Kaschieren Laminieren

Laminieren Laminieren Laminieren

Grob gesagt ist die Antwort, dass das Laminieren eine einseitige Abdeckung eines Druckerzeugnisses mit Folie ist, während das Laminieren eine zweiseitige Abdeckung ist. Laminierte Verbundwerkstoffe kombinieren die Eigenschaften der verwendeten Substrate optimal. Im Laminieren werden mehrere Schichten aus gleichen oder unterschiedlichen Materialien miteinander verbunden. Anders als beim Laminieren werden beim Laminieren nur Folien mit einer bestimmten Dicke aufgebracht.

Differenz zwischen Laminieren und Laminieren

Kaschieren Der Zweck des Kaschierens ist es, die darunterliegende Lage zu schonen. Zu ihrem Schutze wird eine Tragschicht mit einer Oberschicht verklebt. Die oberste Lage ist in der Regelfall transparent, so dass die Tragschicht noch sichtbar ist. Im Beispiel des gedruckten Papiers wird es mit einer Schutzfolie kaschiert, um es vor Verschmutzung und Nässe zu schützen.

Film und Papiere bilden in der Praxis in der Praxis eine Bindung (dies grenzt eine gute von einer schlecht laminierten ab), die es nicht ermöglicht, die beiden Lagen rückstandslos zu separieren - in der Zwischenzeit wird in der Regelfall auch die Tragschicht mitzerlegt. Laminieren Beim Laminieren wird eine Oberschicht auch auf eine Tragschicht aufgetragen, jedoch mit der Spezifikation, die Tragschicht abzudecken - so wird das englische Sprichwort auch für kleine " Fehler " verwendet.

Laminieren und Laminieren unterscheidet sich in der Fachterminologie in Bezug auf den Verwendungszweck (Schutz - Verbergen) und die Verbindungstyp. Ein Film, der auf eine Glasscheibe aufgeklebt wird, bildet in der Praxis in der Praxis keine unlösbare Bindung mit der Glasscheibe. Die laminierte Tragschicht kann rückstandslos von der Oberschicht entfernt werden. Im Falle von Autofenstern werden Wärmeschutzfolien auch ohne Klebstoff aufgebracht (laminiert).

Prinzipiell wird beim Laminieren und Laminieren ein ähnliches Verfahren durchgeführt, d.h. Tragschichten werden mit Decklagen kombiniert. Dies dient beim Laminieren dem permanenten Schutze der Tragschicht, beim Laminieren dem Verbergen oder Ändern der Unterlage. Selbstverständlich können auch transparente Stoffe zum Laminieren verwendet werden, was es schwieriger macht, den Unterscheid zu erklären - aber man kann sich daran erinnern: Laminieren trägt eine Oberschicht auf, Laminieren eine Tragschicht.

  • Der laminierte Papierbogen oder der beschichtete Personalausweis sind uns allen bekannt. - Auch im Formenbau wird z. B. beim Arbeiten mit GFK-Matten vom Laminieren gesprochen, wenn diese Schichten mit Kunststoffen versehen sind. - Die Überdachung der Verkaufsfläche ist eine Laminierung im Doppelpack (bereits erwähnt). Zum einen wird eine "ver"-Oberfläche auf die Glasscheibe aufgetragen und zum anderen wird das Geschehen hinter der Glasscheibe verdeckt - jedenfalls bis zum Öffnen oder Schließen der Einwirkung.
Auch interessant

Mehr zum Thema