Druckservice Berlin

Printing Service Berlin

Die Wiesjahn Satz- und Druckdienstleistungen in Berlin- Tegel Reinickendorf. Vom Satz über die Bildverarbeitung bis zum Druck bieten wir alles aus einer Hand. Eine Copyshop ist oft sowohl eine Druckerei als auch eine Buchbinderei und ermöglicht den Druck zahlreicher Motive auf verschiedenen Materialien.

Kontaktdaten des Impressums (Deutsch)

Sollten uns jedoch Rechtsverstöße bekannt werden, werden diese sofort entfernt. Das betrifft vor allem die Vervielfältigung, Bearbeitung, Umrechnung, Übertragung, Speicherung, Weiterverarbeitung oder Reproduktion von Informationen in Datenbeständen oder anderen digitalen Datenträgern und dergleichen. Im Folgenden werden wir Sie über Form, Inhalt und Zwecke der Datenverarbeitung durch unser Haus nach den datenschutzrechtlichen Anforderungen (insbesondere nach BDSG n. F. und der DS-GVO ) unterrichten.

Hinsichtlich der Begriffsbestimmung wie "personenbezogene Daten" oder "Verarbeitung" beziehen wir uns auf Artikel 4 DS-GVO. In diesem Zusammenhang wird auf die Verwendung von Termini hingewiesen. Unsere verantwortliche(n) Person(en) (nachfolgend "verantwortliche Person(en)") im Sinne von Artikel 4 Absatz 7 DS-GVO sind: Im Folgenden erläutern wir Ihnen Form, Inhalt und Zweckbestimmung der Erfassung, Verarbeitung und Verwendung von personenbezogenen Nutzungsdaten. Lagerdaten (Name, Anschrift etc.), Adressdaten (Telefonnummer, E-Mail, Telefax etc.), Zahldaten (Bankverbindung, Kontoinformationen, Zahlungsverhalten etc.), Auftragsdaten (Vertragsgegenstand, Dauer etc.), Zwei. Ziele der Bearbeitung nach Artikel 13 Absatz.

Im Folgenden möchten wir Sie über die rechtlichen Grundlagen der Datenverarbeitung informieren: Haben wir Ihre Zustimmung zur Datenverarbeitung erhalten, ist 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 a) DS-GVO die gesetzliche Grundlage. Soweit die Abwicklung für die Vertragserfüllung oder für die Umsetzung von vorvertraglichen Massnahmen, die auf Ihren Wunsch hin stattfinden, notwendig ist, ist Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DS-GVO die gesetzliche Grundlage.

Soweit die Datenverarbeitung zur Erfuellung einer gesetzlichen Pflicht, der wir unterworfen sind ( "gesetzliche Aufbewahrungspflichten"), notwendig ist, ist 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c) DS-GVO die rechtliche Grundlage. Soweit die Datenverarbeitung zum Schutz der lebenswichtigen Belange der betroffene oder einer anderen physischen Personen notwendig ist, ist 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe d) DS-GVO die rechtliche Grundlage.

Soweit die Datenverarbeitung zum Schutz unserer oder der legitimen Belange eines Dritten notwendig ist und Ihre Belange oder grundlegenden Rechte und Freiheiten insoweit nicht vorherrschen, ist 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO die gesetzliche Basis. Eine Datenweitergabe an Dritte findet ohne Ihre Zustimmung nicht statt. Sollten dies dennoch der fall sein, werden die Angaben auf der Basis der vorgenannten rechtlichen Grundlagen weitergegeben, z.B. bei der Übermittlung von Angaben an Online-Zahlungsanbieter zur Erfüllung des Vertrages oder aufgrund eines Gerichtsbeschlusses oder aufgrund einer rechtlichen Pflicht zur Datenweitergabe zum Zweck der strafrechtlichen Verfolgung, zur Abwehr von Gefahren oder zur Geltendmachung von Immaterialgüterrechten.

Mit der Annahme der DS-GVO (European Data Protection Basic Regulation) wurde eine gemeinsame Basis für den Schutz der Privatsphäre in Europa gelegt. Daher werden Ihre Angaben überwiegend von Gesellschaften verwendet, für die die DS-GVO gilt. Erfolgt die Datenverarbeitung durch Dritte außerhalb der EU oder des EWR, so müssen diese die Sonderbedingungen der Artikel 44 ff. des EG-Vertrags erfüllen.

D-GVO. D. h. die Datenverarbeitung findet auf der Grundlage von besonderen Sicherheiten statt, wie z. B. der offiziellen Anerkennung eines dem der EU gleichwertigen Datenschutzgrades durch die EU-Kommission oder der Einhaltung von staatlich anerkannten spezifischen Vertragspflichten, den sogenannten "Standardvertragsklauseln". Soweit in dieser Erklärung zum Datenschutz nicht anders vermerkt, werden Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten unverzüglich nach Wegfall des Zwecks, für den sie gespeichert wurden, vernichtet oder blockiert, es sei denn, ihre weitere Nutzung ist zum Zwecke des Nachweises notwendig oder gesetzlichen Speicherungspflichten steht dies im Wege.

Nach Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen werden Ihre Angaben gesperrt oder gelöscht, es sei denn, die Aufbewahrung ist für den Abschluss eines Vertrages oder die Erfüllung des Vertrages noch notwendig. Sofern Sie unsere Website nur zu Informationszwecken benutzen (d.h. keine Anmeldung und keine sonstige Informationsübermittlung ), erfassen wir nur die persönlichen Angaben, die Ihr Webbrowser an unseren Webserver überträgt.

Um unsere Webseite zu besuchen, erfassen wir die nachfolgenden Daten: Diese Angaben werden nicht zusammen mit anderen persönlichen Angaben von Ihnen gespeichert. Es handelt sich hierbei um Informationen, die der benutzerfreundlichen, funktionalen und risikofreien Bereitstellung unserer Webseite mit Funktionalitäten und Inhalt sowie deren optimierter und statistischer Aufbereitung dient.

Rechtliche Grundlage dafür ist unser legitimes Interessen an der Verarbeitung der personenbezogenen Informationen gemäß 6 Abs. 1 S. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, das auch in den oben genannten Fällen liegt. Aus Gründen der Sicherheit werden diese Informationen in Server-Protokolldateien für eine Aufbewahrungsfrist von 14 Tagen gespeichert. Diese werden nach Verstreichen dieser Zeit unwiderruflich vernichtet, es sei denn, wir brauchen ihre Speicherung zu Nachweiszwecken bei Anschlägen auf die Server-Infrastruktur oder anderen Rechtsverstößen.

Bei Ihrem Zugriff auf unsere Internetseiten setzen wir so genannte Chips ein. Dies sind kleine Dateien, die Ihr Internetbrowser auf Ihrem Computer abspeichert. Bei einem erneuten Zugriff auf unsere Webseite liefern diese Cookie Daten, um Sie zu erkennen. Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden wir Sie über die Nutzung von Plätzchen für die oben beschriebenen Zwecke und darüber aufklären, wie Sie ihnen Widerspruch einlegen oder deren Aufbewahrung unterbinden können ("Opt-out"), indem Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen hinweisen.

Auf unserer Webseite werden Session-Cookies, dauerhafte Charaktere und Charaktere von Dritten verwendet: - Sitzungscookies: Wir setzen diese ein, um die mehrfache Verwendung eines Angebotes durch denselben Benutzer zu erkennen (z.B. wenn Sie sich angemeldet haben, um Ihren Anmeldestatus festzustellen). Bei einem erneuten Besuch unserer Webseite liefern diese Cookie Daten, um Sie zu erkennen.

Sobald Sie Ihren Webbrowser beenden oder sich abmelden, werden die Sitzungscookies wieder entfernt. - Dauerhafte Cookies: Diese werden nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch entfernt, die je nach Cookie variieren kann. Sie können die Cookie jederzeit in den Datenschutzeinstellungen Ihres Webbrowsers aufheben. - Fremdcookies: Je nach Ihren Einstellungen können Sie Ihre Browsereinstellungen so einstellen, dass sie z.B. die Akzeptanz von Fremdcookies oder aller Cookien verweigern.

Weitere Informationen zu diesen Cookie finden Sie in den entsprechenden Datenschutzbestimmungen der Drittanbieter. Rechtliche Grundlage für diese Abwicklung ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 S. L. b) DS-GVO, wenn die Plätzchen zur Initiierung des Vertrages, z.B. für Aufträge, verwendet werden und wir sonst ein legitimes Interessen an der wirksamen Funktionsfähigkeit der Webseite haben, so dass in diesem Fall Artikel 6 Abs. 1 S. 1 L. f) DS-GVO die rechtliche Grundlage darstellt.

Einspruch und "Abmeldung": Sie können das Ablegen von Chips auf Ihrer Website generell unterbinden, indem Sie in Ihren Browsereinstellungen "keine Chips akzeptieren" auswählen. Für die Zwecke der Vertragserfüllung (Kenntnis des Vertragspartners; Rechtfertigung, Inhaltsgestaltung und Vertragsabwicklung; Plausibilisierung der Daten) und Dienstleistungen (z.B. Kundenbetreuung ) gemäß 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO können Sie Drittanbieter-Cookies für Werbezwecke über ein sogenanntes Bankkonto, das Zahlungsverhalten) verwenden.

Diese werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es ist zur Durchsetzung unserer Forderungen (z.B. Übermittlung an einen Anwalt zum Inkasso) oder zur Vertragserfüllung (z.B. Übermittlung von Abrechnungsdaten an einen Zahlungsdienstleister) notwendig oder es liegt eine rechtliche Pflicht nach 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c) DS-GVO vor.

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Angaben können wir auch verwenden, um Sie über andere attraktive Angebote in unserem Angebot zu unterrichten oder Ihnen E-Mails mit techn. Angaben zuzusenden. Eine Löschung der personenbezogenen Nutzungsdaten erfolgt, sobald sie zur Erfüllung des Zwecks, für den sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden. Bei den Bestands- und Auftragsdaten ist dies der Falle, wenn die Angaben für die Vertragserfüllung nicht mehr benötigt werden und keine verjährten Anspruche aus dem Auftrag erhoben werden können (Gewährleistung: zwei Jahre/übliche Verjährung: drei Jahre).

Bei einer Kündigung nach drei Jahren beschränken wir jedoch die Datenverarbeitung, d.h. Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten werden nur zur Erfüllung der rechtlichen Pflichten verwendet. Wenn Sie uns über unser Formular, per Telefax, per Brief oder E-Mail kontaktieren, werden Ihre persönlichen Informationen zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage aufbereitet. Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Buchst. a) DS-GVO, wenn Sie zugestimmt haben.

Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen einer Kontaktaufnahme oder E-Mail, Brief oder Fax ist 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO. Die Verantwortlichen haben ein begründetes Interessen an der Datenverarbeitung und Datenspeicherung, um Benutzeranfragen bearbeiten zu können, Beweismittel aus Haftgründen zu sichern und ggf. die gesammelten Informationen vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Wenn der Zweck des Kontakts darin besteht, einen Vertrag abzuschließen, ist die ergänzende rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung Artikel 6 Absatz 1 Nummer 1 Buchstabe b) der DS-Gruppenfreistellungsverordnung. Eine Löschung der gespeicherten Informationen erfolgt, sobald sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden. Bei den persönlichen Angaben aus der Erfassungsmaske des Formulars und den per E-Mail übermittelten Angaben ist dies der Zeitpunkt, an dem das entsprechende Gespräch mit Ihnen zu Ende gegangen ist.

Ihre Zustimmung zur Datenverarbeitung gemäß 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Buchst. a) DS-GVO haben Sie bei Bedarf zu jeder Zeit die Möglickeit. Wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren, können Sie der Datenspeicherung Ihrer persönlichen Angaben mit Wirkung für die Zukunft des Unternehmens gegenüberliegen. Der Speicherplatz findet aus Haftungs- und Sicherungsgründen statt, um den Nachweis des Aufrufs erbringen zu können sowie aus betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten, um einen Abruf zu ermöglichen. Der Abruf kann auch aus anderen Quellen erfolgen.

Die rechtliche Grundlage für die Bearbeitung der Rufnummer ist Artikel 6 Absatz 1 Nummer 1 Nummer 1 Buchstabe f) der DS-Gruppenfreistellungsverordnung. Wenn der Zweck des Kontakts darin besteht, einen Vertrag abzuschließen, ist die ergänzende rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DS-Gruppenfreistellungsverordnung. Im Geräte-Cache werden die Aufrufe 30 Tage lang gespeichert und ältere Dateien überschrieben oder sukzessive entfernt; wenn das Gerät entsorgt wird, werden alle Dateien gelöscht mit der Folge, dass der Arbeitsspeicher vernichtet werden kann.

Wenn Sie in Ihr Google-Konto angemeldet sind, kann Google die oben genannten Informationen Ihrem Konto zuweisen. Aus diesen Angaben werden Nutzungsprofile erstellt, die Google zu Werbezwecken, Marktforschungszwecken oder zur Verbesserung seiner Webseiten verwendet. Rechtliche Grundlage dafür ist unser legitimes Interessen an der Verarbeitung der personenbezogenen Informationen gemäß 6 Abs. 1 S. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, das auch in den oben genannten Fällen liegt.

com/technologien/anzeigen können Sie sich über die Nutzung von Google-Cookies und deren Werbetechniken, Aufbewahrungsfristen, deren Inanspruchnahme, deren Anonymität, Standortinformationen, deren Funktion und Ihre Rechte informieren. Anträge, die auf elektronische Weise oder per Brief an den Sachbearbeiter übermittelt werden, werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf elektronische oder manuelle Weise bearbeitet. Es sei darauf hingewiesen, dass Bewerberunterlagen mit "besonderen Arten von personenbezogenen Daten" nach Artikel 9 DS-GVO (z.B. ein Lichtbild, das Aufschluss über Ihre Ethnie, Ihre religiöse Zugehörigkeit oder Ihren Zivilstand gibt) nicht wünschenswert sind, mit Ausnahmen einer möglichen schweren Behinderung, die Sie frei zugänglich machen wollen.

Ohne diese Angaben sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausfüllen. Rechtsgrundlage für die Bearbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO und 26 BDSG n. F. Wird nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens ein Anstellungsverhältnis mit dem Antragsteller begründet, werden die Antragsdaten unter Einhaltung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen aufbereitet.

Wenn Ihnen nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens keine Position geboten wird, werden Ihr Anschreiben und Ihre Bewerbungsunterlagen 6 Monaten nach Absendung der Ablehnung gestrichen, um etwaige Ansprüche und Beweispflichten nach dem AGG erfüllen zu können. Basiert die Datenverarbeitung auf Ihrer Zustimmung gemäß 6 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 Buchst. a), 7 DS-GVO, haben Sie das Recht, diese Zustimmung zu jeder Zeit zu widerrufen. In diesem Fall können Sie diese Zustimmung aufheben.

Unberührt bleibt die Zulässigkeit der auf der Grundlage der Zustimmung bis zum Widerruf vorgenommenen Datenverarbeitung. Wenn wir die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben auf die Abwägung der Interessen gemäß 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. f) DS-GVO abstimmen, können Sie der Datenverarbeitung widersprechen. Das ist der Falle, wenn die Bearbeitung nicht notwendig ist, vor allem zur Durchführung eines Vertrages mit Ihnen, der von uns in jedem Falle mit der folgenden Funktionsbeschreibung vertreten wird.

Für den Fall eines solchen Widerspruches ersuchen wir Sie, uns die Begründung zu geben, warum wir Ihre persönlichen Angaben nicht so weiterverarbeiten sollten, wie wir es getan haben. Bei berechtigtem Widerspruch werden wir die Situation untersuchen und entweder die EDV einstellt oder anpasst oder auf unsere triftigen und schützenswerten Begründungen hinweist, auf deren Grundlage wir die EDV fortsetzen werden.

Der Datenverarbeitung zu Werbe- und Analysezwecken können Sie bei Bedarf mit Wirkung für die Zukunft des Unternehmens erteilen. Du hast das Recht, von uns eine Erklärung darüber zu erhalten, ob die dich betreffenden personenbezogener Nutzerdaten behandelt werden. In diesem Falle haben Sie nach 15 DS-GVO ein Auskunftsrecht über Ihre bei uns abgeleg.

Dazu gehören vor allem Informationen über den Verarbeitungszweck, die Rubrik der persönlichen Angaben, die Rubrik der Empfänger, an die Ihre Angaben weitergegeben wurden oder werden, die vorgesehene Aufbewahrungsdauer, die Quelle Ihrer Angaben, sofern diese nicht unmittelbar bei Ihnen erfasst wurden. Du hast das Recht, unrichtige Angaben gemäß Artikel 16 DS-GVO korrigieren oder ergänzen zu lassen.

Gemäß 17 DS-GVO haben Sie ein Recht auf Berichtigung Ihrer bei uns gespeicherten persönlichen Angaben, es sei denn, gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder anderen gesetzlichen Verpflichtungen oder Rechten zur weiteren Aufbewahrung steht dies entgegen. Du hast das Recht, eine Beschränkung der Datenverarbeitung zu beantragen, wenn eine der in Artikel 18 Abs. 1 Nr. 1 genannten Bedingungen erfüllt ist.

Die DS-GVO ist erfüllt: - Wenn Sie die Genauigkeit der Sie betreffenden persönlichen Angaben für einen Zeitraum anfechten, der es dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen erlaubt, die Genauigkeit der persönlichen Angaben zu verifizieren; - die Datenverarbeitung rechtswidrig ist und Sie sich weigern, die persönlichen Angaben zu löschen und statt dessen die Beschränkung der Verwendung der persönlichen Angaben zu beantragen; - wenn Sie Einwände gegen die Datenverarbeitung gemäß 21 Abs. 1 DS-GVO erhoben haben und noch nicht klar ist, ob die rechtmäßigen Grundbegründungen des Datenverarbeiters Ihre Grundbegründung mehr ausmachen.

Gemäß Artikel 20 DS-GVO haben Sie ein Recht auf Datenübermittlung, d.h. Sie können die von uns über Sie gespeicherten persönlichen Angaben in einem geordneten, gemeinsamen und in maschinenlesbarer Form entgegennehmen oder deren Weitergabe an eine andere verantwortliche Person ersuchen. Zum Schutz aller an uns übermittelten persönlichen Informationen und zur Sicherstellung der Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch uns und unsere Drittanbieter haben wir entsprechende Sicherheitsvorkehrungen technisch und organisatorisch getroffen. In diesem Zusammenhang haben wir die folgenden Maßnahmen ergriffen.

Aus diesem Grund werden alle Informationen zwischen Ihrem Webbrowser und unserem Webserver in verschlüsselter Form über eine gesicherte SSL-Verbindung übermittelt. E-Mail:

Mehr zum Thema