Foto Karten Drucken

Fotokarten drucken

Für jede Feier bietet ALDI Foto die passende Fotokarte. Lade das Foto hoch, das auf der Vorderseite der Karte angezeigt werden soll. Es ist jedoch fraglich, ob das photolische Ergebnis eines Kodak-Drucksystems erreicht wird. Einzelne Faltkarten drucken und versenden Freude. Die Karte, die auch schöne Hauskarten bewegt, drucken Dm beeindruckend Dm Foto-Einladungskarten einzigartig.

Drucke deine eigenen Foto-Karten.

Entwerfen und drucken Sie Ihre eigenen Karten in wenigen Sekunden mit unserem benutzerfreundlichen Werkzeug. Wähle eines der nachfolgenden Kartenmotive aus. Lade das Foto hoch, das auf der Vorderseite zu sehen ist. Du kannst eine Grafik auf deinen PC übertragen oder die URL (Internetadresse) eines Bildes aus dem Int. eintragen.

Fotopostkarten

Die Postkarte ist ein beliebtes Motiv für kleine Grüsse von den Feiertagen, zu Feiertagen oder speziellen Gelegenheiten. Erinnern Sie sich auf ganz spezielle Weise an Sie, indem Sie Fotopostkarten mit Ihren eigenen Sujets verschicken. Auf diese Weise können Sie die Begrüßung mit einem Foto verbinden, das der Begrüßungsempfänger genießen kann.

Weihnachtsgrüße mit selbst aufgenommenen Sujets stellen Fotos dar, die möglicherweise nicht auf jeder Karte zu finden sind. Innerhalb weniger Augenblicke können Sie die kostenfreie Foto-Software auf Ihren Computer laden und Ihren Fotos vor dem Drucken den letzten Feinschliff verpassen. Unsere Fotopostkarten sind auf der Rückseite optimal mit vorgedruckten Adress- und Stempelfeldern aufbereitet.

Die Karten werden auf hochwertiges 300g/m 2 x 300g/m 2 bedruckt, die Front ist einlaminiert. Ob im Internet oder in der Foto-Software - hier findest du eine Vielzahl von Gestaltungsvorlagen und Gestaltungselementen. Testen Sie es und überrasche deine Liebsten mit einem ganz speziellen Ausschnitt.

Apples will keine Fotoalben mehr drucken mehr |und zwar nicht mehr.

Apple & i

Der in die Foto-App eingebaute Druckservice für Fotos wird Ende des Monats Dezember auslaufen. Apples Rückzug aus dem Druckproduktgeschäft ist vollzogen. Im kommenden Jahr wird der in Mac OS oder in der vorinstallierten Foto-App eingebaute Service zum Kauf von Fotoalben, Kalendaren, Karten und Drucken auslaufen. Anwender mit noch nicht beendeten Aufträgen haben nur bis zum Stichtag 31. Dezember 2018 Zeit, einen Druckjob einzureichen - danach nimmt Apple keine weiteren Aufträge an.

In einem neuen Warnungsdialog, den die Foto-App in macOS High Sierra 10.13.6 zeigt, hat das auslaufende Fotobuch das Ende des Service bekannt gegeben. Alternativ bezieht sich Apple auch auf Drittanbieter, die die Erstellung und den Versand von Printaufträgen über eine Extension in der Foto-App ermöglichen - korrespondierende Verlängerungen von Projekten gibt es im Apple App Store, meint der Produzent.

Die Apple Website für Druckerzeugnisse erwähnte noch nicht die Beendigung des Service; der Unternehmensbereich hat noch keinen Anlass für das bevorstehende Ende gegeben. Apple ist seit weit über einem Jahrzent im Bereich des integrierten Druckens tätig; die Möglichkeit zur komfortablen Erstellung von Fotoalben, Kalendaren und Karten wurde bereits von den ausgelaufenen Fotovorgängern isPhoto und Àperture angeboten; seit 2016 ist es nicht mehr möglich, mit diesen Programen Fotos zu bestell.

Bei den iPhone- und iPad-Versionen von Bildern bot Apple nie eine eingebaute Option für den Bilddruck an, noch war es möglich, entsprechende Profile zu realisieren. Durch die Einbindung des Services in die Photos App war es ganz leicht, noch größere Objekte zu realisieren - der Anwender musste sich jedoch an die begrenzten Design-Vorlagen von Apple halten.

Mehr zum Thema