Gutscheinbuch selbst Gestalten

Gestalten Sie Ihr eigenes Gutscheinbuch

Erfahren Sie mehr über die vielen Möglichkeiten Ihres Fotobuchs und erhalten Sie kreative Anregungen für Ihren Designprozess. Erfahren Sie mehr über die vielen Möglichkeiten Ihres Fotobuchs und erhalten Sie kreative Anregungen für Ihren Designprozess. Verwenden Sie ein Panoramalayout, bei dem oben und/oder unten eine Leiste freigelegt wird. An dieser Stelle legen Sie Ihren Textbereich für den Beleg fest. Auf dieser Seite findest du die von unseren Abnehmern für unsere Abnehmer eingesandten Produktbewertungen:

Hiermit entwerfen Sie Ihren lieben Menschen ein ganz persönliches Gutscheinbuch. Erstellen Sie dieses Fotoalbum auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie eines unserer anderen Medien. Entwerfen Sie Ihre Produkte selbst: Designed by the design: Erstellen Sie dieses Fotoalbum auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie eines unserer anderen Medien. Unzählige Gestaltungsmöglichkeiten: Design im Offline-Betrieb: Erstellen Sie dieses Fotoalbum auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie eines unserer anderen Medien.

Schnelles Erstellen: Design in Bewegung:

Machen Sie selbst ein süßes Gutscheinbuch.

Das Erstellen eines Gutscheinbuchs selbst kann ein echtes kleines Meisterwerk sein, mit dem Sie dem Empfänger zeigen, wie viel er oder sie Ihnen bedeutsam ist. An dieser Stelle möchte ich Ihnen zeigen, wie ich selbst ein Heft im japanischen Zakka-Stil gemacht habe, das mit viel Liebe zum Detail entworfen und mit verborgenen Nachrichten aufwartet. Das Heft ist von aussen ca. 9*9 cm groß und mit einer gestrichenen, gelb-weiß geriffelten Trennwand aus einem Fließpapierbuch bezogen, mit einem neongelben Faden umwickelt und am Ende mit ein paar Tropfen geschmückt.

Zuerst habe ich zwei ca. 8 cm hohe Leisten aus einem A4-Bogen ausgeschnitten und mit Washi-Band (dieses rötlich-orange gemusterte in der Mitte) zusammengeklebt. Damit sich die Kanten nicht überschneiden und es sich gut faltet. Sämtliche Blätter sind mit farbigem, strukturiertem Seidenpapier überzogen.

Das macht die Seite selbst stabiler und natürlich wirkt sie absolut schön. Wenn Sie dieses mit einem Freihandmuster verzierte Blatt Papier aufklappen, erhalten Sie den Schreiben, in dem die ganze Gutscheingeschichte für unsere Freundinnen und Kollegen erklärt wird (wir luden sie zu einem Wochenendausflug nach Köln ein). Mit dem Link des Schreibens finden Sie dann den ersten Voucher in einer schlichten Papiertüte - genießen Sie Torte im besten Café Braun der Welt!

Wir gehen hier mit einem Outdoor-Gutschein in die freie Wildbahn, der auch in einer Papiertüte versteckt ist. Auch in der Hema DIY-Box fand ich eine Minigirlande, die unmittelbar über mehrere Blätter aufgehängt werden musste. Eine solche Krone kann auch selbst hergestellt werden: Washi-Bandstreifen über einen Fadenknick (und damit Kleber), und dann eine Nadel schneiden.

Der Beleg hier befindet sich in einem kleinen handgefertigten Umhängetasche. Eine weitere Gutschrift ist in einem faltbaren Tree verborgen. Biegen Sie dazu einen Papierstreifen von beiden Schenkeln in die mittlere Seite, Klebepunkte auf der Außenseite, am besten etwas Pappe aus Ihrer letzen Zalando Bestellung auf die Unterseite, so dass Sie eine kleine Höhe haben, um den Garn um ihn zu legen.

Inzwischen kann man erahnen, wie groß die Dicke des kleinen Büchleins geworden ist. Der Gutscheinbuch hat mir viel Freude gemacht, mich selbst zu machen. Der Unterschlupf des letzen Vouchers hat viel Spass gemacht. Ein Akkordeon mit Gutscheintext wird hinter einen Papierstreifen gespannt, aus dem ich den Buchdeckel gemacht habe.

Dazwischen habe ich kleine Zeichen oder Sprachblasen mit Beschriftungen wie "Hurra", "Oh ja" oder nur dem Ablaufdatum des Gutscheins angebracht. Dadurch wird das selbstgemachte Heft ziemlich farbenfroh und vielfältig, aber dennoch nach einem bestimmten Farb- oder Musterkonzept. Besonders gut finde ich den Garn mit den Kugeln um das Jahr.

Alles, was Sie brauchen, ist ein Stück Holz, Kleber und eine Zange. Bestes farbiges oder strukturiertes Blatt, z.B. Origamipapier, ich habe DIN A4 Großpapier als Maß genommen und 8 cm große Papierstreifen daraus ausgeschnitten. Ich habe diese Leisten dann zwei Mal zusammengeklappt, so dass vier Stücke mit je 7,5 * 8 cm entstand.

In Summe habe ich etwa 2,5 bis 3 Std. benötigt, um den Gutschein selbst zu buchen. Übrigens war mein Sohn von dieser Broschüre so begeistert, dass er sie zahllos ausbreiten, umdrehen und umdrehen musste.

Mehr zum Thema