Pages Briefumschlag Bedrucken

Seiten Kuvertdruck

Seiten für das iPad: Drucken eines Dokuments oder Umschlags in Seiten Sie können ein Dokument oder einen Umschlag von einem Drucker drucken, der für die Verwendung mit Ihrem iOS-Gerät konfiguriert ist. Diese Anweisungen gehen davon aus, dass Ihr Drucker bereits für die Arbeit mit Ihrem Gerät konfiguriert ist und dass er eingeschaltet ist. Öffnen Sie das Dokument, tippen Sie auf, tippen Sie, dann auf Drucken. Wenn Sie eine Druckerauswahl nicht getroffen haben, berühren Sie Drucker auswählen und wählen Sie dann einen Drucker aus.

Wählen Sie den AirPrint-Drucker in der Nähe, nach dem Ihr Gerät automatisch sucht. Wählen Sie die Druckoptionen (Anzahl der Seiten, Anzahl der Kopien, etc.). Appuyez a de Imprimer dans la puede rechts oben. Sie können die Kuvertvorlagen in Pages verwenden, um Kuverts in Standardgröße zu drucken. Im Rahmen des Dokumentenmanagers tippen Sie auf am oberen Bildschirmrand.

Faites de la sélection du Envelopes, un d'écouvert à la Enveloppes. Auf dem Band in der Empfängeradresse auf den Platzhaltertext tippen und dann die Adresse Ihres Kontakts eingeben. Nehmen Sie den Texteditor zweimal in die Rücksendeadresse auf und geben Sie dann Ihre Adresse ein. Die Rücksendeadresse ist ein Textfeld. Tippen Sie auf, tippen Sie, dann auf Drucken. Wenn Sie eine Druckerauswahl nicht getroffen haben, berühren Sie Drucker auswählen und wählen Sie dann einen Drucker aus.

Wählen Sie den AirPrint-Drucker in der Nähe, nach dem Ihr Gerät automatisch sucht. Tippen Sie auf Drucken. Vielen Dank für dein Feedback.

Kuverts bedrucken?????

Bei der Bearbeitung eines Kuverts trage ich natürlich sowohl den Adressaten als auch den Versender ein, das dazugehörige Kuvertformat, das ich im Untermenü "Custom" eingestellt habe - zum Beispiel C6. Als ich dann auf Print wechsle, wird der ursprüngliche Druckerdialog von Apple X mit der Defaulteinstellung DIN A4 (wie gesagt, ich kann C6 nicht einstellen) geöffnet - der Kuvert wird eingezogen und natürlich fehlerhaft gedruckt - wirklich auf den Punkt gebracht.

Als ich im Kuvertmenü auf "Custom" klicke, kann ich C6 setzen, aber ich vermute, es ist eine Funktion, die nur von Word geboten wird, aber meinen Printer nicht beachtet. Aber da ich keinen Wunsch/Zeit hatte, mich zu ärgern, kaufte ich Adressaufkleber und druckte sie aus..... In der Dialogbox'Seite einrichten...' unter'Ausrichtung' musste ich die Mitteleinstellung auswählen (Kopf des Mannes ist rechts), so dass die Anordnung des Druckbereichs stimmt.

Das Dialogfeld kann entweder im Menü "Datei" von Word oder über das Dialogfeld "Drucken" geöffnet werden. Das Papierformat kann weiterhin DIN A 4 darstellen - unabhängig davon. In Word müssen Sie jedoch das Kontrollkästchen'Benutzerdefiniert' im Dialogfeld'Seite einrichten...' unter'Papierformat anpassen' aktivieren und das korrekte Papierformat eingeben. Und dann sollte es funktionieren. moin harlekin256, Printer Canon hat es gerade erst versucht. In Wort.

In der Dialogbox'Seite einrichten...' unter'Ausrichtung' musste ich die Mitteleinstellung auswählen (Kopf des Mannes ist rechts), so dass die Anordnung des Druckbereichs stimmt. Das Dialogfeld kann entweder im Menü "Datei" von Word oder im Dialogfeld "Drucken" geöffnet werden. Das Papierformat kann weiterhin DIN A 4 darstellen - unabhängig davon. In Word müssen Sie jedoch das Kontrollkästchen'Benutzerdefiniert' im Dialogfeld'Seite einrichten...' unter'Papierformat anpassen' aktivieren und das korrekte Papierformat eingeben.

Um diese auszudrucken, können Sie die Schriften umstellen. Wenn Sie dann zu Zusätze -> Kuverts gehen und diese drucken möchten, können Sie die Schriften umstellen. Ich habe dies eingestellt, klicke auf die Schaltfläche "Standard" im Schriftarten-Einstellungsfenster und drucke dann den Umhang. Blöd ist nur, dass beim erneuten Anruf von Word gerade diese Einstellungen verloren gegangen sind und ich kann die 10 dpi als Zeichengröße wieder einstellen.....das ärgert immens!

Mit einem sehr praktischen Werkzeug drucke ich Kuverts, Etiketten, Adressetiketten usw. Ich kann die Empfängeradressen auf dem PC und vor allem muss ich mich nicht um dumme Formate kümmern - alles ist wie im Hauptvordruck festgelegt.... der Arbeitsaufwand zahlt sich aus. der Import aus dem Umfeld geht nicht mehr (weil es sich um einen modifizierten claris-E-Mailer und keine originale ms-Anwendung handelt). Jetzt muss ich die Adresse des Empfängers (noch) kopieren und einsetzen, aber das allein ist noch bequemer als die Verwendung des Word Kuvert-Assistenten.....

Mehr zum Thema