Kunststoffdruck

Plastikdruck

Plastikdruck ist eine Wissenschaft für sich - die wir beherrschen. Jeder Kunststoff verhält sich anders, jeder Druck ist eine neue Herausforderung. Der Kunststoffdruck Kunststoffe werden hauptsächlich im Siebdruck- und Flexodruckverfahren bedruckt. Meistens werden Kunststoffe für Langzeitanwendungen, für den Außeneinsatz oder wegen ihrer Transparenz eingesetzt.

"Kunststoffdrucke

Vom POS-Display über Preisschilder bis hin zu qualitativ hochstehenden Kunststoffmappen. Plastikdruck ist eine eigenständige Naturwissenschaft - die wir erlernen. Jeder Plastiktyp benimmt sich anders, jeder Print ist eine neue Aufgabe. Der Kunststoffdruck ist sowohl im UV-Offsetdruck als auch im digitalen Bereich möglich. Materialien: Auflage: 5000 Exemplare Weiterverarbeitung: Kunststoffdruck: Zu den Anwendungsbereichen im Kunststoffdruck gehören POS-Materialien für die Absatzförderung wie z. B. Sticker, Labels, Ordner, Produktschilder, Dosierungsanweisungen, Kompensare für Garderoben, außergewöhnliche Sendungen, Mitgliedskarten, Bookmarks, POST-Karten oder Transparentvisitenkarten.

Von tiefschwarz bis mattweiß ist auch der kreative Spielraum im Kunststoffdruck nahezu grenzenlos und die Druckprodukte langlebiger. Die Kunststoffveredelung und der Foliendruck werden auf der UV-Offsetdruckmaschine durchgeführt. Ermöglicht das Drucken mit unterschiedlichen OberflÃ?chen und Farben: Sandfarbe, Glanz, Quarz, weiÃ?, vielfarbig, melkbar, metallisch, durchsichtig, glasklar..... Kunststoff kann auf beiden Seiten bedruckt werden - auch weiss und durchsichtig.

Plastikdruck

Die Applikation von Dekoren und Sujets auf synthetische Werkstoffe wie z. B. Folie und andere Objekte erfolgt durch eine ungewöhnliche Drucktechnik. Aufgrund des Substrats wird dieses Druckverfahren als Kunststoffdruck bezeichnet. Verschiedene Kunststoffe können bedruckt werden. Die Druckverfahren können auch für transparente Filme auf PET und auf Untergründen mit Polyesterfolie sowie auf Klebefilmen ohne Klebstoff eingesetzt werden.

Im Bereich des Kunststoffdrucks kommen modernste Druckereianlagen zum Einsatz. Der Kunststoffdruck ermöglicht es, viele sinnvolle Gegenstände zu dekorieren und überhaupt erst herzustellen. Beim Druck auf Kunststoffe ist vor allem die Digitalversion zu nennen, mit der Paneele, Gatter und Beschilderungen für die Bauindustrie, Werbematerialien für Sportstadien und Messehallen, Innenraumverkleidungen für Campingauflieger und Bodenbeläge für jeden Innen- und Außenbereich hergestellt werden können.

Auch für die Gestaltung von Katalogen, Prospekten und Flyern, Aufklebern, Schildern und vielem mehr ist der Industriekunststoffdruck bestens geeignet. Der Farbstoff für die Endergebnisse, der z.B. auf Kunststoffverpackungen wie z. B. in Form von Probenflaschen, Konservendosen und Röhrchen zu finden ist, kommt von Farbstoffen, die weder Blei- noch Cadmiumhaltig sind und daher für die Gesundheit unschädlich sind.

Neben den Buntpigmenten werden auch Klarlacke aufbereitet, um den Flächen einen bestimmten Glanzgrad, eine höhere Farbintensität und eine lange Lebensdauer zu geben. Kunststoffprodukte werden durch schichtweises Auftragen von Farben und Lasuren räumlich gedruckt.

Auch interessant

Mehr zum Thema