Fächer Drucken

Subjekte Drucken

In völlig neuer und einzigartiger Gerätequalität drucken wir für Sie Fan-Menüs und sprechen die Kunden dort an, wo sie den schönen Fan haben. Printmedien, die diese Spezifikationen nicht erfüllen, können Probleme verursachen oder sogar Reparaturen erfordern. Änderung des Medienformats oder des Medientyps Die Vorlage wird nach dem Vergrößern oder Verkleinern um einen Wert ausgedruckt, der durch das ursprüngliche Format und das Originalpapierformat bestimmt wird. Bei der Auswahl eines größeren Formats als das ursprüngliche Format wird das Dokument auf das Format des Blattformats vergrössert. Bei Auswahl eines kleineren Formats als das ursprüngliche Format wird das Dokument auf das Format des Blattformats reduziert.

Unter[ Papierformat] auf der Registerkarte[Basis] das Papierformat für den Ausdruck auswählen. Das Zoomverhältnis wird durch die unter [Originalformat] und[Papierformat] gewählte Größe festgelegt. Dies ist möglich, wenn[Zoom] auf[Auto] eingestellt ist. Vor dem Drucken können Sie das ursprüngliche Bild um den gewünschten Vergrößerungsfaktor vergrössern oder verkleinern. In diesem Fall wird das Bild nicht verkleinert.

Legen Sie den Vergrößerungsfaktor unter[Zoom] auf der Registerkarte[Basis] fest. Eine Originalvorlage in Sondergröße wird auf benutzerdefiniertem Spezialpapier ausgedruckt, das in den Stapler/Spezialanleger gelegt wird. Klicken Sie unter[Originalgröße] auf der Registerkarte[Basis] auf[Benutzergröße]. Unter[ Papierformat] wird[ Gleich wie Originalformat] ausgewählt. Unter[ Papiertyp] auf der Registerkarte[Basis] den zu druckenden Papiersorten auswählen.

Vergewissern Sie sich, dass diese Option aktiv ist, wenn[Papierschacht] auf[Auto] eingestellt ist. Unter[ Papiereinstellungen für jedes Fach....] auf der Registerkarte[Basis] können Sie für jedes Fach einen Papiersortentyp vorgeben. Bei einer anderen als[ Auto] in[Papierfach] werden die hier eingegebenen Informationen zum Papiersortentyp übernommen. Unter[ Papierfach] auf der Registerkarte[Grundeinstellungen] das Papierfach für den Ausdruck auswählen.

Wenn[ Auto] gewählt ist, wird das Papierfach für das unter[Papierformat] spezifizierte Blatt des Papiers mitgenommen. Du kannst das Dokument auf eine Ansichtskarte drucken, die in den Stapler/Spezialanleger eingelegt ist. Führen Sie die folgenden Schritte auf der Registerkarte[Basic] durch. Originalgröße ]: Wähle[Postkarte]. Wenn[ Postkarte] gewählt ist, wird[Papiertyp] auf[Kasten 3] gesetzt.

Blattformat ]: Auswahl von[Gleich wie Originalformat]. Papierfach ]: Auswahl von[Bypass-Fach]. Führt den Ausdruck durch. Das Drucken wird eingeleitet. Du kannst das Dokument auf verschiedenen Blättern drucken, die in verschiedenen Magazinen geladen sind. Weil dieser Printbefehl ähnliche Ergebnisse wie eine Durchschrift liefert, wird diese Funktionalität "Durchschlag" bezeichnet.

Sie können mit diesem Printbefehl z. B. ein Originaldokument auf Qualitätspapier drucken, das in Fach 1 eingelegt ist, und gleichzeitig ein Exemplar auf Recyclingpapier drucken, das in Fach 2 eingelegt ist. Unter[ Papierfach] auf der Registerkarte[Basis] das Papierfach für den Ausdruck des Originals aussuchen. Du kannst[Auto] nicht auswählen.

Markieren Sie auf der Registerkarte[Deckblattmodus] das Kontrollkästchen[Durchschlag]. Legen Sie das Papierschacht für die Durchschläge und die Ausgabe fest, und drücken Sie dann auf[OK]. Die Papierkassette für den Ausdruck des Originals erscheint. Die Papierkassette für die Durchschläge auswählen. Legen Sie die Abfolge fest, in der die Durchschläge gedruckt werden sollen.

Zeitschrift ]: Die Durchschläge werden in der Größenordnung der gewählten Zeitschriften abgedruckt. Beim Drucken eines mehrseitigen Originals werden alle Blätter über ein Fach auf gestrichenes Material ausgedruckt. Dann wird das folgende Heft benutzt. Page ]: Die Durchschläge werden seitenweise ausgedruckt. Beim Drucken eines mehrseitigen Originals wird jede einzelne Druckseite auf einem Blatt aus allen gewählten Zeitschriften ausgedruckt.

Wenn[ Seite] unter[Ausgabereihenfolge] gewählt ist, können keine Mehrfachnutzer ausgegeben werden.

Mehr zum Thema