Postkarte

Ansichtskarte

Das Erstellen einer Postkarte ist nicht so einfach, wie Sie es sich vorstellen können. Traduction of "Postkarte" | Collins' offizielles deutsch-englisches Online-Wörterbuch. Die Postkarte für Meeresliebhaber, Muschelsammler, Gummistiefelhalter und Krebspulver.

Ansichtskarten

Du hast dein Kennwort nicht mehr? Das ist kein Thema, hier können Sie ein eigenes Kennwort erteilen. Nach dem Anklicken des Buttons'Passwort anfordern' senden wir Ihnen eine E-Mail, mit der Sie Ihr Kennwort abändern können. Wenn Sie in den kommenden Monaten KEINE E-Mail mit Ihren Zugriffsdaten bekommen, prüfen Sie bitte:

Sie haben sich bereits in unserem Geschäft angemeldet? Falls nicht, tun Sie dies im Zuge des Bestellvorgangs nur einmal. Du kannst dann selbst ein Kennwort einrichten. Nach der Registrierung können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Kennwort anmelden. Falls Sie überzeugt sind, dass Sie sich bereits in unserem Geschäft angemeldet haben, prüfen Sie am besten, ob Sie bei der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse einen Tippfehler gemacht haben.

Persönliche Ansichtskarten ? .

Das Erstellen einer Postkarte ist nicht so einfach, wie Sie es sich wünschen. Bei Druckern gibt es ein anderes Farb-Modell als beim Computer. Am Monitor ergeben alle zusammen (rot, grÃ?n und blau: der RGB-Farbraum) WeiÃ?, beim Drucken ist es umgekehrt. Da ergeben Cyan, Purpurrot und Gelb zusammen zwar prinzipiell Schwarz - aber fast nur ein Dunkelbraun.

Sie definieren die Bildschirmfarben, indem Sie für die Basisfarben Schwarz, Weiß, Grün zuweisen. Wenn alle auf 0 gesetzt sind, leuchten die Pünktchen nicht auf, so dass der Schirm schwarz bleiben kann. Beim Aufleuchten ist es weiß, wenn nur schwarz, dann ist es schwarz, dann ist es schwarz usw. Dasselbe gilt für die Mantelfarben, mit dem einzigen Vorteil, dass hier eine weitere "Farbe" hinzugefügt wird, nämlich Schwarz.

Der CMYK-Modus ist die Voraussetzung dafür, dass man Fotos druckt und auch die gesehenen Fotos auf den Monitor bringt. Aber das ist noch nicht genug, denn der Monitor stellt die Farbwerte noch nicht notwendigerweise korrekt dar - es gibt auch hier kleine Unterschiede im Farbton. Diese sollten mit dem Monitor geliefert werden, aber auch im Netz verfügbar sein.

Die beste Art, die Postkarte zu gestalten, ist die Verwendung eines DTP-Programms[3]. Ansichtskarten sind damit kein Thema. Außerdem wird die Karde durch den Zuschnitt bis an die Kanten gedruckt. Ansichtskarten haben in der Regel das Postkartenformat A6 (148 × 105 mm). Der Rücken (eigentlich wird die "schöne" Fläche als Rückseite[4] bezeichnet) besteht im Wesentlichen aus zwei Typen:

Die mit einem und die mit mehreren Bildern. Mit den Postkarten, die Sie in den Feiertagen verschicken, versuchen Sie in der Regel, so viele Sujets wie möglich auf die Postkarte zu setzen. Wenn nur ein Motiv auf die Karten gelegt wird, kann mehr Aufmerksamkeit auf die Einzelheiten gelegt werden, was sich bei Großaufnahmen auswirkt.

Sollte die Platine einen Rand haben oder nicht? Abhängig vom Bildmotiv und der Rahmenart können Sie damit die Karten veredeln oder beschädigen. In jedem Falle wird das Image so kleiner, was für Großaufnahmen möglicherweise nicht wünschenswert ist. Rahmendicke und -farbe können dem Motive eine bestimmte Schwere (Rahmendicke über 1 mm) oder eine Spielbarkeit (mit Schlaufen) zuweisen.

Bei Auswahl einer solchen Hintergrundsfarbe - oft zusammen mit einem Einzelbild - sollte die entsprechende Einstellung vorgenommen werden. Neutralfarben wie Weiß, Hellgrau oder Schwarz können ohne Probleme eingesetzt werden. Wenn Sie einen farbenfrohen Untergrund bevorzugen, können Sie eine Bildfarbe oder eine harmonisierende wählen[5].

Der Sättigungsgrad sollte relativ niedrig sein, um nicht zu stark vom eigentlichen Motiv abgelenkt zu werden. 6 ] In der Praxis ist es jedoch besser, sich nicht immer an sie zu halten, zum Beispiel an der Grenzlinie, die ich lieber etwas mehr nach links stelle, um dem Schriftzug etwas mehr Raum und der Anrede etwas weniger zu verleihen.

Alternativ kann man das Foto auf der Rückwand auch wieder sehr schlecht drucken. Dadurch wirkt die Visitenkarte etwas "luftiger". Auch dies ist nur eingeschränkt möglich, da der Monitor nicht alle Funktionen des CMYK-Modells darstellen kann und vice versa. Bei einer Postkarte ist auf der Rückwand das Motive, auf der Vorderfront die Anschrift und der Schriftzug zu sehen.

Harmonisierung der Farben: Ein Tutorium zu diesem Themenbereich ist unter metacolor.de online, das das Zusammenwirken von Sprachen genauer aufzeigt.

Mehr zum Thema