Eigene cd Pressen

Kundeneigene CD-Pressen

CD-Herstellung: Lassen Sie Ihre eigenen CDs pressen! Müssen Sie die GEMA bezahlen, wenn Sie Ihre CD gebügelt haben? CD-Produktion: Pressen statt Brennvorgang Das Pressen einer CD ist nicht nur bei großen Ausgaben wie z.B. einer Telefonbuch-CD, sondern auch bei kleinen Aufträgen sinnvoll.

Dazu gehören beispielsweise die Interactive CD-i, die Kodak PhotoCD, die Video-CD und die CD-ROM für die Daten des Computers sowie verschiedene Mixed-Formen wie die Mixed-Mode CD, die sowohl Audio- als auch Daten-CD ist.

Waren die meisten dieser verlängerten CD-Standards ziemlich erfolglos, so wurde die CD-ROM im Laufe des PC-Booms ebenso wichtig wie die Audio-CD. In der Regel werden solche Discs in mittelgroßen und großen Stückzahlen von einigen wenigen bis Zehntausend produziert. Durch moderne Produktionseinrichtungen können nun auch kleine Serien zu günstigen Konditionen verpresst werden.

Die CD Press AG in Berlin-Dietikon beispielsweise ermöglicht die Produktion von CD's in einer Stückzahl von 100 oder mehr. Es werden noch Kleinauflagen verbrannt, können aber auch professionell bedruckt werden, ebenso wie verpresste CD's, von denen Tausende das Verpresswerk bei Zürich verlässt. Da noch geringere Mengen möglich und nicht mehr überproportional kostspielig sind, gibt es immer wieder neue Anwendungen für Presscd.

Durch Kleinauflagen ist es möglich, CD's zu produzieren, die bisher gar nicht oder nur zeitaufwendig mit einem CD-Brenner und ohne professionellem Druck nachgebildet wurden. Es ist auch vorstellbar, dass Unternehmen ihre Niederlassungen und/oder Außendienstmitarbeiter mit geballtem Know-how auf einer CD-ROM (Formularvorlagen, PDF-Broschüren und Handbücher) ausrüsten. Im Bedarfsfall kann eine CD-ROM oder Audio-CD, die einmal im Großformat war, nachgedruckt werden, wodurch bestehendes Filmmaterial (CD-Master, lithografische Filme) verwendet werden kann.

Auf dem neuesten Stand durch mehrere kleine Ausgaben. Anstatt aufgrund der niedrigen Einzelkosten große Mengen an CD-Produkten produzieren zu müssen, kann es sich auszahlen. Es ist daher ratsam, die CD regelmäßig in kleineren neuen Ausgaben zu aktualisieren. Selbst wenn ein Päckchen mit mehreren CD's produziert wird, kann es durchaus sinnvoll sein, ein Päckchen mit ständig aktualisierten Inhalten in kleiner Stückzahl und die übrigen CD's in großer Stückzahl zu drucken.

Obwohl CD-Brenner heute an fast jedem Rechner zur Standardausrüstung zählen und viele Dinge über das Netz verteilt werden oder direkt im Netz zur Verfügung stehen, bringt das Drücken einer CD-ROM oder Audio-CD eine Reihe von Vorteilen. Die CD-ROM (nach dem Yellow Book-Standard gepresst) kann in jedem beliebigen Rechner eingelesen werden, da jeder Rechner mit einem CD-Laufwerk ausgestatte.

Ein gepresster CD kann ohne Verschleiß verwendet (gelesen, abgespielt) werden und ist außerdem beständig gegen viele physikalische Einflüsse: mechanische Schläge, elektromagnetische Wellen, Wasserschäden, Qualm, Nebel, Staubausbrüche ( "siehe Harddisk", Wechselmedien). Im Vergleich zur CD-ROM, die eine nahezu unbegrenzte Haltbarkeit hat, sind es nur etwa 5-10 Jahre. Durch weitere Galvanik oder Vernickelung in einem 3-stufigen Prozess (negativ - positiv vorliegend - negativ) können daraus mehrere Matrizen hergestellt werden, die als Presswerkzeuge für die CD`s fungieren.

Durch die vollautomatische Verpressung erfolgt die Verpressung in wenigen Zügen. Als nächstes müssen Sie die Disks ausdrucken. Die CD Press AG verfügt über zwei 5-Farben-Siebdruckmaschinen. Das Pressen einer CD war und ist die einzig stelle, um eine CD in großen Mengen wiederzugeben. Die CD Press AG offeriert das Brennverfahren als Komplettlösung für Durchläufe von weniger als 100 Exemplaren.

Auch CD-R-Rohlinge können so im Vorfeld mit einem eigenen Logo bedruckt werden, so dass z.B. eine einzeln bespielte CD sowie der Briefbogen im richtigen CI-Design dabei sind. Unabhängig davon, ob man die eigene CD presst oder nur CD-Rohlinge mit eigenen Templates bedruckt hat, ist es notwendig, die jeweiligen Voraussetzungen für das Pressen und Drucken der CD im Vorfeld zu klären.

Im Downloadbereich unter www.cd-press finden Sie die notwendigen Vorgaben und verschiedene Designvorlagen. Die bei der Produktion von CD auftretenden typischen Schwierigkeiten hängen in den seltensten Fällen mit der tatsächlichen CD (Einhaltung der Normen) oder deren Inhalten zusammen, sondern vielmehr mit der Umgebung. Die Audio-CD must be registered with SUISA. Als Produktionsmuster sollten Sie CD-Rohlinge von sehr guter Verarbeitungsqualität einsetzen.

Achten Sie bei der Layouterstellung auf die spezifischen Eigenschaften des Siebdrucks (begrenzter Tonumfang, Rasterung) und die Eigenschaften der CD. Falls Sie eigene CD-R-Rohlinge bedruckt haben, achten Sie darauf, dass die Wulst (innere Kreisfläche) auf der Oberseite der CD-R nicht in der Folie ausgeschnitten wird. Die CD Press AG in Berlin zeichnet sich als eines von drei CD/DVD-Pressanlagen in der Schweiz durch die Fähigkeit aus, große und kleine Bestellungen rasch, kompetent und zuverlässig zu bearbeiten.

Die CD Press AG konzentriert sich auf den direkten Kundenkontakt und verfügt über weitere Vertriebsbüros in Yverdon und Bern. Das Unternehmen wurde 1978 als Ein-Mann-Betrieb für die Produktion von Spielkassetten (MCs) mit Sitz in Berlin mit Sitz in Berlin gegründet, begann 1992 mit der CD-Produktion und erweiterte diese kürzlich um die Produktion von DVDs. Der Schwerpunkt von CD Press, das heute 35 Personen beschäftigt, liegt in der CD-Produktion, von denen 65% auf Audio-CDs und 35% auf CD-ROMs entfällt.

Jedes Jahr verlässt 7 bis 8 Mio. CD's das Preßwerk.

Mehr zum Thema