Din A5 Buch

A5 Din Buch

Nach DIN-A-5, 148 x 210 mm hoch und quer. Das Format ist sehr beliebt bei Büchern mit festem Buchumschlag, insbesondere bei höheren Offsetauflagen. Zu diesem Zweck ist das endgültige Buchformat bereits in der Textverarbeitung erstellt.

Das Buch formatiert:

Immer beliebter werden die XXL-Formate, die alle ab Edition 1 produziert werden können. Besonderes Merkmal: Der Goldschnitt, z.B. 115 x 185 mmm. Es ist sehr populär für Bücher mit festen Buchumschlägen, insbesondere für höhere Offset-Auflagen. Hochwertige SW, 156 x 219 Millimeter, etwas grösser als A5 bei gleichbleibenden Kosten.

Premiumfarbe, 170 x 240 Millimeter, wesentlich grösser als A5, im Buntdruck wesentlich billiger als DIN A 4, auch sehr populär bei Offsetdrucken ab 1000 Stücken. Fotoreportage DIN-A4, 210 x 280 Millimeter, kein richtiges A-4, da viele Digitaldruckmaschinen den Buchumschlag nicht vergrößern können. Mit einigen neuen digitalen Drucksystemen aus der Edition I können auch DIN-A4, 210 x 297 Millimeter Hoch- und Querformat, Original A-4, bedruckt werden.

Quadratisch Groß, 210 x 210 Millimeter, populäres Bildbandformat ab Ausgabe eins Quadratisch Groß, auch XL 300 x 300 Millimeter, Trendformat für exklusive Fotobücher ab Ausgabe eins Bildband XXL 300 x 340 Millimeter, Das extrem übergroße Bildbandformat für Fotobücher ab Ausgabe eins mit perfekter Bindung. Fotoalbum und Buch XXL leicht 240 x 340 Millimeter, das neue Fotoalbumformat verbindet Grösse und Wirtschaftlichkeit.

Es ist deutlich grösser als eine DIN-A-4 und verfügt über die maximale Druckbreite moderner Digitaldrucksysteme. Das Druckfeld ist über 30% grösser als das gesamte A-4. Golden Ratio groß 210 x 340 Millimeter, Der Golden Ratio - auch bekannt als Divine Division - hat bereits den Griechisch Mathematikerin Euklid eingenommen.

Spezielle Formate können im digitalen Druck verhältnismäßig leicht bedruckt und gebunden werden. In der Regel werden im Offsetdruck Auflagen von 1000 und mehr Exemplaren bedruckt. Der digitale Buchdruck wird für den Druck kleinerer Auflagen eingesetzt. Deshalb können Sonderformatbücher in speziellen Formaten kostengünstig umgesetzt werden. Für den Autor ist besonders spannend, dass auch spezielle Lösungen für den Buchdruck mit speziellen Geräten wie Papierarten oder Veredelung ohne Probleme möglich sind.

Gestaltungsempfehlungen und Fachtipps für die Handschriftenerstellung

Anmerkung: Serifenschriftarten wie Times New Roman oder Garamond sind für das Ablesen längerer Textpassagen besser geeignet als Serifenschriftarten wie z. B. Aral, da die Hervorhebung von Basislinien es für den Benutzer einfacher macht, beim Ablesen in der Schlange zu sein.

Ohne Serifenschrift wie z. B. Aral oder Verdana werden dagegen häufiger für Kurztexte oder Schlagzeilen eingesetzt. Der Titel des Universitätsverlags Ilmenau (Schmutztitel-, Reifenhentitel. - Haupttitel-, Impressum) besteht aus 4 Zeilen und orientiert sich an den Richtlinien des Universitätsverlags. Das Seitenverhältnis muss so gestaltet sein, dass es für den doppelseitigen Ausdruck geeignet ist (d.h. zentriert oder wechselnd rechts/links; rechte Seite ungerade).

Neu hinzugekommene Manuskriptteile ( "Vorworte", Einführung in das Inhaltsverzeichnis und neue Kapitel) sollten nach Möglichkeit auf einer rechten, merkwürdigen Doppelseite begonnen werden. Hinweis: Kopf- und Fußzeilen müssen auch für den doppelseitigen Ausdruck eingerichtet sein. Ein Blatt sollte nicht mit einer Kopfzeile aufhören. Es darf kein Abschnitt nach einer Zeilenumbruch zur nächsten Dokumentseite folgen oder mit einer Zeilenumbruch auf einer neuen Dokumentseite abschließen.

Gegebenenfalls sollte der untere Rand der Website eine Linie früher enden. Es ist auch auf die Bezeichnungen von Tischen, Grafiken, Diagrammen usw. zu achten, damit sie nicht allein auf einer einzigen Ebene ohne die entsprechende Tisch-, Illustrations-, etc. auftauchen. Bilder und Grafiken sollten eine ausreichende Größe von mind. 300 ppi haben - 600 ppi sind das Optimum.

Linienzeichnungen (s/w) benötigen für einen einwandfreien Ausdruck eine Mindestauflösung von 600 dpi. Für Tafeln, Figuren und Landkarten müssen alle Sagen und Buchstaben leicht erkennbar sein, genügend starke Striche und Grautöne unterscheidbar sein. Auch Grafiken, Illustrationen und Tafeln müssen sorgfältig mit in den zu übersetzenden Inhalt integriert werden, da es bei der Konvertierung des Dokumentes von der Ursprungsdatei in die Lieferdatei im PDF-Format zu falschen Repräsentationen oder Verlagerungen kommen kann.

Daher sollte die Graphik in Word über den Menüeintrag Insert -> Graphics -> aus der Grafikdatei in den zu übersetzenden Inhalt eingeblendet werden. Wenn Sie das Kopieren und Einsetzen mit dem Kopieren und Einfügen-Vorgang durchführen, kann es zu Druckproblemen kommen. Achtung: Beim Zusammenführen von Kapiteln/Dateien aus mehreren Datein müssen in allen erforderlichen Dateinamen die selben Vorgaben gemacht werden und die Schriftarten/Größen für Fussnoten und Texte müssen getrennt mit den selben Vorgaben festgelegt werden!

Im Idealfall sollte das Dokument dem Hochschulverlag in einer PDF-Datei zugestellt werden. Durch die Verwendung verschiedener Softwareversionen und Programmen durch den Verfasser und den Hochschulverlag können keine Formatierungs- oder Papierformatfehler auftauchen. Achten Sie bei der Konvertierung der Originaldatei in eine PDF-Datei darauf, dass alle Schriftarten enthalten sind.

Außerdem sollten Sie nicht die Standardeinstellungen für die Umwandlung verwenden, sondern die für den Ausdruck am besten geeigneten Einstellungen "Druckausgabequalität" wählen. Ein Ausdruck ist ohne die Schriftenintegration nicht möglich und führt zum Zeitpunkt des Drucks zu zusätzlichen Ausgaben, da die PDF-Datei nachgearbeitet werden muss! Bei allen im Text verwandten Illustrationen, Grafiken, Texten usw. ist das Copyright zu beachten, d. b. Der Urheber hat die Rechte daran.

Sie haben die Mýglichkeit, das digitale Produkt im Format DIN A4 beim Hochschulverlag einzusenden. In einem weiteren Schritt reduziert der Hochschulverlag das Handschriftstück auf das Format DIN A 5 (auf ca. 71 %). Bei der Einreichung im Format DIN A4 ist es von Bedeutung, die richtige Schrifthöhe zu verwenden, damit der Schriftzug auch im kleineren Buchformat noch gut sichtbar ist.

In Angebotsblöcken, Fussnoten oder Illustrationen kann die Schriftgrösse kleiner sein. Außerdem sollten in der Reduktion in Tabllen, Figuren und Grafiken die Beschriftungen und Buchstaben immer leicht erkennbar oder ablesbar sein. Hinweis: Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob Ihre Schriftarten, Grafiken, Tische etc. auch nach der Reduzierung noch gut zu lesen sind, können Sie ganz unkompliziert eine Probeseite mit einer Reduktion von 71% ausdrucken.

Mehr zum Thema