Gutschein selbst Gestalten Geburtstag

Geschenkgutschein Geburtstag erstellen

Zu Weihnachten, Geburtstag und Co. Lustige und farbenfrohe Vorlagen für viele Gelegenheiten: Erstellen, drucken und verschenken Sie jetzt Ihre ganz persönlichen Gutscheine! Entwerfen Sie Gutscheine für Hochzeiten, Geburtstage oder andere Anlässe.

Erstellen Sie Ihre eigenen Gutscheine: Geschenkgutscheine im Internet - Geschenkgutscheinvorlagen - Puzzle als Geschenkgutscheinide für jeden Anlaß ("START")

Voucher sind eine populäre Geschenksidee. Es handelt sich um Originale, Individuen, die einen großen Wiedererkennungswert haben und dem Empfänger anzeigen, dass die den Gutschein einreichende Personen an die Personen gedacht haben, für die der Gutschein gedacht ist, z.B. Personenpräferenzen, Zinsen, etc. Voucher haben auch den Vorzug, dass sie sehr vielseitig einsetzbar sind - ob als kleine Ueberraschung, als Geburtstags- oder Hochzeits-Geschenk oder ganz unkompliziert als kleines Dankeschoen - es gibt viele Gelegenheiten, einen Voucher zu verloeschen.

Natürlich ist das Design des Vouchers von großer Bedeutung. Es sollte reizvoll sein, wenn möglich das Motiv des Vouchers aufnehmen und je nach Anlass zudem entweder romanisch, lustig oder ähnlich. Hierfür stehen Ihnen unterschiedliche Templates und Formulare zur Verfügung. Eine weitere wesentliche Funktion ist der übereinstimmende Wortlaut für den Gutschein.

Nachfolgend finden Sie einige Hinweise, wie Sie Ihren Gutschein gestalten und wie Sie den richtigen Text/Sprache dafür auswählen können. Darüber hinaus werden Vorschläge zur Selbstgestaltung von Belegen präsentiert. Nach welchen Gesichtspunkten ist ein attraktiver Werbetext für einen Gutschein möglich? Die erste Aufmerksamkeit des Empfängers gilt natürlich der externen Organisation des Coupons, die bereits das Zinsen erregen sollte.

Ebenso bedeutsam ist jedoch der inhaltliche Aspekt des Vouchers, d.h. was exakt angegeben wird und mit welchen Ausdrücken. Doch wie sollte ein Belegexemplar so konzipiert sein, dass es geschätzt und als verbindlich wahrgenommen wird? Mit Hilfe der nachfolgenden Tipps können Sie Ihren eigenen Gutschein-Text erstellen.

01 Thema/ Anlass: Gute Textbeiträge sollen das Motiv des Vouchers angemessen erfassen und den Empfänger gekonnt dorthin führen, ohne mit der Türe direkt in das Wohnhaus zu gelangen. Stellen Sie also sicher, dass Sie den zu übersetzenden Inhalt zuerst auf ein Blatt Zettel legen und ihn dann mehrfach durchlesen. Erst wenn Sie mit Ihrem Werbetext einverstanden sind, sollten Sie ihn in die Voucher-Vorlage übernehmen.

Möglicherweise kannst du deinem Bericht einen kleinen Scherz oder eine kleine Erzählung hinzufügen. Vor diesem Hintergrund ergibt sich die Fragestellung, ob Sie lieber einen "normalen" Textauszug oder einen Gutschein schreiben, der in Versen und mit Versen spricht. Verlasse dich auf deine Gefühle und das, was dir besser passt.

01? Anregungen für den Text: Häufig ist es schwierig, am Anfang einen geeigneten Wortlaut zu finden, weil Vorstellungen mangelt. Sie müssen nicht eins zu eins übernommen werden, können aber als Basis für Ihren eigenen Gutscheintext oder Satz dienen, indem Sie den vorhandenen Schriftzug ein wenig modifizieren, verkürzen oder ausweiten.

01.01.01 Individualität: Wie bereits erwähnt, gibt es viele Templates für Vouchertexte, die größtenteils nach Gelegenheit gegliedert sind. Oft sind sie eine sehr gute Grundlage, aber im Sinn einer individuellen und originalen Ansprache kann man den Inhalt etwas "aufpeppen", z.B. indem man sich auf den Empfänger ausrichtet. Das kann durch eine eigene Ansprache oder durch Erwähnung von besonderen Qualitäten dieser Personen erfolgen.

Sprachrichtigkeit: Nichts ist beschämender als ein Schreibfehler, der sich in den aufwändig gestalteten Gutscheintext einschleicht. Überprüfen Sie daher Ihren Werbetext sorgfältig, bevor er auf die Voucher-Vorlage steht - im Zweifelsfalle ist es besser, die einzelnen Worte in einem (Online-)Dictionary nachzuschlagen. Was sind die Einsatzmöglichkeiten von Gutscheintexten und Gutscheinsprüchen?

Für die linguistische Ausgestaltung Ihres Texts gibt es, wie bereits gesagt, prinzipiell zwei unterschiedliche Möglichkeiten: Einen Standard-Fortlauftext angemessener Größe oder einen Gutschein in Gedichtform, mit Verweisen und Verweisen, der in mehrere, individuelle Verse unterteilt ist. Selbstverständlich ist es auch wichtig, welcher Schreibstil für Sie besser geeignet oder einfacher ist.

Wenn der Vouchertext oder die Äußerung erfolgreich ist, ist es dem Empfänger wahrscheinlich gleichgültig, ob ein Poem oder ein "normaler" Schriftzug vor ihm ist. Ein weiterer Weg, dem Vouchertext etwas mehr Eigenständigkeit zu geben, sind Angebote. Du kannst nach einem Angebot entsprechend dem Motiv des Belegs recherchieren (auch hier ist das Netz sehr produktiv).

Dabei ist es unerheblich, ob der Autor des Angebots bekannt ist oder nicht, entscheidend ist, dass der Kernbereich des Gutschein-Themas damit berührt wird. Ist der Empfänger ein Fächer einer gewissen Personen, z.B. eines Athleten oder Musikers? Sie können dann ganz konkret nach einem originellen Angebot dieser Personen Ausschau halten - der Adressat des Vouchers wird sicher ein Schmunzeln auf seinem Antlitz haben.

Schließlich ergibt sich die Fragestellung, ob Sie es von Hand schreiben oder auf einen wunderschönen Grund bringen und darauf kleben oder gleich auf die Voucher-Vorlage auftragen. Die Handschrift hat dagegen den Vorzug, dass sie eine persönlichere Wirkung hat.

Es gibt viele Wege, Belege visuell ansprechend zu gestalten. Wer selbst bastelt und erfahren und schöpferisch in ihnen ist, kann gleich mit dem Handwerk beginnen. Allerdings suchen viele Menschen zunächst im Netz nach Anregungen und Templates für den Gutschein. Gefragt sind Gutscheinformulare, die dabei inhaltlich oder inhaltlich aufgegriffen werden, z.B. in Gestalt von Zeichen oder atmosphärischen Bildern.

Wenn es um Liebe/Hochzeit geht, können dies verwobene Herzchen, Ringe, ein Vogelpaar und vieles mehr sein, oder Bilder von zwei Liebhabern vor einem wildromantischen Abend am Meer, etc. Lass dich von deiner Eingebung und der Suche nach dem, was dem Empfänger am besten gefällt, leiten. Sie können dann entweder gleich ausdrucken oder bestellen - inklusive des Vouchertextes, der dann auch darauf abgedruckt wird.

Dabei ist nicht nur der inhaltliche Aspekt des Vouchers von Bedeutung, sondern auch die attraktive und originale Aufmachung.

Sie können neben dem traditionellen Kuvert auch andere Formen der Konfektionierung auswählen, z.B. kleine Holzkisten, eine Flasche (Post), einen selbstgemachten Sarg, eine speziell gestrickte oder gestrickte kleine Tasche, als Rollendokument, in ein Blumenarrangement oder ähnliches eingebunden. Geschenke werden immer dann gut angenommen, wenn die Packung in irgendeiner Verbindung mit dem Inhaltsverzeichnis des Vouchers steht.

Beispiel: Ein Wellnesstag wird als Gutschein mitgebracht. Außerdem wird ein kleiner Korb mit den üblichen Wellnessartikeln wie Biskuit, Geruchsöl, Bäderperlen, Creme etc. präsentiert, der Coupon selbst wird mit einer Schlaufe an den Korb gefesselt. Voucher für einen Kino-Besuch sind sehr beliebt. Jetzt kommt es zum Inhalt: Laden Sie den Socken mit kinotypischem Zubehör wie kleinen, befüllten Popcorntaschen, aber auch mit Snacks wie M&Ms, Peanuts, etc. auf....

Nicht zuletzt können Sie eine Rolle Film im Miniformat aus dem Lager nehmen, um den Anlaß für den Gutschein inhaltlich anzugeben. Sie können entweder ein Model im Kleinstformat kaufen oder einen eigenen Reisekoffer z.B. aus einem Schuhkarton anfertigen. Zusätzlich zu dem darin enthaltenen Beleg können Sie auch andere übereinstimmende Reiseunterlagen verpacken.

Es gibt natürlich keinen Grund, warum Sie nicht einfach fertig gestellte Belege erwerben sollten. Der Gutschein gibt dann die eventuelle Einlösungsdauer und die darin enthaltene Leistung oder den Warenwert an. Über diesen Gutschein wird sich der Empfänger sicherlich auch gerne einbringen. Um ihm eine noch individuellere Note zu verleihen, können Sie ihn schön umhüllen, z.B. mit einem selbstgemachten Kuvert, Tüllbändern und dekorativen Geschenkverpackungen.

Mehr zum Thema