Drucken Master

Print-Master

Betrunkener Meister ist Teil der Titel der folgenden Filme: mw-headline" id="Handlung">Handlung[edit source code]/span>/span> Betrunkener Meister II ist ein Action- und Kampfkunstfilm, der 1994 in Hongkong mit Jackie Chan gedreht wurde. Er ist nach dir, der ihn Bone Breaker genannt hat, den zweiten Teil der Trunkenheits-Master-Serie. Fei Hung sitzt mit seinem Familienvater und seinen Freundinnen im selben Waggon, als er einen ehemaligen churianischen Polizisten beim Graben in ausländischen Reisekoffern erblickt.

Die Schlacht endet, als Hung's Wagen losfährt und er dem Polizisten entfloh. Wenn es schon zu spat ist, merken beide eine Verwirrung: Hung hat die Packung des Altvaters mit einem antiken Jade-Siegel und er hat den Ginseng von Hung. Wenn sich die beiden etwas später wieder sehen, stellte sich heraus, dass der Beamte einer Gang um einen verdorbenen britischen Diplomat denjenigen auf den Fersen ist, die im Ausland altertümliche Kulturschätze erschaffen wollen.

Beim Zusammentreffen von Hung und dem Beamten in einem Teehaus werden die beiden von den Handlangern des Diplomats angegriffen, und Wong Fei Hung entkommt kaum, während der ältere Mann umgebracht wird. Wong Fei Hung und seine Alliierten machten sich auf den Weg zum Unterschlupf der Banden, einem Hüttenwerk, in dem der große Abschlusskampf stattfindet, den der Hauptdarsteller dank seines betrunkenen Boxens und viel Alkoholes mitnehmen kann.

"â??Die anfangs parodistisch anmutende Grundeinstellung des Filmes Ã?ndert sich bald und wird von einer matt-brutalen AtmosphÃ?re Ã?berlagert, wodurch der ganze Streifen wie ein einzelnes Fahrzeug fÃ?r Kung Fu Old Master Jackie Chan erscheint. Der deutsche Verleih hat den Originalfilm 16 Jahre vor dem Namen Schwerbrecher und den zweiten Teil Schwerbrecher genannt, was zu Verwirrung anregen kann.

Andere Namen dieses Films sind Betrunkener Affe 2, Betrunkene Faust 2 und Die Legende vom Betrunkenen Meister. Jackie Chan hatte während der Endschlacht im Hüttenwerk starke Verätzungen an der Kopfhaut erlitten. Das 20-minütige Finale spielt zwischen Jackie Chan und Ken Lo, der seit 1986 der Leibwächter von Jackie Chan ist.

Während der Schießerei mit dem Direktor Liu Chia Liang (auch bekannt als Liu Kar-leung) gerät Jackie Chan in Schwierigkeiten. Danach verliess er die Inszenierung, und Chan leitete den weiteren Verlauf des Films (fast die Hälfte) selbst. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war Jackie Chan beinahe 40 Jahre jung und spielte einen 20-jährigen Buben.

So ist Anita Mui, seine stiefmütterliche Begleitung im Kinofilm, etwa 10 Jahre kleiner als Chan. Der Charakter von Jackie Chan war die Schablone für den Charakter Lei Wulong aus der Tekken-Serie, was sich besonders im Kampfstil und einigen Kampfkörpern der Charaktere zeigt. Hochsprung ? Betrunkener Meister.

Mehr zum Thema