Dvd Drucker

Dvd-Drucker

Guter Drucker für DVD gewünscht Aber wie ich schon sagte, beschwören viele hier auf die Pixma-Drucker von Canon. Außer Canon würde ich auch Epson-Drucker in Betracht ziehen. Preis: max. 300,- EUR, sehr guter DVD-Druck, preiswerte Ersatzkartuschen einsetzbar, gute Verarbeitungsqualität und lange Haltbarkeit. Meine Favoritin bei der Internet-Recherche ist zur Zeit das Epson Expression Photo XP-960: Hatte jemand Erfahrung mit diesem Drucker (oder seinen Vorgängern)?

P.S.: Ich hatte einmal einen Ipson Stylus Foto R850 und war tatsächlich sehr glücklich damit (aber damals noch gedruckte Papieretiketten). Danach für eine kurze Zeit ein Elektroschocker R220 mit DVD-Direktdruck. Allerdings hat er die DVDs oft falsch gedruckt. Goldwingfahrers Antwort: Aber wie ich gehört habe, fluchen viele hier auf Canons Pixma-Drucker.

Wir drucken hier nur wenige DVD's mit dem Canon MG 5250. Seit mehr als 10 Jahren hatten wir eine der ersten, die mit billigen Farbkartuschen ausgestattet werden konnte, aber nicht die günstigsten Angebote annehmen durfte. Der Canon Pixel IP 4000, Ersatz, den ich einmal für den gesamten Printkopf benötigte. Benachteiligt am MG 5250.............er ist ein echter Trunkenbold, er wird nie vom Stromnetz getrennt, sondern nur am Apparat abgeschaltet... Ich stelle ihn ein, weil es einen hohen Luftdruck gibt, er beginnt zuerst zu waschen.....

Also kann ich nicht gleich mit dem Drucken beginnen und warten. Ich hätte es schon lange vernichtet, wenn ich nicht ab und zu DVDs hätte drucken müssen und ich brauchte die Laserscanner noch hin und wieder. Erwiderung von Casa_fan: Hallo Goldwing-Fahrer, vielen Dank für Ihre kurze Rückmeldung. Nun, das Canon MG 5250 kommt für mich nicht in Betracht.

Ich bin sowieso Skeptiker gegenüber den (neuen) Canon-Druckern, nach dem, was ich über sie im Internet gehört habe. Beantwortung per Kifrie: Ich habe den Canon iP7250 und bin bisher sehr glücklich damit. Das Druckergebnis ist sowohl auf Papieren als auch auf DVDs befriedigend. Casa_fan: Hallo Sifrie, vielen Dank für deine Rückmeldung.

Was ist der Farbverbrauch des Gerätes? Erwiderung von klusterdegenerierung: Aber wie ich lese, fluchen viele Leute hier auf die Pixma-Drucker von Canon. Wir drucken hier nur wenige DVD's mit dem Canon MG 5250. Seit mehr als 10 Jahren hatten wir eine der ersten, die mit billigen Farbkartuschen ausgestattet werden konnte, aber nicht die günstigsten Angebote annehmen durfte.

Der Canon Pixel IP 4000, Ersatz, den ich einmal für den gesamten Printkopf benötigte. Benachteiligt am MG 5250.............er ist ein echter Trunkenbold, er wird nie vom Stromnetz getrennt, sondern nur am Apparat abgeschaltet... Ich stelle ihn ein, weil es einen hohen Luftdruck gibt, er beginnt zuerst zu waschen..... Also kann ich nicht gleich mit dem Drucken beginnen und warten.

Ich hätte es schon lange vernichtet, wenn ich nicht ab und zu DVDs hätte drucken müssen und ich brauchte die Laserscanner noch hin und wieder. Ich bin seit Jahren sehr glücklich mit dem DVD-Druck. Ich habe mich mit der CD-Label-Software von Canon immer gut verstanden und so habe ich jahrelang ein riesiges Lablearchiv mitgebracht.

Beantwortung per Casa_fan: Hallo Clusterdegeneration, mit welchem Drucker sind Sie "super zufrieden"? Erwiderung von Cluster Degeneration: Erwiderung von Mayk: Hi Casa, ich verwende die Canon 5350 und habe zuvor den CC 665i auch von Canon gehabt. Die 5350 (jetzt über 3 Jahre alt), die er bedruckt und bedruckt, und wenn er fertig ist, ist er ein Neo.

Casa_fan: Du hast es mit dem 5250 verkehrt gemacht, denn es geht nicht darum, dass es im Internet verbleibt, sondern dass es nicht auf dem Display angezeigt werden kann, wenn man nicht will, dass es sich den ganzen Tag lang die Hände putz. Ich bin seit Jahren sehr glücklich mit dem DVD-Druck.

Ich habe mich mit der CD-Label-Software von Canon immer gut verstanden und so habe ich jahrelang ein riesiges Lablearchiv mitgebracht. Sie wird bei der Firma adidas von privaten Anbietern zur Verfügung gestellt, jedoch nur als fehlerhaft oder ohne Aufsatz. Ich kann das neuste Exemplar des MG 7750 bei Amazon für nur 139,- EUR erwerben (das auch DVDs druckt und in allen Versuchen sehr gut abschneidet).

Die Druckerei ist bereits einer meiner Favoriten. Casa_fan: Hat hier jemand Erfahrung mit anderen DVD-Druckern, z.B. von Epson? Antwortet von klusterdegenerierung: Ja, Epson hatte früher immer einen und keinen, bei dem der Schreibkopf nicht bricht und es immer Streifen gibt.

Trotz meines teueren Großformat Fineart Druckers hatte ich immer nur entleerte SchlÃ?uche und einer war immer mit der Reinigung beschÃ?ftigt. Die Epson macht ein großartiges Printbild, wenn es funktioniert und Sie es am Laufen halten, wenn Sie es nicht gelegentlich benutzen, ist der Fehler vorprogrammiert! Erwiderung per MK: http://www.amazon. ene/Canon-iP7250-Farbig .....

Sollten Sie den Drucker einmal zum Anschaffungspreis beschädigt haben, können Sie die gelieferten Originalkartuschen wiederverkaufen. Sie müssen sie lediglich über die.... Anwort von rabe131: Geltend gemacht. Casa_fan: Ja, Epson hatte früher immer einen und keinen, bei dem der Schreibkopf nicht bricht und es immer Streifen gibt. Trotz meines teueren Großformat Fineart Druckers hatte ich immer nur entleerte SchlÃ?uche und einer war immer mit der Reinigung beschÃ?ftigt.

Die Epson macht ein großartiges Printbild, wenn es funktioniert und Sie es am laufen halten, wenn Sie es nicht gelegentlich benutzen, ist der Aufwand vorprogrammiert! Ich habe immer mit Epson gearbeitet und war tatsächlich sehr glücklich damit. Erst als der Printkopf austrocknete, aber es war mein Irrtum, weil ich ihn lange Zeit nicht mehr benutzte.

Immer noch zwischen Canon und Eurem Bruder schwankend. Aktuell im Einsatz sind der Canon MG 7550 und der Ipson XP 830, beide sind noch nicht zu klein und preiswerte Ersatzkartuschen sind ebenfalls erhältlich. Beantwortung per Casa_fan: http://www.amazon. ene/Canon-iP7250-Farbe ..... Sollten Sie den Drucker einmal zum Anschaffungspreis beschädigt haben, können Sie die gelieferten Originalkartuschen wiederverkaufen. Sie müssen sie lediglich über die....

Erwiderung per K.-D. Schmidt: Geltend gemacht. Beantwortung per Casa_fan: Ich habe gerade einige Kundenbewertungen über den Canon iP7250 bei Amazon nachgelesen. Eine Käuferin schreibt: "In meinen Augen ist die gelieferte Computersoftware eine Desaster. So verwirrend wie die Online-Hilfe ist auch die installierte Anwendung selbst. Mit dieser Sammlung sind die Daten des älteren CD-Labeldrucks nicht auslesbar, glücklicherweise arbeitet das bisherige System auch mit dem neuen Drucker.

Das würde diesen Drucker aus dem Verkehr ziehen. MKs Antwort: Welche Produkte verwenden Sie in diesem Zusammenhang für DVD/CD-Druck und -Design? Sie können jedes grafische Programm mit dem Canon Drucker verwenden und benötigen keine Canon Computersoftware, dies ist die professionelle Alternative, da Sie damit alles machen können.

Es ist nicht erforderlich, die Canon-Software zu verwenden. Mit dem etwas älteren kostenlosen CD-LabelPrint von Cañon kann man auch nach Belieben malen. MKs Antwort: Wisst ihr, ob oder bei welchem Ablesestand dies zu vermuten ist? Amazone holt sich das Ganze auch nach 1,5 Jahren zurück, wenn es nicht mehr geht.... die letzten Canons, die nach 7 Jahren über Nacht nicht mehr für mich arbeiten, waren ein Ibiza.

Beantwortung von pixelschubser2006: Wenn hier noch jemand ein passendes CD-Tray hat, müsste ich ein gebrauchtes, fast so gut wie neues Schutzart 4300 anbieten. Neu geputzt und ein Schreibkopf, der noch nicht zwei Kartuschensätze gesehen hat. Das Gerät benötigt bereits Chip auf den Kartuschen, bedruckt aber trotzdem sehr preiswert. Es handelt sich bei der Anwendung nicht um Adobe Photoshop, sondern um eine Anwendung, die ihrem Verwendungszweck entspricht.

Beantwortung aus thos-berlin: Nach einiger Suche fand ich den CD-Labelprint, der von Canon nicht mehr unterstützt wurde und meinen neuen Computer über meine Canon 7200 in den Discs von DVD`s mitbringen konnte. MK antwortet: Wenn jemand hier noch ein passendes CD-Tray hat, hätte ich eine gebrauchte, fast minzgetreue IP-Adresse 4300 zu bieten.

Beantwortung per pixelschubser2006: marker dot cluemper ätt gmx de ! Casa_fan: Nach einiger Suche habe ich den CD-Labelprint im Internet entdeckt, der von Canon nicht mehr unterstützt wird und meinen neuen Computer über meine Canon 7200 in den Discs von DVD mitnehmen konnte. Gysenberg antwortet: Der Canon MG 7550 und der Ipson XP 830 sind zur Zeit im Einsatz, beide Varianten sind noch nicht zu klein und es gibt auch billige Ersatzkartuschen.

Drei Jahre lang lief das XP-800 von der Firma Son gut, aber gerade jetzt hatte es einen anregenden Reinigungsdurchlauf, den dreifachen, der nahezu die Hälfe der Kartuschen verbraucht hat. Sobald er versuchte, Ersatzkartuschen von Druckerzubehör. de, hat er nicht mehr. Beantwortung per pixelschubser2006: Auch bei Kartuschen bin ich immer kritisch. Ich vermeide Épson aus prinzipiellen Gründen.

Er verschrottete seine Multifunzi-Box von Ipson mit externen Kartuschen (1. Set nach den gelieferten Kartuschen). Printkopf verstopf. Unglücklicherweise setzt er alles daran, dass es nicht herauskommt. Mit Canon ist das kein Selbstzweck. Erstens sind sie ohnehin nicht so empfindlich darauf, und Sie können die Schreibköpfe leicht entfernen und mit Iso-Propanol wieder beliebt machen.

Dies ist vor allem beim CD-Druck nicht schlecht, da es sich um eine so besondere Applikation handelt, dass der Drucker oft lange Zeit nicht genutzt wird. Beantwortung per MK: CD-LabelPrint 1.4. 2 (nicht zum direkten Download von Canon): http://www77.zippyshare.com/v/ouu58GkP/file. htmlSureThing Disk Labeler: Beantwortung per pixelschubser2006: Übrigens: Ich habe mich nur gefragt, ob Sie die Scripts wirklich benutzen.

Keine 100%ige Sicherheit, aber ich meine, Sie können aus jeder beliebigen Applikation auf CDs ausdrucken. Entwerfen Sie das Etikett und legen Sie ggf. die weiße Schablone als Schicht darüber, damit Sie nicht über den Kanten gedruckt werden. Beantwortung per pixelschubser2006: Gibt etwas anderes von Canon: http://www.canon. de/support/consumer_pr ..... Easy Photo Print, explizit auch für ältere Drucker (ich habe nach IP4000 gesucht), auch für Win 10 64 und benötigt für CDPrint explizit entsprechende Drucker.

Casa_fan: Der Canon MG 7550 und der Ipson XP 830 sind zur Zeit im Einsatz, beide sind noch nicht zu klein und es gibt auch billige Ersatzkartuschen. Ich benutze den XP-800 von Épson seit etwa 3 Jahren, es funktioniert gut, aber gerade jetzt hatte ich einen anregenden Reinigungsdurchlauf, dreimal, der beinahe die Hälfe der Kartuschen verbraucht hat.

Sobald er versuchte, Ersatzkartuschen von Druckerzubehör. de, hat er nicht mehr. Da ich in verschiedenen Testberichten über die aktuellen Canon- und Epson-Drucker erfahren habe, bemühen sich die Produzenten nun, die Reproduktion von kompatiblem Tonabnehmer durch Dritte mit komplett neuen Tonabnehmern zu unterdrücken. Hoffentlich können die Drittlieferanten diese Kartuschen wie bisher reproduzieren, sonst wird der Druck für die meisten Menschen ein sehr teurer, wenn nicht unerschwinglicher Luxuss!

Anwort per Casa_fan: CD-LabelPrint 1.4. 2 (nicht zum direkten Download von Canon): http://www77.zippyshare.com/v/ouu58GkP/file. htmlSureThing Disk Labeler: Anwort per Casa_fan: Gibt etwas anderes von Canon: http://www.canon. de/support/consumer_pr ..... Easy Photo Print, explizit auch für ältere Drucker (ich habe nach IP4000 gesucht), auch für Win 10 64 und benötigt für CD-Print explizit entsprechende Drucker.

Anwort von Casa_fan: Also habe ich das MG7550 von Canon erworben (vor nur 5 Monaten) und bin sehr zuversichtlich über den Drucker.

Guten Tag Roland, ich habe den 7550 bereits in meinen "Augen". Nach dem, was ich über die neuen Epson-Drucker gehört habe, mein derzeitiger Lieblingsdruck. Erwiderung von klusterdegenerierung: Säcke und Aschen, ich hätte zum Zeitpunkt dieses Fadens 3 Drucker mitgebracht. Antworte per Casa_fan: Sacktuch und Esche, ich hätte zum Zeitpunkt dieses Gewindes 3 Drucker mitgebracht.

Beantwortung per Casa_fan: Hallo noch mal, ich habe den Canon Pixel MG 7750 mitgenommen. Über die Qualitäten der druckbaren DVDs kann ich noch nichts aussagen, aber ich muss erst ein paar Platzpatronen haben. Billige Ersatzkartuschen sind noch nicht erhältlich (die "billigsten", die ich im Internet fand, kosteten immer noch 49,00 Euro), aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es bis Mitte Herbst welche für diesen Drucker sein werden.

Antworte per wabu: Schauen Sie durch eine kräftige Lupe: Antworte per thos-berlin: Hat der Drucker nicht eine zusätzliche schwarze und gar eine blaue Kartusche? ...... Antworte per Casa_fan: Schauen Sie durch eine kräftige Lupe: Aber auch ohne Vergrößerungsglas konnte ich sehen, dass der Drucker 5 Kartuschen hat, eine für den grauen und eine für den schwarzen.

Unter Zusatzfunktionen können Sie dann in den Papiereinstellungen das Graustufenfeld wählen, wodurch die Tintenpatronen inaktiv werden. Darüber hinaus können Sie beim Druck "Entwurf" anstelle von "Standard" wählen, was Farbe schont. Antworte per Casa_fan: Hat der Drucker nicht eine extra Schwarz- und gar eine Graukartusche? .......

Beantwortung von jONATAN: Hallo Casa_fan, ich kann dem Drucker-Thema nichts mehr hinzufuegen, aber ich habe eine Anfrage zu deinen neuen Rohlingen, weil du nicht mehr wortgetreu verwendest. Beantwortung von Videowuif: Hallo Casa_fan, ich kann nichts zum Drucker-Thema hinzufuegen, aber ich habe eine Anfrage zu deinen neuen Rohlingen, weil du nicht mehr wortgetreu verwendest.

Mehr zum Thema