eine Schablone einbauen.

Dann kleben Sie ganz unkompliziert eine Marke für das Portomaterial auf und senden Sie sie ab. Der Druck eigener Postkarten ist daher sicher keine schwierige Unterfangen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Printprodukte mit eigenen Augen oder mit einer Schablone inszenieren.

Mehr zum Thema