Kopfbogen Gestalten

Stirnbandformung

Ich zeige Ihnen heute, wie Sie Ihren persönlichen Kopfbogen mit Microsoft Word erstellen können. Auf diese Weise gestalten Sie Ihren persönlichen Briefbogen. Eine neue Website erstellen An dieser Stelle möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie Ihren ganz eigenen Kopfbogen mit Microsoft Word einrichten. Ich benutze für diesen Artikel Word 2013. Die Erstellung des Stirnbogens mit dieser Gebrauchsanweisung sollte auch mit Word 2010 oder 2007 möglich sein.

Deshalb brauchen wir etwas mehr Raum auf der links.

Bei der Formatierung wird das Portraitformat gewählt, falls nicht bereits vordefiniert. Wir können im Layoutsystem von Microsoft Word angeben, dass sich die erste Bildschirmseite vom Erscheinungsbild unterscheiden soll. Dies ist auch sinnvoll, da das Anschriftenfeld und die persönlichen Daten auf der ersten Bildschirmseite von Bedeutung sind.

Auch mit der Mouse passen wir die Tischhöhe an. Im linken Teil kann ein Firmenlogo, eine Graphik oder der Name verwendet werden. In der rechten Spalte der Liste speichern wir unsere wichtigsten personenbezogenen Angaben. Nun wählten wir "Einfaches Textfeld" Hier können wir unsere Absenderadresse eingeben. In der horizontalen Fläche selektieren wir "Absolute Position" -> 2,41cm direkt von "Side" Im vertikalen Fläche selektieren wir "Absulute Position" -> 5,21cm unter "Side" selektieren wir auch das Kontrollkästchen "Anchor" Im Reiter "Size" setzen wir die Weite auf 7,7cm und die Hoehe auf 0,5cm.

In der horizontalen Fläche selektieren wir "Absolute Position" -> 2,41cm direkt von "Page" Im vertikalen Fläche selektieren wir "Absolute Position" -> 5,84cm unter "Page" In der Registerkarte "Size" setzen wir die Weite auf 7,7cm und die Hoehe auf 3,0cm. Das sollte so gut wie alle Daten im Kopffeld ausfüllen. Werfen wir einen Blick auf die Fußnote eines Kopfbogens eines bekannten Telekommunikationsproviders.

Bei unserem Kopfbogen speichern wir hier nur unsere persönlichen Daten. An dieser Stelle möchte ich die Seitennummer ("Seite 1 von 2") hinzufügen. Im nachfolgenden Menüpunkt wird " Seitennummern " wieder ausgewählt. Hier finden Sie den Eingang "Seite x von y" und wir brauchen ihn in der dritten Kolonne.

Selbstverständlich sollte unser Profi-Kopfbügel auch professionell markiert werden. Diese Marker werden auch im Kopfmodus wieder neu erzeugt, so dass die Zeilen im fertiggestellten Kopfblatt nicht mehr verschoben und nicht versehentlich selektiert werden können. In dem nachfolgenden Eingabefenster müssen wir die Zahlenwerte für Lage und Grösse eingeben.

In der horizontalen Fläche selektieren wir "Absolute Position" -> 0,6cm direkt von "Page" Im vertikalen Fläche selektieren wir "Absolute Position" -> 10,5cm unter "Page" In der Registerkarte "Size" setzen wir eine Absolutbreite mit 0,5cm und die Hoehe mit 0cm. In der horizontalen Fläche selektieren wir "Absolute Position" -> 0,6cm direkt von "Page" Im vertikalen Fläche selektieren wir "Absolute Position" -> 14,8cm unter "Page" In der Registerkarte "Size" setzen wir eine Absolutbreite mit 0,8cm und die Hoehe mit 0cm.

In letzterem Arbeitsschritt müssen wir unseren Header als Vorlagen-Dokument sichern und ihn unmittelbar als Vorlagen in Word bereitstellen. Mit wenigen Schritten können Sie in Microsoft Words Ihr eigenes privates Stirnband einrichten. Natürlich können Sie den Kopfbogen an Ihre Bedürfnisse anpass. Die in diesem Lernprogramm erzeugte Grafikdatei kann hier im Word-Format heruntergeladen werden: Private Kopfzeile.

Mehr zum Thema