Fadenheftung

Garnnaht

In der industriellen Buchproduktion ist die Fadenheftung die qualitativ hochwertigste und auch die teuerste Art der Bindung. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Fadenheftung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Fäden nähen Was ist Fäden nähen? Unter Fadenheftung versteht man die Bearbeitung von Bänden mit einem Garn anstelle einer Kleberbindung. Die Fadenheftung ist in der Industriebuchproduktion die qualitativ beste und auch die kostenintensivste Art der Bindung.

Die Fadenheftung wird geklebt und genäht und ist aufgrund dieser Arbeitsgänge besonders zeitaufwendig zu verarbeiten. Die Fadenheftung wird sehr oft für Bildbände oder hochwertige Hardcover-Bücher eingesetzt.

Es werden aber auch gerne Küchenhefte, Zeitschriften oder Standardwerke mit Fadenheftung bearbeitet, auch aus optischen Gründen. Auf Wunsch und mit einem individuell gestalteten Printangebot wird diese Abwicklung von unseren Auftraggebern immer wieder gerne entgegengenommen. Das Nähen von Fäden wird wie folgt durchgeführt: Bei der Fadenheftung wird ein gefaltetes Blatt mit einem Garn durch den Hosenbund genäht, d.h. tatsächlich genäht.

Wofür steht der Terminus Fadenheftung im Detail? Fadenheftung ist ein Bindungsverfahren, bei dem die gefalteten Blätter eines Hardcover-Buchs miteinander genäht werden. Die Farbe des Fadens kann an das jeweilige Produkt angepaßt werden. Vor allem die offene Fadenheftung wird für Bücher der besonderen Sorte, wie z. B. Künstlerbücher oder Enzyklopädien, eingesetzt. Unter Fadenheftung versteht man daher die meist maschinelle Herstellung der Papierschichten zu Buchblocks mit Nylon- oder Baumwolle.

Die Fadenheftung ist die beständigste und qualitätsvollste Methode der Buchbinderei..... Wofür steht der Ausdruck Gewindedichtung? Die Fadensiegelung ist eine intelligente Hefttechnologie, die nicht mit der Fadenstichmaschine genäht werden muss, sondern nach dem Einklappen der Fadensiegeleinheit Thermoplastfäden durch das Papierblatt stanzt. Die Fadensiegelung ist eine Technologie, die auch als Ersatz für die Fadenheftung eingesetzt werden kann.

Es sind keine signifikanten Abweichungen in Aussehen und Aussehen des Kunst- oder Bilderbuchs zu erkennen. Fadensiegelung ist ein Ausdruck in der Buchproduktion, der sich zwischen Klebebindung und Fadenheftung befindet. Im Falz weg der letzten Fraktur werden spezielle Garnstücke mit einem schmiedbaren Teil verwendet. Wird eine erwärmte Schweißleiste darüber geführt, schmelzt der Schmelzfadenanteil und verbindet die nicht schmelzenden Gewindeanteile mit dem Buchpapier.

Fadengeschweißte Hardcoverbücher oder Zeitschriften sind äußerst widerstandsfähig, besonders langlebig und können sehr einfach geöffnet und geschlossen werden. Allerdings muss beachtet werden, dass die Fadendichtung unter der Eigenschaft der üblichen Fadenheftung eines Dictionary oder Fotobuchs liegen kann. Wenn Sie also hochwertige Fachbücher, Künstlerbücher oder Zeitschriften produzieren möchten, ist es besser, eine Fadenheftung anzubieten.

Wofür steht der Ausdruck "Falten"?

Auch interessant

Mehr zum Thema