Hausarbeit Drucken Lassen

Haushaltsdrucke

Es erfordert nicht so viel Mühe wie das Schreiben Ihrer Arbeit, um sie verbindlich zu machen. Hausaufgaben gebunden & gedruckt haben Aufbereitung: Viele Hochschulen oder die jeweiligen Fachbereiche und Professuren haben eigene Vorgaben oder sogar Templates für die Aufbereitung der Semesterarbeit. Daraus ergibt sich z. B., wie groß der Linienabstand sein muss, ob vor oder nach einem Abschnitt ein zusätzlicher Zwischenraum vorhanden sein muss, welche Schriftgröße zu verwenden ist, ob der Schriftzug in der Begründung oder in der Linksausrichtung zu formatieren ist, wie groß die Blattränder auf der linken, rechten, oberen, unteren Seite sein müssen und vieles mehr.

Wenn es solche Unterlagen oder eine Schablone von Ihrer Hochschule gibt, müssen Sie Ihre eigene kreative Kraft in die Formatierungsgrenzen legen, im Guten wie im Schlechten. Nachdem Sie den Content und die Formate geprüft haben, ist Ihr Papier druckfertig. In Druckereien gibt es oft viele verschiedene Varianten, weshalb man sich vorher über einige Varianten nachdenken sollte.

Damit der Drucker Ihre Hausaufgaben einschließlich der korrekten Aufbereitung drucken kann, müssen Sie ihm eine Printvorlage zusenden. Unabhängig davon, ob Sie Ihre Arbeiten in Word, Adobe InDesign oder Adobe Illustrator gestaltet oder aufbereitet haben, ist es empfehlenswert, die Printvorlage in einem geschlossenem Layout zu abzulegen. Die Änderung dieser Datenformate ist besonders schwer möglich, was das Fehlerrisiko während des Druckvorgangs auf ein Minimum reduziert.

Auflagenhöhe: Die Auflagenhöhe gibt an, wie viele Kopien Ihres Papiers Sie gedruckt und gebunden haben wollen. Es ist üblich, drei Kopien einzureichen, von denen eine an den Prüfenden, eine an den zweiten Prüfenden und eine an das Universitätsarchiv geht. Selbstverständlich können Sie sich für den Druck weiterer Kopien entschließen - für sich selbst oder vielleicht für Ihre Bekannten und Bekannten, die sich für das Thematik Ihrer Arbeit interessiert haben.

Bei gleichzeitiger Bestellung mehrerer Kopien hat dies den Nachteil, dass die Druckwerkstatt Ihnen einen niedrigeren Einzelpreis anbieten kann. Finalformat (DIN): Die Formatierung von Haushaltsarbeiten und anderen Druckerzeugnissen wird in der Regel von Druckern im Dinformat gemessen. Wenn Ihre Hochschule Ihnen keine genauen Informationen über das Formats Ihrer Semesterarbeit gibt, sind Sie mit DIN A4 auf der richtigen Adresse.

Buntheit ( "Euroskala"): Wenn Sie sich im Voraus über den Druckpreis und die Kosten für die Binden Ihrer Hausaufgaben informieren wollen, müssen Sie auch Informationen über die Farbgebung der einzelnen Blätter angeben. Wenn Ihre Hausarbeit z.B. nur aus einem Schriftzug bestehen sollte, ist die Verwendung von Schwarz ausreichend. Das Farbschema wird in der Regel von Druckereien auf der "Euroskala" angegeben. Damit werden gleichzeitig zwei verschiedene Aspekte beschrieben: erstens, ob das Blatt (oder jedes Druckprodukt) auf beiden Schenkeln gedruckt werden soll und zweitens, wie viele der Basisfarben (Cyan, Gelb, Magenta und Schwarz ) zum Drucken genutzt werden.

Wenn Ihr Papier z. B. nur aus schwarzem Schriftzug und ohne Bild besteht und auch auf einer Seite gedruckt wird, tragen Sie "1/0-farbige Euroskala" ein. Wenn Sie beidseitig drucken, wählen Sie "1/1-farbige Euroskala". Wenn Ihr Papier Farbbilder oder Graphiken beinhaltet und auf einer Seite gedruckt wird, ist es die "4/0-farbige Euroskala". Korrespondierend mit doppelseitigem, farbigem Aufdruck " 4/4-farbig Europakarte ".

Der Artikel: Ob und wie viele Fotos Sie in Ihrer Hausarbeit haben, sollte auch die Auswahl des richtigen Artikels betreffen. Unabhängig davon, für welche Papiersorte Sie sich entschieden haben, gibt es in der Regel noch die Möglichkeit, die Papierdicke zu ermitteln. So ist z.B. ein Offsetdruckpapier mit einer Dicke von 80 g/m das tägliche Nachschlagepapier. Mit zunehmender Nummer wird das Blatt umso mehr auf einen qm gemessen - und je stärker und qualitativ besser es sich anfühlt.

Sie können für Ihre Hausarbeit auch ein strafferes Blatt wählen, z.B. 100g/m².

Mehr zum Thema