Papier Bedrucken

Der Papierdruck

Danach wurde das Papier mit Tinte beschichtet, wobei die Vertiefungen weiß und lesbar blieben und eine Art Negativdruck entstand. mw-headline" id="Kritik">Kritik[Edit | edit source code] Duplexausdruck ist ein Prozess zum Bedrucken der Vorder- und Rückseite im Papier. Wegen des deutschen Namens wird das Prozess auch Duplexausdrucken oder Doppeldrucken bezeichnet, was jedoch zu Verwechslungen mit dem Zweifarbendruck, auch Duplexausdrucken oder Doppeldrucken bezeichnet, impliziert. Der doppelseitige Ausdruck kann den Papierverbrauch und die Kosten für den Ausdruck reduzieren. Es wird zwischen dem automatischen Ausdruck mit einem Duplexelement und dem Ausdruck durch manuellen Drehen des Papieres unterschieden.

Für kleinere Heim- und Bürogeräte wird der automatisierte doppelseitige Ausdruck erreicht, indem das Papier nach dem Bedrucken der Gerätevorderseite umgedreht und dann rückseitig gedruckt wird. Bei einigen größeren Druckgeräten, die über zwei Druckeinheiten verfügt, werden Vorder- und Rückseiten simultan gedruckt, ohne dass das Papier dazwischen gedreht werden muss. Bei beidseitigem Ausdruck wird die korrekte Einstellung des Seitenrandes auf Vorder- und Rückseite berücksichtigt, z.B. für einen größeren Stichrand (siehe Nähte) am rechten oder rechten Ende des Papiers.

Ähnlich wie beim doppelseitigen Drucken gibt es auch den doppelseitigen Scannen (siehe: Automatische Dokumentenwechsler).

Papier in die Multifunktionszuführung legen

Um z. B. Transparentpapier, Labels, OHP-Folien, Papier in speziellen Formaten oder Umschläge zu bedrucken, stellen Sie das jeweilige Printmaterial in die Mehrzweckablage. Du kannst Papier in Sondergrößen (99 x 139,7 x 320 x 457,2 mm) auflegen. Achten Sie beim Fotokopieren über das Multifunktionsfach auf die folgenden Punkte: Fügen Sie immer nur ein Blatt gestrichenes Papier ein.

Richten Sie das bedruckte Material, wenn es gewellt ist, aus, bevor Sie es in die Multifunktionsschale einsetzen (Stapelhöhe zum Glätten): Normales Papier max. 10 mm, dickes Papier max. 5 mm). Es ist möglich, dass Sie einige Papiersorten nicht verarbeiten können, obwohl sie den oben genannten Anforderungen genügen. Lüften Sie das Papier vor dem Laden gut auf.

Dünne Papiere, Recyclingpapiere, vorgestanztes Papier, Schwerpapiere, Labels und OHP-Folien sollten vor dem Laden vorsichtig aufgedeckt werden. Achten Sie darauf, dass der Papiersorte richtig gesetzt ist. Falls Sie auf speziellem Papier wie schwerem Papier oder OHP-Folie ausdrucken möchten, stellen Sie sicher, dass Sie auf dem Bildschirm den korrekten Papiersorte ausgewählt haben.

Ist der Papiersorte nicht korrekt zugeordnet, kann dies zu einer schlechten Ausdruckqualität mit sich bringen. Darüber hinaus kann die Schmelzfixiereinheit verschmutzt sein und von einem Service-Techniker repariert werden müssen, oder es können Papierstaus auftreten. Das Multifunktionsfach öffnen. Falls sich das gesuchte Papier bereits in der Universalzufuhr befindet: Tippen Sie die Schaltflächen [Papier auswählen] einzeln an [Universalzufuhr] ? Wähle das Papierformat und die Papierart, die in der Universalzufuhr gespeichert sind. Fahren Sie mit Punkt 6 fort. Wenn sich das gesuchte Papier nicht in der Universalzufuhr befindet:

Ist kein Job belegt, entnehmen Sie das Papier aus der Universalzufuhr unter ? Mit dem Programmieren bei Punkt 1 fortfahren. Falls ein aktueller/reservierter Job vorhanden ist, behalten Sie sich einen Kopier-/Druckauftrag vor, indem Sie das Papier für die Universalzufuhr in[Papier für Universalzufuhr ändern] umtauschen. Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie in den nachfolgenden Abschnitten: 1. Passen Sie die Gleitschienen an die Größe des Papierformats an.

Um Papier mit einem höheren Durchmesser einzulegen, entfernen Sie die Erweiterung. Stellen Sie das Papier in die Multifunktionszuführung. "Kuverts in das Multifunktionsfach einlegen." Beim Ablegen von Papier in die Multifunktionszuführung muss es sauber zwischen den Gleitschienen ausgerichtet sein. Wird das Papier nicht richtig eingelegt, kann es zu einem Papierstillstand kommen.

Beim Ablegen von Papier in die Multifunktionszuführung muss es sauber zwischen den Gleitschienen ausgerichtet sein. Es kann sein, dass das Papier nicht richtig zugeführt wird, wenn die Gleitschienen auf ein geringeres Maß eingestellt sind, so dass die Papiermitte nach oben abfällt. Falls die Packung des Papieres die Laderichtung anzeigt, befolgen Sie diese Anweisungen.

Im Multifunktionsschacht ist die nach unten gerichtete Seite des Papiers diejenige, die gedruckt werden soll. Wenn Sie Probleme wie schlechte Ausdrucke oder Papierstaus haben, drehen Sie den Stapel um und wiederholen Sie den Vorgang. Wird das Papier in der Multifunktionszuführung gekrümmt, kann dies zu einem Papierstillstand führen. Richten Sie daher die Krümmung wie in der Abbildung dargestellt aus, bevor Sie das Papier in die Multifunktionszuführung einsetzen.

Um mit dem Multifunktionsschacht auf der Rückseite von vorgedrucktem Papier zu vervielfältigen oder zu bedrucken, glätten Sie die Rollen und laden Sie dann das vorgedruckte Papier mit der bedruckten Fläche nach oben. Um doppelseitigen Druck zu erzielen, laden Sie Papier wie in der folgenden Abbildung dargestellt ein, um mit der selben Orientierung wie auf der vorgedruckten Papierseite zu bedrucken.

Falls Sie ein Standard-Format verwenden möchten: Papiergröße einstellen ? Drücken Sie die Taste[Weiter]. Um ein Zollformat auszuwählen, drücken Sie die Taste[Zollformat].

Zur Auswahl eines nicht standardmäßigen Formats (Custom Format): Drücken Sie die Taste[Custom Format]. Tippen Sie auf die Tasten[X] und[Y] unter ? Tragen Sie die Messwerte ein ? Tippen Sie auf die Taste[OK]. Drücken Sie die Taste[Weiter]. 1. 2. den erforderlichen Papiersorte auswählen 5. den erforderlichen Papiersorte auswählen ? Mit der Schaltfläche [OK] quittieren.

Drücken Sie die Taste[Normalpapiergewicht einstellen], wenn Sie den Papiersorte auf Normalpapier festlegen wollen. Falls der gesuchte Papiersorte nicht erscheint, drücken Sie die Schaltfläche [Detail. Setting] unter ? Wähle den Papiersorte aus der Auswahlliste ? Drücken Sie die Taste[OK]. Drücken Sie beim Ausdrucken auf die Rückseiten eines bereits gedruckten Blattes die Taste[2nd Page Down. Double Page].

Drücken Sie die Taste[OK]. Falls Sie bei der Einstellung der Papiereinstellungen in der Multifunktionszuführung einen Irrtum begehen, entnehmen Sie das Papier aus dem Papierfach, setzen Sie das Papier wieder in das Papierfach ein und bestätigen Sie die Voreinstellungen. Bei Verwendung von Transparentpapier oder beschichtetem Papier laden Sie immer nur ein Blatt auf einmal ein und entnehmen Sie die Einzelblätter umgehend aus der Auslage.

Beim gleichzeitigen Laden mehrerer Seiten können Papierstaus auftreten. Wenn Sie schweres Papier verwenden, können Papierstaus auftreten, wenn Sie mehrere Seiten in einem Arbeitsgang auflegen. Dies hängt von der Art des verwendeten Materials ab. In einem solchen Falle fügen Sie jeweils nur ein einzelnes Blech ein. Für den beidseitigen Druck wähle .

Je nach Absorptionsvermögen des Druckpapiers kann es zu Faltenbildung kommen. Um auf der Rückwand von bereits gedrucktem Papier zu bedrucken, laden Sie das Papier in die Multifunktionszuführung und drücken Sie[2. Blatt. Doppelseite] auf dem Bildschirm, um Papier auszuwählen. Sie können die automatische Papierauswahl beim Scannen der folgenden Vorlagen nicht verwenden.

Benutzen Sie die manueller Papierauswahl:

Auch interessant

Mehr zum Thema