Druckshop Köln

Kölner Druckerei

Wir sind Ihr Partner für Druck- und Kopierservice für das Köln-Zentrum und das Umland. Druck Köln. schnell. gut. gut.

präzise. Ausdrucken - Kopieren - Verarbeiten - Kontakt.

Startseite

Die Firma ist ein modernes Copy-Shop und möchte Sie mit allen wichtigen Details über unsere Produkte informieren. Wir verfügen über eine Ausrüstung, die Ihnen höchste Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und eine Vielzahl von Veredelungsmöglichkeiten bietet. Unser Service umfasst nicht nur das Vervielfältigen und Ausdrucken, sondern auch die Weiterverarbeitung. Mit der Sublimations-Technologie, als Beflockung oder Flexprint werden T-Shirts nach Ihrem Wunsch bedruckt.

Außerdem können Sie bei uns eine Kunststoffbindung erhalten.

Datenschutzbestimmungen

Verantwortlich im Sinn der Grunddatenschutzverordnung und anderer innerstaatlicher Datenschutzrechte der Mitgliedstaaten sowie anderer Datenschutzvorschriften ist: Telefon: Telefax: Wir erfassen und verarbeiten Ihre persönlichen Angaben prinzipiell nur insoweit, als dies für die Funktionsfähigkeit einer Internetseite und unserer Angebote und Dienstleistungen notwendig ist. Wenn Sie spezielle Funktionalitäten unserer Internetpräsenz (z.B. Kontaktformular) in Anspruch nehmen wollen, ist eine personenbezogene Datenverarbeitung vonnöten.

Sofern die Erfassung und Nutzung Ihrer persönlichen Angaben notwendig ist, basiert diese auf einer rechtlichen Basis oder wir erhalten Ihre Zustimmung. Sobald der Speicherzweck weggefallen ist, werden die persönlichen Angaben der betreffenden Personen vernichtet oder blockiert. Darüber hinaus kann eine Lagerung stattfinden, wenn dies vom EU- oder Landesgesetzgeber in Unionsvorschriften, Gesetzen oder anderen Regelungen, denen der Sachbearbeiter unterworfen ist, geregelt ist.

Nach Ablauf einer in den vorgenannten Standards vorgesehenen Aufbewahrungsfrist werden die betroffenen Personen ebenfalls gesperrt oder gelöscht, es sei denn, dies ist für die weitere Aufbewahrung der Informationen für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages erforderlich. Sofern wir Ihre Zustimmung als Betroffener für die Datenverarbeitung erhalten, gilt Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung von personenbezogenen Merkmalen.

6 Abs. 1 S. 1 Buchst. b DSGVO bildet die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung, die für die Ausführung eines Vertrags notwendig ist, an dem Sie als Betroffener beteiligt sind. Gleiches trifft auf die zur Umsetzung von vorvertraglichen Massnahmen erforderlichen Verarbeitungen zu. Sofern die Datenverarbeitung zur Einhaltung einer gesetzlichen Pflicht, der wir unterworfen sind, notwendig ist, bildet Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO die rechtliche Grundlage.

Soweit wesentliche Belange von Ihnen als Betroffener oder einer anderen physischen Personen die Datenverarbeitung erfordern, bildet Artikel 6 Abs. 1 Buchst. d DSGVO die gesetzliche Grundlage. Soweit die Datenverarbeitung zur Sicherung eines legitimen Eigeninteresses unseres Hauses oder eines Dritten notwendig ist und die Belange, Rechte und Freiheiten der betreffenden Personen das oben genannte Eigeninteresse nicht übersteigen, bildet 6 Abs. 1 Z 1 f DSGVO die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung.

Jedes Mal, wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, sammelt unser Unternehmen automatisch mit Hilfe von Cookies und anderen Programmen Dateien und Dateien aus dem Rechnersystem des zugreifenden Computers. Sie werden in den Protokolldateien unseres Unternehmens abgelegt. Diese Angaben werden nicht zusammen mit anderen persönlichen Angaben des Benutzers aufbereitet. Das Zwischenspeichern der IP-Adresse durch das Betriebssystem ist erforderlich, um die Bereitstellung der Webseite auf dem Computer des Benutzers zu gewährleisten.

Um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten, werden die Informationen in Protokolldateien gespeichert. Sie werden auch zur Verbesserung der Internetpräsenz und zur Gewährleistung der Datensicherheit unserer IT-Systeme verwendet. Ein Auswerten der Angaben für Marketingzwecke ist nicht möglich. Zu diesen Zielen gehört unser legitimes Interessen an der Verarbeitung der personenbezogenen Informationen gemäß 6 Abs. 1 Nr. 1 DSGVO, die zugleich die rechtliche Grundlage für die Zwischenspeicherung von Dateien und Protokolldateien bildet.

Eine Löschung der personenbezogenen Nutzungsdaten erfolgt, sobald sie zur Erfüllung des Zwecks, für den sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden. Bei der Datenerhebung zur Verfügung stellen der Webseite ist dies der Zeitpunkt, an dem die entsprechende Session eingestellt wird. Die Datenerhebung für die Erstellung der Webseite und die Datenspeicherung in Logfiles ist für den ordnungsgemäßen Ablauf der Webseite unerlässlich, so dass kein Widerspruch eintritt.

Hierfür ist es notwendig, dass der Webbrowser auch nach einem Umbruch erkannt wird. Informationen zu von Dritten genutzten Plugins, die so genannte Drittanbieter-Cookies einsetzen, sind in dieser Erklärung zum Datenschutz unter Ziffer VIII weiter unten ersichtlich. In diesem Rahmen gibt es auch einen Vermerk darüber, wie das Setzen oder Speichern von Plug-Ins verhindert oder beschränkt werden kann.

Auch in diesen Fällen besteht unser legitimes Interessengebiet in der Datenverarbeitung gemäß 6 Abs. 1 S. 1 Nr. f DSGVO, die zugleich die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung mittels Cookie bildet. Zuvor bereits gesicherte und gesicherte Informationen können somit auf Wunsch wieder entfernt werden. Wenn Sie uns auf diese Art und Weise kontaktieren, werden die in der Erfassungsmaske eingetragenen Angaben an uns übertragen und archiviert.

Wir erheben die Informationen so wenig wie möglich. Dabei werden Ihre mit der E-Mail übertragenen persönlichen Angaben aufbewahrt. Eine Übermittlung der gesammelten Informationen an Dritte findet in diesem Rahmen nicht statt. Ihre uns freiwillig zur Verfügung gestellten Angaben werden nur für die Bearbeitung des Gesprächs genutzt.

Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung bei der Übermittlung im Rahmen des E-Mail-Versands oder des Kommunikationsformulars ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Ist Ihr E-Mail-Kontakt auf den Vertragsabschluss ausgerichtet, ist die weitere rechtliche Grundlage für die Bearbeitung 6 Abs. 1 BdSVO.

Zur Erfüllung unserer Pflichten aus dieser Beziehung werden Ihre Angaben im Zuge der Mitteilung gespeichert. Rechtliche Grundlage ist auch hier Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Grundsätzlich dienen uns die Verarbeitungen der persönlichen Angaben aus der Erfassungsmaske ausschließlich der Abwicklung der Kontaktanbahnung. Dies stellt auch im Fall der E-Mail-Kontaktnahme das notwendige legitime Interessen an der Datenverarbeitung dar.

Bei der Übermittlung verarbeitete sonstige personenbezogene Angaben sollen dem Zweck der Verhinderung des Missbrauchs des Formulars und der Gewährleistung der Datensicherheit unserer Informationstechnologiesysteme Rechnung tragen. Eine Löschung der gespeicherten Informationen erfolgt, sobald sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden. Bei den persönlichen Angaben aus der Erfassungsmaske des Formulars und den per E-Mail übermittelten Angaben ist dies der Zeitpunkt, an dem das entsprechende Gespräch mit dem Benutzer zu Ende gegangen ist.

Bei der Übermittlung der zusätzlichen persönlichen Angaben werden diese nach Ablauf von sieben Tagen wieder entfernt. Durch die telefonische, elektronische oder postalische Mitteilung Ihrer Anfrage haben Sie in jedem Falle die Gelegenheit, der Aufbewahrung Ihrer über das Formular oder per E-Mail mitgeteilten persönlichen Angaben zu widerspruch. In diesem Falle werden alle im Rahmen der Kontaktanbahnung gespeicherten persönlichen Angaben vernichtet.

Im Laufe Ihrer Anwendung geben Sie uns die persönlichen Angaben, die Sie in Ihrer Anwendung machen. Wenn und soweit Ihre Anmeldung persönliche Angaben über Ihre ethnische oder ethnische Zugehörigkeit, Ihre politischen Ansichten, Ihre religiösen oder philosophischen Anschauungen oder Ihre Gewerkschaftsmitgliedschaft beinhaltet, sind diese Angaben gemäß Art. 9 Abs. 1 DS-GVO Sonderkategorien von persönlichen Angaben.

Bei Bewerbungen auf eine bestimmte Stellenausschreibung werden wir nur die in der Anmeldung angegebenen Angaben für diese bestimmte Position bearbeiten. Sie können uns im Zuge dieser Übermittlung Ihre Zustimmung zur langfristigen Aufbewahrung Ihrer Unterlagen in unserer Bewerbungsdatenbank geben. Sie können uns im Zuge Ihrer Bewerbungen auch so genannte Sonderkategorien von Angaben übermitteln.

Als besonders schutzwürdig betrachtet der Versicherer spezielle Datenkategorien nach 9 Abs. 2 Nr. a) DSGVO. Spezielle Datenkategorien sind unter anderem: Rasse und Ethnie, politischen Ansichten, religiösen oder philosophischen Glaubens oder Gewerkschaftsmitgliedschaft, genetische Informationen; wir haben kein Interesse oder Absicht, diese zu bewerten.

Daher bitten wir Sie, uns keine speziellen Datenkategorien per E-Mail zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus führen wir laufend aktualisierte arbeitstechnische Massnahmen durch, um den Schutz persönlicher Angaben zu gewährleisten. Alle persönlichen Angaben werden von uns in Übereinstimmung mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen absolut geheim gehalten und dienen ausschliesslich dem Zweck Ihrer Anmeldung in unserem Hause.

Die rechtliche Grundlage für die Bearbeitung Ihrer Antragsunterlagen ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b DSGVO, da die Antragsunterlagen zum Zweck vorvertraglicher Massnahmen auf Wunsch der betreffenden Personen versandt werden. Wenn diese Informationen nicht angegeben werden, kann dies dazu führen, dass der Antragsteller nicht rekrutiert wird.

Die für den Antrag gesammelten Informationen werden nach diesem Zeitraum entweder vernichtet oder blockiert, wenn eine Löschung nicht möglich ist. Durch die telefonische, e-Mail- oder Postanfrage haben Sie die Gelegenheit, der Aufbewahrung Ihrer per E-Mail übertragenen persönlichen Angaben durch uns widerzustimmen. In diesem Falle werden alle im Rahmen der Kontaktanbahnung gespeicherten persönlichen Angaben vernichtet, sofern keine gesetzlichen Sperrfristen bestehen.

Der Löschung der betreffenden persönlichen Angaben wird nach einem Zeitraum von 6 Monate nach Beendigung des Antragsverfahrens zugestimmt. Bei diesem Werbezweck handelte es sich um ein legitimes Interessen, so dass die rechtliche Grundlage für diese Verarbeitung Artikel 6 Absatz 1 SGBVO ist. Insofern geht es um eine Zustimmungsfrage im Sinn von § 6 Abs. 1 Nr. a DSGVO.

Die für die Datenverarbeitung außerhalb der USA und Kanadas verantwortliche Person ist Facebooks Irland Ltd. 5 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Die Datenübertragung erfolgt automatisch auf die Website von GF. Falls du ein Facebook-Konto hast, können diese Informationen mit ihm verknüpf. Wenn Sie auf einen der auf unserer Website eingebundenen Facebook-Buttons klicken, z.B. den "Gefällt mir" Button oder einen Beitrag abgeben, weist Ihnen das Unternehmen diese Informationen Ihrem individuellen WLAN-Benutzerkonto zu und sichert diese dann.

Falls Sie nicht möchten, dass diese Angaben mit Ihrem Facebook-Konto verknüpft werden, melden Sie sich zunächst von der Website ab, bevor Sie unsere Website besuchen. Datenschutz Hier erhalten Sie weitere Auskünfte über die Erfassung, Verarbeitung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten durch die Firma GF. Falls Sie nicht möchten, dass diese Angaben mit Ihrem YouTube-Konto verknüpft werden, melden Sie sich vor Ihrem Zugriff auf unsere Website aus.

Über die Erfassung, Verarbeitung und Verwendung persönlicher Informationen durch YouTube und Google informieren die von YouTube herausgegebenen und unter https://www.google. de/intl/en/policies/privacy/ verfügbaren Datenschutzregelungen. Wenn und soweit wir von Ihnen persönliche Angaben machen, sind Sie die betroffene Person im Sinne der DS-GVO und haben gegenüber dem Sachbearbeiter folgende Rechte: I. Zugriffsrecht Bei der Datenverarbeitung können Sie gemäß Artikel 15 DS-GVO zusätzlich zur Anforderung einer diesbezüglichen Erklärung Informationen über den Zweck der Datenverarbeitung, die zu verarbeitenden Personendatenkategorien, die Empf anger oder die Empfängerkategorien, denen die Sie betreffenden Personendaten mitgeteilt oder weitergegeben wurden, einholen.

die vorgesehene Aufbewahrungsdauer der Sie betreffenden persönlichen Vorratsdaten oder, wenn dies nicht möglich ist, Merkmale zur Bestimmung der Aufbewahrungsfrist, das Vorhandensein eines Berichtigungs- oder Löschrechts für die Sie betreffenden persönlichen Vorratsdaten, ein Recht zur Beschränkung der Datenverarbeitung durch den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder ein Recht zum Widerspruch gegen diese Datenverarbeitung, das Vorhandensein eines Beschwerdebegehrens bei einer Kontrollinstanz, alle verfügbaren Auskünfte über die Datenherkunft, wenn die persönlichen Vorratsdaten nicht von der betroffen Personenherkunft erfasst werden.

Sie haben das Recht, Informationen darüber anzufordern, ob die Sie betreffenden persönlichen Angaben in ein Drittland oder an eine andere Stelle weitergeleitet werden. Sie können in diesem Rahmen beantragen, dass Ihnen die entsprechenden Sicherheiten gemäß 46 DSGVO im Rahmen der Übertragung mitgeteilt werden. Gemäß Artikel 16 DS-GVO haben Sie ein Recht auf Nachbesserung und/oder Ergänzung, wenn die über Sie erhobenen persönlichen Angaben fehlerhaft oder vollständig sind.

Gemäß 17 DS-GVO können Sie die sofortige Vernichtung der Sie betreffenden persönlichen Angaben nachfragen. Der Anspruch auf Streichung entfällt, soweit die Datenverarbeitung für die Wahrung des Rechtes auf Meinungs- und Informationsfreiheit, für die Erfuellung einer Rechtspflicht, für die Erfuellung einer im Allgemeininteresse liegenden Tätigkeit oder für die Durchsetzung, die Wahrung oder die Ablehnung von gesetzlichen Ansprüchen notwendig ist.

Recht auf Beschränkung der Datenverarbeitung Sie können eine Beschränkung der Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben gemäß 18 DS-GVO beantragen, wenn Sie deren Korrektheit in Frage stellen, die Datenverarbeitung rechtswidrig ist, die persönlichen Angaben für die Datenverarbeitung nicht mehr erforderlich sind, aber Sie sie zur Durchsetzung, Inanspruchnahme oder Abwehr von rechtlichen Ansprüchen benötigen, oder Sie haben gegen die Datenverarbeitung gemäß 21 Abs. 1 DS-GVO Einwände erhoben und es ist noch nicht klar, ob die rechtmäßigen Grundüberzeugungen des Datenverarbeiters Ihre Grundlegenden ausmachen.

Auskunftsrecht Wenn Sie von dem Recht Gebrauch gemacht haben, die Sie betreffende personenbezogene Behandlung zu korrigieren, zu löschen oder einzuschränken, müssen alle Empfänger, denen die Sie betreffenden personenbezogene Angaben übermittelt wurden, über diese Korrektur, Annullierung oder Beschränkung informiert werden, es sei denn, dies ist nicht möglich oder erfordert einen unverhältnismäßig hohen Arbeitsaufwand.

Gemäß Artikel 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden persönlichen Angaben in einem organisierten, gemeinsamen und in maschinenlesbarer Form zu empfangen. Darüber hinaus haben Sie das Recht, diese Informationen an einen anderen Datenverantwortlichen zu übertragen, wenn die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Zustimmung gemäß Artikel 7 Absatz 1 Buchstabe a DS-GVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf der Grundlage eines Vertrages gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstabe b DS-GVO geschieht und die Datenverarbeitung im Rahmen von automatisierten Prozessen abläuft.

Im Rahmen der AusÃ??bung dieses Rechtes haben Sie auch das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffende personenbezogene Information von einem Betreuer an einen anderen Betreuer weitergegeben wird, soweit dies aus technischer Sicht vertretbar ist. Der Anspruch auf Datenübermittlung besteht nicht bei der Datenverarbeitung persönlicher Art, die für die Erfüllung einer im Allgemeininteresse ausgeführten Tätigkeit notwendig ist.

Sie haben nach 21 DS-GVO das Recht, der Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben auf der Grundlage von 6 Abs. 1 Buchst. e oder f DS-GVO aus GrÃ?nden, die sich aus Ihrer speziellen Lage ergaben, zu widersprechen. Im Widerspruchsfall werden die Sie betreffenden persönlichen Angaben vom Verantwortlichen nicht mehr weiterverarbeitet, es sei denn, er kann triftige und schützenswerte Verarbeitungsgründe vorweisen, die Ihre Rechte, Pflichten und Grundfreiheiten übersteigen, oder die Datenverarbeitung wird zur Durchsetzung, AusÃ?

Sie haben das Recht, nicht einer allein auf automatisierter Bearbeitung - einschließlich Profiling - basierenden Regelung zu unterliegen, die für Sie rechtswirksam ist oder Sie in vergleichbarer Form wesentlich betrifft.

Diese Regelung findet keine Anwendung, wenn die betreffende Maßnahme für den Abschluß oder die Ausführung eines Vertrages zwischen Ihnen und dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen notwendig ist, nach Unionsrecht oder nationalem Recht, dem der für die Datenverarbeitung Verantwortliche unterworfen ist, zulässig ist und dieses Gesetz geeignete Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer rechtmäßigen Interessen enthält oder mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung getroffen wird.

Diese Entscheide dürfen sich jedoch nicht auf besondere Personenkategorien gemäß 9 Abs. 1 DSGVO stützen, es sei denn, 9 Abs. 2 Buchst. a oder g findet Anwendung und es wurden geeignete Massnahmen zum Schutze der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer legitimen Belange ergriffen. Recht auf Beschwerden an eine Kontrollstelle Sie haben das Recht, sich an eine Kontrollstelle zu wenden, und zwar vor allem in dem Land, in dem Sie wohnen, arbeiten oder mutmaßlich gegen das DSGVO verstoßen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben gegen das DSGVO verstoßen würde.

Das Aufsichtsorgan, bei dem die Anzeige erstattet wurde, informiert den Antragsteller über den Status und das Ergebnis der Anzeige, einschließlich der Möglichkeiten eines Rechtsmittels nach Artikel 78 DSGVO.

Auch interessant

Mehr zum Thema