Flyer Drucken Dortmund

Prospektdruck Dortmund

In Dortmund drucken wir alles, was Sie brauchen. Zu unserem Sortiment gehören Visitenkarten, Flyer, Folder, Broschüren und vieles mehr. Sie werden heute umgangssprachlich Flyer genannt - Flyer, Flyer oder Flyer sind heute kaum noch zu hören. Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Digitaldruck. Egal ob Visitenkarten, Flyer, Broschüren oder Postkarten - wir bieten Ihnen beste Qualität!

Flyerdruck in Dortmund-Aplerbeck - unsere Ergebnisse

Der gestaltete Briefkopf entwickelte sich im neunzehnten Jh. mit der ständig wachsenden Wichtigkeit der Wirtschaftskorrespondenz. Zusätzlich zu den Designregeln gibt es auch gesetzliche Anforderungen, die auf einem Geschäftsbriefkopf stehen müssen (Firmenname, Gesellschaftsform, Firmensitz, Steuernummer, etc.). In Deutschland ist das Standard-Seitenformat eines Briefkopfes DIN A4 (21 cm x 29,7 cm).

Hinzu kommen spezielle Formate für kurze Buchstaben wie DIN Lang (21 cm x 10,5 cm) oder das 21 cm x 20 cm groß. Wenn Sie das Papier für Ihren Briefkopf auswählen, können Sie aus einem reichen Angebot an Papierhändlern auswählen. Der Briefkopf ist in der Regelfall zusammen mit den Visitenkarten und Umschlägen eine visuelle Maßeinheit, die der Corporate Identity des Hauses entspricht.

Visitenkarten werden in der Regel am Arbeitsplatz ausgewechselt und sollten aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit ein bestimmtes Zielformat nicht übersteigen. Das übliche Ausgabeformat ist 8,6 cm x 5,4 cm. Das Design sollte mit dem Briefkopf und der dazugehörigen Disc übereinstimmen. Aufgrund des kleinen Formats ist es empfehlenswert, nur die wichtigsten Angaben anzuzeigen, da sonst die Verständlichkeit und Übersichtlichkeit nicht mehr garantiert ist.

Dabei werden die verschiedenen Kuvertformate an die DIN-Abmessungen der Briefköpfe angepasst, so dass sie gefaltet oder aufgeklappt einpassen. Ein weiterer Unterschied ist die Versiegelung der Briefumschläge. Die Adresse des Empfängers steht nicht auf dem Kuvert, sondern der Buchstabe mit der Adresse auf dem Kopf wird so in den Kuvert eingelegt, dass die Adresse durch das Sichtfenster hindurch ersichtlich ist und somit keine Kennzeichnung des Umschlags mehr erfordert.

Die Kuverts sind prinzipiell im Offsetdruck zu drucken, dabei ist der Mehrschichtigkeit des Werkstoffs Rechnung zu tragen, so dass leichte Beeinträchtigungen der Bedruckbarkeit auftreten können. Im Zickzack oder Leporellofalz: Das Blatt wird asymmetrisch über nur einen Teil der Weite gefaltet. Eine 2-fach Zickzackfaltung hat 6 Schenkel, eine 3-fach Zickzackfaltung 8 Schenkel.

Wickelfalz: Das Blech wird nur über einen Teil seiner Weite asymmetrisch gefaltet, die Faltrichtung wechselt jedoch nicht: Die beiden Hälften sind miteinander verpackt. Eine 2-brechende Wickelfalz hat daher 6 Schenkel, eine 3-brechende Wickelfalz 8 Schenkel. Mit jedem zusätzlichen Falz wird die Seitenzahl ständig verdoppelt. Als Flyer bezeichnet man ein ungefaltetes Werbeprospekt, das auf beiden Schenkeln oder auf einer Seite in verschiedenen Formen gedruckt wird.

Ein Prospekt ist ein Kuvert und umfasst mehrere Register. Das Bettlaken wird im Hosenbund mit dem Kuvert zusammengefügt. Es sind folgende Arten der Bindung möglich: Daraus resultiert ein Booklet mit 8 bis ca. 64 Bänden. Dadurch ist es möglich, Prospekte mit mehr als 64 Blatt zu produzieren. Für die standardisierte Dateneingabe werden Vordrucke verwendet, die durch manuellen Eingaben in einem vordefinierten Eingabefeld ergänzt werden müssen.

Häufigste Formen sind selbstkopierende Datensätze. Dies ist eine spezielle Formularform, die mehrere Kopien der gesammelten Informationen erstellt und so die Verteilung von Informationen an verschiedene Orte ermöglicht. Eine Garnitur ist aus mehreren Blechen zusammengesetzt, die auf einer der beiden Seiten mit Klebstoff verklebt sind. Für die Größe des Postporto sind die Maße und Gewichtsangaben der DPAG maßgebend.

Blöcke, die ein-seitig bedruckt und ein- oder mehrseitig im DIN A2-Format verklebt sind. Zur Übergabe und Sammlung mehrerer Dokumente oder Informationsblätter in einer praxisgerechten Kartonmappe mit individuellem Werbeaufdruck und einer Vielzahl anderer Geräte. Sie können mit Heftgeräten, Laschen an der Unterseite und/oder an der Unterseite oder mit Plastiktaschen für Visitenkarten ausstattet werden.

Wie groß die Falzmaschinen sind, hängt vom Umfang und der Quantität des einzufügenden Materiales ab. Falzapparate mit individuellem Design und Ablagevorrichtung sind für eine grössere Zahl von Dokumenten oder Infoblättern geeignet. Verschiedene Kalender von monatlichen Bildern bis zum 5-Monatskalender, die durch einen eigenen Werbeaufdruck auf der Kopfflasche erweitert werden, sorgen für eine wirkungsvolle und klare Einteilung.

Briefköpfe oder Formblätter, die für den Endlosdruck geeignet sind. Sie können aus einer Vielzahl von verschiedenen Motivausstattungen wählen, die durch Ihren persönlichen Werbetext vervollständigt werden. Auch Briefköpfe, Briefpapier, Briefkarten zu Ihrer eigenen Kommunikation oder als Präsent für Bekannte und Angehörige.

Mehr zum Thema