Druck Bücher

Print-Bücher

Print-Bücher Jedes Schreiben musste individuell entfernt und in der Druckbox ausgerichtet werden, bis die zu bedruckende Textseite vollständig war. Dann musste jeder der Bogen von Hand mit der Druckmaschine gedruckt, getrocknet und dann zu einem Heft zusammengebunden werden. Gegen 1500 war dies natürlich wegweisend, aber die Herstellung eines Büchleins war immer noch sehr teuer.

Der Druck von BÃ??chern hat sich seit dem XVI. Jh. stark öffnet! Durch die fortschreitende technologische Weiterentwicklung, wie die Automatisierung von Arbeitsgängen und die hochautomatisierte Drucksachenproduktion, können Bücher heute viel rascher und wirtschaftlicher als zu Gutenbergs Zeit hergestellt werden.

Heutzutage werden die Angaben des zu bedruckenden Büchleins vom Verfasser (Kunden) unmittelbar auf dem Computer in digitalisierter Fassung erzeugt und für den Druck zur Verfügung gestellt. In der so genannten Vorstufe bereitet die Druckereidirektion diese Informationen für das ausgewählte System auf. Beim Buchdruck werden in der Regel Verfahren wie der Offset- oder Datendruck eingesetzt.

In der Offsetdruckerei werden weiterhin Druckformen eingesetzt - im digitalen Druck kann auf solche stationären Vorlagen vollständig verzichtet werden. Im Digitaldruckprozess werden die Kundendaten in Digitalform nach entsprechender Vorbereitung unmittelbar an die Digitaldruckmaschine übermittelt - das bedeutet mehr Effizienz, so dass auch kleine Buchauflagen kostengünstig hergestellt werden können! Bei größeren Druckauflagen können Sie auch den Offsetservice in unserer Druckerei aufsuchen.

Am Beispiel eines Buchs mit Softcover-Anschluss werden die verschiedenen Arbeitsschritte erläutert: Nach ein paar Tagen am PC ist es soweit, Ihr Werk ist endlich da! Die Gestaltung von Inhalten und Cover ist abgeschlossen, das Korrekturlesen ist abgeschlossen - jetzt können Sie mit dem Druck Ihres Dokuments beginnen!

Nach der Übermittlung Ihrer Angaben an uns werden Ihre Druckunterlagen von uns überprüft, dann gehen sie an den tatsächlichen Druck auf den Printmaschinen. Unterschiedliche Druckertypen sind verfügbar. Je nach ausgewähltem Druckformat, Ausgabe, Papiertyp und Drucktyp (Farbe oder Schwarz/Weiß) wird die für Ihren Druckjob geeignete Maschine ermittelt. Wir werden dann die Abdruckdaten für diese Maschine dementsprechend vorbereiten!

Deine Angaben sind in Ordnung - jetzt wird ein Probeexemplar mit deinen Angaben ausgedruckt. Haben Sie auch den Probedruck geordert, erhalten Sie nun ein Belegexemplar zur Freigabe. Nach Erhalt der Freigabe wird mit dem Druck der von Ihnen gewählten Anzahl von Exemplaren begonnen! Sowohl die Inhaltsseiten als auch das Deckblatt sind jetzt ausgedruckt!

Wie das Cover mit matter oder glänzender Folie veredelt wird, können Sie hier ansehen! Nach dem Drucken der Blätter können Sie hier nachvollziehen, wie die gedruckten Papierblätter in kleine Blätter, die so genannten "nützlichen Blätter", unterteilt werden. So wird beispielsweise in einem Heft im endgültigen Format DIN A5 jede A5-Seite viermal auf einem übergroßen A3-Blatt ausgedruckt.

Das bedeutet, dass vier Wiederholungen auf einem Blatt ausgegeben werden. Auf diese Weise werden die individuellen Buchblocks für die zu verbindenden Bücher erstellt! Auf dem Foto sehen Sie, wie das fertige, aber noch ungeschnittene Exemplar aus der Buchbindemaschine kommt! Auf dem Foto sehen Sie die gefesselten Bücher ohne Ausschnitt. In der abschließenden Produktion werden die Bücher dreiseitig auf das jeweils erforderliche endgültige Format, zum Beispiel DIN A5, zugeschnitten.

Auf Wunsch können Ihre Bücher nun auch individuell in eine dünnere Einschlagfolie geschrumpft werden. Damit sind Ihre Bücher während des Transports gut aufbereitet! Packen Sie nun in Kartons (Innenkarton plus Außenkarton) und die Verpackungen mit Ihren BÃ??chern sind versandfertig! Sollten Sie dazu oder zu Ihrem Vorhaben weitere Informationen benötigen, helfen wir Ihnen gern mit Rat dabei!

Auch interessant

Mehr zum Thema