Farbig Plotten

Farbplot

Noch heute mit den Grundlagen und wie Sie Ihre Vorlagen für ein mehrfarbiges Plotten vorbereiten. An dieser Stelle zeige ich Ihnen, wie Sie mehrfarbige Plotterdateien plotten können. Plotter-ABC: Ich mag mehrfarbiges Plotten. und wie kann ich eine Schablone für die Mehrfarbigkeit vorbereiten? Natürlich kann mit dem Schreiber kein Fotoabzug realisiert werden, aber wer etwas Ruhe und Gelassenheit hat, für den sind vielfarbige Muster kein Hindernis.

.. Einige Blätter können nicht überbügelt werden, weil sie nicht fusionieren... Nach 3-4 Folienschichten werden die Muster starr und lösen den Textilgriff aus.

Noch heute mit den Grundlagen und wie Sie Ihre Templates für ein mehrfarbiges Plotten vorbereiten. Ein erster Ansatz für ein mehrfarbiges Bild ist die Wahl des Motivs. Bestens gerüstet, zur Vorbereitung auf ein mehrfarbiges Bildmotiv, sind z.B. Zeichenvorlagen oder Dingbat-Schriften (die ähnlich wie eine Zeichenvorlage strukturiert sind) - eben alle Diagramme, die nur aus Umrissen bestehen. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Zeichenvorlagen zu verwenden.

Anmerkung: Natürlich ist eine farbenfrohe Schablone kein Problem bei der Erstellung einer vielfarbigen Schablone, aber um das gleiche Resultat zu erzielen, benötigen Sie ein wenig mehr Eingewöhnung oder andere Anwendungen. Nur Silhouette Studio macht es schwer! Nachdem Sie die Schriftart Dingbat auf Ihrem Computer oder Computer eingerichtet haben, müssen Sie Silhouette Studio möglicherweise einmal beenden, bevor Sie die Schriftart dort sehen können.

Detaillierte Anweisungen zum Herunterladen und Installieren neuer Schriftarten finden Sie in meinem Artikel T wie Text 1.0. Wird die neue Schriftrichtung nun in Shilhouette Studio® dargestellt? Wir müssen zunächst ein frisches Produkt aus dem Hause Silver Studio öffnen und ein eigenes Eingabefeld einrichten. Auf meinem PC vervielfältige ich das Motif, indem ich es markiert, mit "cmd + c" kopiert und mit "cmd + v" wieder eingefügt habe.

Sie können die Figur auch in Shilhouette Studio mit der Maus ankreuzen und im Menu "Edit" auf "Copy" und "Paste" tippen. Bewegen Sie die beiden Sujets aneinander, um das Originalmotiv zu kennzeichnen. Du kannst das ausmalen - ich benutze Schwarz, denn so sollte meine Umrisse später eingezeichnet werden. Markiere dann das neue eingesetzte Motif - dieses muss nun noch etwas nachbearbeitet werden.

Sobald das Motif ausgewählt ist, klicken Sie auf "Objekt" und wählen Sie die Option "Verknüpften Weg lösen". Der nächste Arbeitsschritt besteht darin, das Projekt zu gruppieren, indem Sie auf "Objekt" und dann im Kontextmenü wieder auf "Gruppierung aufheben" klicken. Der Umriss ist bereits angelegt - so können wir den äußeren Rand des nicht gruppierten Motives auflösen.

Was bleibt, sind die Dinge, die ich als Farbflächen darstellen möchte. Weil die meisten Folientypen beim Bügeln oder Bügeln auf Textilien leicht einlaufen, ist es von Bedeutung, dass die eingefärbten inneren Oberflächen des Motives etwas grösser sind als die Aussparungen in der Umrandung. Wenn Sie die Innenseiten etwas vergrössern möchten, können Sie alle Einzelteile Ihres Motives auswählen und aufteilen.

Klicke im Menu "Objekt" und dann "Gruppe". Sie können das Versatzmenü durch Anklicken in der obersten Symbolleiste (oder im Menu "Objekt" und "Versatz") aufrufen. Zur Vergrößerung der inneren Flächen müssen Sie "Offset" auswählen. Gib ich 0,150 cm ein, dann ist meine Umrisse viel grösser als die Originalelemente, aber auch viel kleiner als meine schwarzen Umrisse, die ich als letztes Blatt bügeln möchte. sollte sein.

Welche Sie hier auswählen müssen, ist motivabhängig - die geometrischen Figuren müssen in der Regel quadratisch, andere recht rund eingefasst sein. Nur so können Sie Ihren Versatz erstellen. Jetzt müssen Sie den markierten Versatz von den gruppierten inneren Flächen verschieben - ich habe das Motif gerade nach links bewegt. Sie können durch die Einfärbung bereits festlegen, in welchen Folienfarben Sie Ihr Motive später plotten möchten.

Ok, markiere dein Originalmotiv (die Umrisslinie, die du zuvor gemalt hast). Ändert die Ausrichtung so, dass die Außenkontur die obere Schicht in Silhouette Studio® ist. Tritt "Objekt", "Anordnen" und "In den Vordergrund". Nun können Sie die Umrisse über die eingefärbten inneren Flächen bewegen und haben eine 1:1-Darstellung Ihres projektierten Plottermotivs.

Es muss nur noch die Anordnung der Einzelelemente auf der Schnittmatte erfolgen. Sie müssen das auch nicht tun und ein Teil nach dem anderen auf die Schnittmatte aufziehen und plotten. Sie können auch die Bereiche entfernen, aus denen wir die obigen Versätze angelegt haben. Das war' s dann - Sie können mit dem Plotten beginnen.

Ich werde Ihnen bald sagen, wie Sie Ihr Plottmotiv auf Textil bügeln oder wie Sie ein vielfarbiges Motive aus bereits eingefärbten Schablonen erstellen können. Fröhliche MULTI COLOUR Plot!

Auch interessant

Mehr zum Thema