Kalt Laminieren

Kaltlaminieren

Das Kaltlaminieren erfordert nicht unbedingt eine Laminiereinheit. Hinweise zur Kaltlaminierung Laminierung schützt wertvolle und wichtige Dokumente vor Verschleiß, Feuchtigkeit und Schmutz. Einsetzen, drücken, fertig: Kostengünstiges Laminieren ohne Laminator!

Heißlaminierung

Wer eine Laminiermaschine kauft, ist sicher schon über zwei Laufzeiten gestolpert: Kalt- und Warmlaminieren. Worin besteht der Unterscheid zwischen Heiß- und Kaltkaschierung? Die Heißlaminierung erwärmt die Kaschierfolie, bevor sie durch die Walzen des Laminators geleitet wird. Das bei stattlichen Außentemperaturen zwischen 80 und 120°C.

Hierdurch wird eine besonders starke Wärmeleitfähigkeit zwischen dem Beleg und den Kaschierfolien erreicht. Dadurch können sie später nicht mehr getrennt werden - ohne das Original zu schädigen. Das macht die Heißkaschierung zu einer ausgezeichneten Wahl, wenn Sie nicht wollen, dass nachträglich Fremdpersonen zum eigentlichen Material kommen, um es zu verändern oder zu falsifizieren.

Ausgenommen: In Druckereien gibt es nur wenige digitale Druckmaschinen, deren siliconhaltige Druckfarben es ermöglichen, die Kaschierung wieder zu entfernen. Die professionellen Laminatoren können bequem zwischen Warm- und Kaltlaminierung umgeschaltet werden. Sogar für alle wichtigen Dateien und Dokumente, die Sie mit Sauerstoff schützen möchten, können Sie mit Heißlaminierung am besten sicher versiegelt werden. Darüber hinaus töten die höheren Temperaturen während der Kaschierung Krankheitserreger und Bakterium ab, die sich im Kaschierfilm angesammelt haben und zu unansehnlichen Verfärbungen oder später zum Angriff auf das beigefügte Schriftstück mitführen.

Sie können diese Unterlagen mit Heißlaminat versehen: Die Heißkaschierung ist sehr gut geeignet für gewöhnliche Unterlagen, Fotografien, Bilder im Standardformat, Inkjet-Drucke, handgeschriebene Schriften und Skizzen. Andernfalls kann es zu einer Verfärbung des Laminators unter 120° C kommen oder im Extremfall kann der Abdruck unlesbar werden, z.B. auf Quittungen, Laserausdrucken, ärztlichen Ultraschallabbildungen, etc. Der Vorteil des Heißlaminierens:

Vorteile des Heißlaminierens: Ich kann folgende A4 und A3 Laminatoren für die Heisslaminierung empfehlen: " ); document.write(" " ); document.write(" "); document.write(") in der Regel nicht.

Kaltlaminieren oder Heißkaschieren - was ist der Preis? "Hochwertige Tipps und Anweisungen!

Eine Laminiermaschine kann verschiedene Einsatzmöglichkeiten anbieten. Auf der einen Seite steht das heute übliche Warmlaminieren. Dabei ist es von Bedeutung, dass die Laminatoren unterschiedlich sind. Bei einem Heißlaminator können Sie nicht kalt laminieren und umgekehrt. Überall ist das dazu passenden Accessoires zu haben. Zahlreiche Anbieter führen komplette Sets, in denen Sie viel Material erhalten können.

Kaschierfolien, ein Schneidmesser oder anderes Accessoire müssen nicht mehr gekauft werden. Was ist Heißlaminierung überhaupt? Diese Kaschierfolie wird, wie der Begriff Heißlaminierung schon sagt, erwärmt, bevor sie die Walzen des Laminators passiert. Bei höheren Geschwindigkeiten entsteht eine starke Wärmebrücke zwischen dem Beleg oder der Fotografie und den Lamellen.

Dadurch können die Transparenzen später nicht mehr getrennt werden, ohne das Original oder das Bild zu schädigen. Heißkaschieren ist optimal zum Laminieren von Dokumenten oder Fotografien, die Sie nachträglich nicht mehr ändern möchten. Zertifikate oder wesentliche ID-Karten können einfach durch Heisslaminieren gesichert werden.

Viele Drucker bieten ein Laminierverfahren an, bei dem sich Silikonfarben lösen können, so dass Sie nach einer bestimmten Zeit wieder auf das Original zurÃ? Jeder, der mit einem Heißlaminator zusammenarbeitet, kann sich darauf verlassen, dass das Original oder Bild mit einem bombensicheren Siegel versehen ist. Bei der Heißlaminierung ergeben sich die folgenden Vorzüge, da man eine höhere Belastbarkeit (abhängig von der Laminatstärke) erreichen kann.

Darüber hinaus sind die Filme waschbar und für gefälschte Papiere geeignet. Im Vergleich zum Heißlaminieren funktioniert der Laminator also nicht mit der Umgebungstemperatur, sondern mit dem Anpressdruck, um die beiden Kaschierfolien miteinander zu verbinden. Die beiden Folienteile können das jeweilige Produkt umschließen. Der Prozess ist daher sinnvoll, wenn Sie die Dias später rückstandsfrei aus dem Beleg entfernen wollen.

Die beiden Hälften der Folie haften nicht so stark zusammen wie beim Heisslaminieren. Die Kaltkaschierung erfordert nicht immer einen Laminator. Der gleichmäßige Andruck durch die Walzen der Laminiermaschine führt jedoch zu einem wesentlich besseren Resultat. Für die Kaltkaschierung ist es von Bedeutung, dass Spezialfolien verwendet werden. Der Film muss eine Selbstklebefolie sein.

Welche Kosten verursachen Laminatoren beider Typen? Laminatoren sind oft nicht kostspielig. Je nachdem, welche Unterlagen oder Photos Sie laminieren möchten, variiert die Dicke der Folie. Diejenigen, die die Offerten untereinander vergleichend betrachten möchten, sehen klar, dass es verschiedene Folientypen gibt, die für den jeweiligen Einsatzzweck in jedem Fall in Frage kommen. Die passenden Zubehörteile können bei Bedarf wieder bestellt werden.

Welche Produzenten bieten die besten Laminatoren an? Zu den namhaften Markenherstellern für Laminiermaschinen gehören unter anderem die Firmen Leitlinien, Olympia, GBC und Micron. Die Kaschiermaschinen werden von allen Fabrikanten für den Privat- und Geschäftsgebrauch eingesetzt. Wie kann ich das Verbrauchsmaterial nachordern? Wenn Sie das Accessoire noch benötigen, können Sie es in der Regel im Herstellerwerkstatt oder im Fachhandel nachordern.

In den üblichen Geschäften werden zu jedem Zeitpunkt kostengünstig Foils, Schneidmesser und Einzelteile für den Laminator angeboten.

Auch interessant

Mehr zum Thema