Druck T Shirt

T-Shirt mit Druck

Hol dir ein Hemd mit eigenem Design in höchster Druckqualität. Bei den meisten T-Shirts handelt es sich um Siebdrucke. Es handelt sich um das hochwertigste Verfahren in Bezug auf Druckqualität und Waschbarkeit. Gestalten und personalisieren Sie jetzt Ihre eigenen, individuell bedruckten Hemden. Hervorragende Druckqualität auf einer großen Auswahl an Textilien.

T-Shirt-Print - Herren Hochwertiges T-Shirt - Herren T-Shirt

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 679 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

T-Shirt-Druck im Siebdruckverfahren

Bei allem Fortschritt im digitalen Druck ist die Mehrheit der T-Shirts heute noch im Siebdruckverfahren hergestellt. Bei höheren Druckauflagen ist der Textilsiebdruck allen anderen Prozessen in puncto Kosten, Wertigkeit und Langlebigkeit vorzuziehen. Wir sind einer der ersten Textildrucker in Europa und können Ihnen einen nach GOTS (Global Organic Textil Standard) geprüften Textilsiebdruck ausarbeiten!

QualitÃ?t und WaschechtÃ? besser als andere Druckereien, Nachteile: Hier sind einige Bilder von T-Shirts im Siebdruckverfahren und Eindrücke aus der Workshop. Sie senden uns eine Digitalvorlage (vorzugsweise ein T-Shirt in mind. 300 dpi, aber auch jedes andere Profi-Grafikformat ist möglich) und, wenn möglich, eine Spezifikation in HKS oder Pantone für die Druckerfarben (siehe auch unsere FAQs).

Alles andere erledigen wir: Wir trennen die individuellen Farben von dieser Schablone und erzeugen - beim Druck auf farbigen T-Shirts - einen Negativdruck. Hieraus wird für jede Druckerfarbe eine Siebdruckfolie erstellt. Das Einrichten der Bildschirme erfolgt in der Drückmaschine. Für die Konvertierung von Bildern oder Farbverläufen in den Druck muss das Kunstwerk durchleuchtet, d.h. in kleine Pixel aufgeteilt sein.

Gewöhnliche Siebe im Siebdruckbereich sind zwischen 16 und 24 Siebe. Anders als beim herkömmlichen Rasterverfahren im Offsets in die vier Basisfarben CMYK (cyan, magentafarben, yellow, black) muss im Textilsiebdruck das Bildmotiv in der Regel in mehr Farbtöne aufgeteilt werden. Sechs bis zehn Farben werden oft auf bunten T-Shirts benötigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema