Papier Karten Drucker

Pappkarten-Drucker Drucker

Papierkarten für Ihren Kartendrucker. Profi-Kartendrucker zum Drucken von einzelnen Plastikkarten und Ausweisen im Kreditkartenformat. Im Angebot haben wir Kunststoffkartendrucker und Drucker für Papierkarten und Etiketten aller führenden Hersteller. Monochromer Druck auf Plastikkarten und sogar auf Papierkarten.

Alles über den Druck von Karten und den Gebrauch eines Kartendrucksystems.

Die Kartentaschendrucker sind für den Druck einzelner Kunststoffkarten für alle Anwendungen wie z. B. Gästeausweise oder komplette ID-Systeme geeignet. Für Ihren ganz persönlichen Bedarf stehen Ihnen diverse hochwertige Kartographen von führenden Herstellern zur Verfügung. An dieser Stelle werden alle möglichen Fragestellungen rund um den Umgang mit einem Kartographen beantwortet. Warum ein eigener Kartograph? Zwei: Wie arbeitet ein Farblaser?

2.1 Wie läuft der Direktdruckprozess ab? 2.2 Wie arbeiten Kartographen mit Retransferdruck? Gibt es verschiedene Kartendruckermodelle für Anfänger und Fortgeschrittene? Benötige ich für die Bedienung von Kartographen Grundkenntnisse oder eine Unterweisung? Welche Materialien können mit Nadeldruckern gedruckt werden? Welche Kartencodierungen sind möglich? Wie werden die Kartographen gesteuert?

Wie viel Geld muss ein Kartendrucksystem ausgeben? Wie hoch sind die Durchschnittskosten für den Ausdruck einer Visitenkarte? Kann ich einen Kartographen nachrüsten? Wie kann ich die Nutzungsdauer meines Kartendrucks erhöhen? Wie oft muss ich ein Kartendrucksystem säubern? Warum ein eigener Kartograph? Wer Kunststoffkarten billig, rasch und regelmässig drucken möchte, für den ist ein eigener Kartograph sinnvoll.

Es besteht die Mýglichkeit, Rohlings vollständig zu drucken sowie vorgedruckte Karten zu individualisieren, z.B. mit Bezeichnungen und personenbezogenen Merkmalen fýr Ausweispapiere. Sie sind mit Ihrem eigenen Endgerät sowohl von einem Print-Dienstleister als auch von Produktions- und Laufzeiten selbstständig. Zwei: Wie arbeitet ein Farblaser? Die Funktionsweise ist bei allen Kartographen gleich: Wärme wird im Grunde genommen gebraucht, um Farben auf eine Karde aufzutragen.

Zu diesem Zweck wird die Kunststoffkarte im Innern des Kartendrucks über ein Tintenband gleichzeitig mit einem Thermodruckkopf geführt. Der Standardauflösungswert für den Kartondruck beträgt 300 dpi (300 dots per Inch bzw. 12 dots per mm). 2.1 Wie läuft der Direktdruckprozess ab? Bei der Direktbedruckung wird die Farbbandfarbe, die entweder monochrom ist oder aus mehreren aufeinander folgenden Farbtupfern zusammengesetzt ist, unmittelbar auf den Kartenzuschnitt aufgebracht.

Abhängig davon, ob es sich um einen monochromen oder vollfarbigen Ausdruck handelt, überträgt die Wärme des Druckkopfes entweder die Druckfarbe kontinuierlich oder feldweise auf die Kartonage, indem sie sie in die obere Schicht der Kartonage verdampft. Beim YMCK-Band wird zunächst die Hintergrundfarbe aus dem Gelbfarbfeld (Y) auf die Karde gedämpft, dann die Hintergrundfarbe aus dem Purpurroten Halbbild (M), dann Cyan (C) und dann Black (K - Carbon), so dass die überlappenden Farbnuancen eine realistische Farbgenauigkeit und Bautiefe ergeben.

2.2 Wie arbeiten Kartographen mit Retransferdruck? Auch beim Rücktransferprozess wird der Luftdruck temperaturabhängig aufgebaut. Anders als beim direkten Drucken wird das gedruckte Bild zunächst spiegelbildlich auf eine sogenannte Transferfolie aufgedruckt. Diese Folie wird dann mittels einer Gummirolle, d.h. ohne Wärme, auf den Kartenzuschnitt aufgetragen und wird auch als Laminat bezeichnet. Daraus resultieren zwei wesentliche Vorteile: Der Ausdruck ist sicherer und farbstarker.

Insbesondere beim Drucken auf Chipkarten (Kontaktchip und RFID) sowie auf Karten mit unebener Oberfläche im Allgemeinen sollte der Rücktransferprozess ausgewählt werden, da der Chip nicht mit Wärme in Kontakt kommt und somit die Farbaufbringung in der NÃ??he des Chips/der Antenne nicht behindert wird. Der Wiederholungsdruck wird im Allgemeinen für den unabhängigen Kartondruck empfohlen, da er das bestmögliche Bild liefert.

Gibt es verschiedene Kartendruckermodelle für Anfänger und Fortgeschrittene? Es gibt also auch Ausführungen, die sich besonders für Anfänger und für Fachleute empfehlen. Einstiegsgeräte werden in der Regelfall von einem geringeren Funktionsspektrum und einem kleineren Datenvolumen, aber auch von niedrigeren Anschaffungskosten und einer intuitiven Bedienen.

Die Anforderungen sind um so größer, je mehr Sie aus Spezialgeräten auswählen oder einen Kartographen ganz nach Ihren eigenen Wünschen über Module zusammenstellen können. Du möchtest deinen ersten Drucker kaufen? Wir haben unseren Druckberater mit einem Kartendruckervergleich eigens für Sie aufbereitet. Benötige ich für die Bedienung eines Kartendruckers Grundkenntnisse oder eine Unterweisung?

Durch die leicht verständliche Bediensoftware können Sie Ihren Drucker ohne jegliche Kenntnisse direkt nutzen. Wenn Sie es wünschen, kann Ihnen einer unserer versierten Monteure bei den ersten Gehversuchen mit Ihrem neuen Drucker am Handy oder per Fernbedienung helfen. Sie können mit Unterstützung des Monteurs auch Kartographen mit einer Vielzahl von Funktionen schon nach kürzester Zeit zuverlässig betreiben.

Welche Materialien können mit einem Kartendrucker gedruckt werden? Bei der thermischen Sublimation können nur hochglänzende PVC-Rohlinge auf beiden Seiten und einige wenige Verbundwerkstoffe (Polyesterkern mit PVC-Laminat) in hochwertiger Druckqualität verwendet werden. Für den Re-Transferdruck können unterschiedliche Kartonmaterialien verwendet werden, z.B: Der Kartendicke - die Kartendicke - ist abhängig vom verwendeten Kartographen.

In der Regel können Platinen von ca. 0,30 - 1,50 m Kartendicke bedruckt werden. Zusätzlich können Kunststoffkarten auch in Überlängen und Sonderformaten bedruckt werden, die häufig bei Veranstaltungen oder zur Regaletikettierung eingesetzt werden. Welche Kartencodierungen sind möglich? Die meisten Kartographen sind ab Werk mit unterschiedlichen Codiermodulen ausgerüstet oder können auf Anfrage mit einem oder mehreren Modellen nachgerüstet werden.

Der erste Schritt besteht darin, die Codierung zu kodieren und zu überprüfen, so dass eine falsch codierte Speicherkarte vor dem Drucken aussortiert wird. Wie werden die Kartographen gesteuert? Der optimierte Betrieb eines Kartendrucks wird mit einer eigens für das Kartendesign angepassten Steuersoftware durchgeführt, die sowohl von Herstellern als auch von Fachfirmen zur Verfügung gestellt wird. Abhängig vom jeweiligen Endgerät können Sie den Kartographen über USB oder das gesamte Netz an Ihren Computer oder das gesamte Netz anschließen.

Manche Hersteller von Druckern stellen auch spezielle Gerätetreiber für MAC-Betriebssysteme zur Verfügung, wie z.B. Magiekartendrucker. 11 Was ist das? Neben dem Kartographen beinhaltet ein komplettes Komplettsystem neben der empfohlenen Drucksoftware auch Verbrauchsmaterial, d.h. Platinen, Farbbänder, Rücktransferfolien, Verbunde und Reinigungsmittel. Wie hoch sind die Durchschnittskosten für den Kartendruck?

Abhängig davon, ob Sie ein- oder vierfarbig und ein- oder beidseitig bedrucken und ob Sie kaschieren, liegt der Preis pro Karton (ohne Druckermarkierung) zwischen ca. 1 Cents (einfarbig, einseitig) und ca. 60 Cents (vollfarbig, doppelseitig, doppelseitig laminiert). Kann ich einen Kartographen nachrüsten? Oftmals wollen die Anwender den Kartographen stärker oder vielseitiger nutzen, als ursprünglich erhofft.

Wir rüsten Ihren Kartographen auf Anfrage mit einem Magnetstreifen- oder Chipkodierer (für berührungslose und berührungslose Chips), einer Drehstation zum Wechseln von einseitigem auf zweiseitigem Druck oder einem grösseren Kartenzuführbehälter aus. Wie kann ich die Nutzungsdauer meines Kartendrucks erhöhen? Sie können die Nutzungsdauer Ihres Geräts erhöhen, indem Sie es regelmässig und immer mit großer Aufmerksamkeit auf das Display säubern.

Bitte führen Sie keine Reparaturarbeiten an Ihrem Drucker selbst durch, da sonst die Gewährleistung ausläuft. In Ihrem Druckhandbuch finden Sie alle notwendigen Angaben darüber, was Sie selbst mit Ihrem Kartographen machen können und was ein Spezialist tun sollte. Wie oft muss ich ein Kartendrucksystem säubern? Folgende Reinigungsverfahren für Kartographen sollten in regelmäßigen Abständen, längstens nach 200 bis einschließlich eines Zeitraums von Januar bis Januar, durchgeführt werden.

Nur so kann sichergestellt werden, dass das gedruckte Bild fehlerfrei ist und Ihr Endgerät perfekt funktioniert: Reinigungs-Karte: Setzen Sie die Reinigungs-Karte in die Kartenzufuhr ein, entfernen Sie das Band und beginnen Sie den Reinigungsvorgang im passenden Drucker. Ein Reinigungsfluid strömt durch geringen Anpressdruck auf die Stange in das Reinigungspad. Führen Sie das Reinigungspad bei sehr geringem Andruck mehrmals in eine bestimmte Position am Schreibkopf vorbei.

Reinigungswalze (VDS): Tauschen Sie die Reinigungswalze hinter dem Kartenvorschub gegen eine neue aus. Als zertifizierter Fachhändler sind wir so in der Situation, neben dem entsprechenden Drucker auch alle Verschleißteile sowie weitere Bausteine und Dienstleistungen zum besten Preis anbieten zu können. Vom kleinen, preiswerten Monochromkartendrucker bis hin zu einer breiten Palette von Farbdruckern für den ein- und zweiseitigen Ausdruck erstreckt sich unser Angebot auf komplexe Drucksysteme mit einer zusätzlichen Kaschierstation für den Bereich der Sicherheitsdrucker.

Mit den drei unterschiedlichen Prozessen Thermotransfer, Thermo-Sublimation und Rücktransfer stehen Ihnen verschiedene Systeme zur Verfügung. Die Drucker garantieren einen qualitativ hochstehenden Ausdruck und eine lange Lebensdauer Ihrer Kunststoffkarten. Das cardPresso-Programm ist ideal für die meisten Ihrer Kartendesignaufgaben. Trotzdem ist die CardPresso Software klar strukturiert und leicht zu erlernen.

Mehr zum Thema