Druckerei Druck

Ausdrucken Drucken Drucken

Du sparst, wir produzieren! Gestalten Sie die Printvorlagen mit Ihrem persönlichen Firmenlogo oder Aufdruck. Sie können die Fahrpläne in den Formaten DIN A3, DIN A4 und DIN A5 als Flyer, Kühlschrankmagnete oder statische Sticker in Ihrer gewünschten Ausgabe mitbestellen. Die Templates sind als KI- und PDF-Dateien zur komfortablen Weiterverarbeitung verfügbar. Fühle dich wie ein Meister - mit selbst gestalteten Printprodukten für die Fußball-Weltmeisterschaft!

Du sparst, wir produzieren!

Lösen Sie den Hunger Ihrer Gäste mit Getränkedosen, die nicht nur für Sie gut schmecken werden! Getränke-Dosen bedruckt haben..... unschlagbar 24,91 EUR (brutto, inkl. Versand)! Du willst 5.000 Profi-Flyer DIN A6, 135g Qualität hochglanzpoliert, qualitativ hochstehend, blitzschnell und äußerst preiswert ausdrucken? Formschöner Rollup-Banner für nur 46,34 EUR (brutto, inkl. Druck und Versand)!

Unser beeindruckendes Rollup-Bannerdisplay überzeugt nicht zuletzt durch den qualitativ hochstehenden Druck Ihrer Grafiken auf 510 g/qm Frontlit PVC-Banner. Auftragsrollup.....

mw-headline" id="Gewerbe_der_der_Druckindustrie">Gewerbe der Druckindustrie[Bearbeitung | < Quellcode bearbeiten]

Lieferanten sind unter anderem Druckereibetriebe, Druck- und Verarbeitungschemikalien, Papierproduzenten, Druckereibetriebe und Werkzeughersteller, aber auch Unternehmen aus dem Satz- und Reproduktionsbereich (Reprographie). Druckveredelung (auch Equipment genannt): Diese umfasst hauptsächlich die Buchbindung, aber auch logistische Prozesse können hier klassifiziert werden. In ihrer heimischen Ausrichtung ist die Druckbranche besser aufgestellt als der Rest des verarbeitenden Gewerbes: 8,6 Prozentpunkte ihrer Produktion wurden im Jahr 2015 ausgeführt.

Der größte Kunde ist der kommerzielle Sektor (86,4 Prozentpunkte gegenüber 8,7 Prozentpunkten im privaten Konsum). Der größte kommerzielle Kunde ist die Verlagsbranche mit 20 Jahren. 2014 erzielte die inländische Druckbranche einen Nominalumsatz von 12.187 Millionen EUR - 0,4 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. Die meistgenutzte Ausbildung ist Media Design, das von rund 59% aller Trainees ausgewählt wird.

Zu Vergleichszwecken: Drucktechnologie (15,9 Prozent), Druckveredelung (20,3 Prozent). Der Verband der Deutschen Druck- und Medienindustrie vertritt heute die Belange der Printmedien-Industrie. Der BVDM und ver.di haben sich am I. Jänner 2014 in einem zum I. Jänner 2015 in Kraft tretenden Tarifvertrag auf folgende Tarife für die Druckbranche geeinigt[4]: Der Durchschnittsanstieg der tariflichen Tarife in den Jahren 2000-2015 lag bei 1,6 %[5].

Mehr zum Thema