Digitaler Offsetdruck

Offset-Digitaldruck

Der digitale Offsetdruck ist ein indirektes Druckverfahren. Der digitale Offsetdruck für hochwertige Broschüren, Kalender, Bildbände und Fotobücher. Als Alternative zum konventionellen Offsetdruck wird der "digitale Offsetdruck" bezeichnet. Worin besteht der Unterschied zwischen Digital- und Offsetdruck? Weshalb sprechen wir vom "digitalen Offsetdruck"?

Digital-Offsetdruck und UV-Inkjetdruck: Was sind die Besonderheiten und warum ist es das?

Im Zuge der technologischen Entwicklung gibt es mehr Möglichkeiten für die Etikettenproduktion und den Barcode-Druck. Die Flexodrucktechnik, der digitale Offsetdruck und der UV-Inkjetdruck sind erprobte und leistungsstarke Farbdrucktechniken. Je nach Anwendungsbereich der Labels und Ihren individuellen Bedürfnissen hat jedoch jedes seine eigenen Vorteile und Nachteile.

Digital-Offsetdruck: Bei diesem Druckprozess wird zunächst ein Belichterzylinder elektrisch geladen.

Rasiermesserscharf bedruckte, dünnschichtige Tinte in einer Druckauflösung von 812 dpi, die sich hervorragend für schmale Farbabweichungen, Firmenlogos oder Graphiken eignet. Zu den Stärken dieser Technik gehören die kräftigen Farbtöne, ihre Schwächen liegen in der geringen Chemikalienbeständigkeit und Abriebfestigkeit. Aber auch Lacke und Laminatbeschichtungen können helfen, und digitale Offset-Etiketten haben oft eine lange Lebensdauer, mit Wasserschichten, chemischen Mitteln und extremen Kälte.

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 12 Meter pro Stunde können im Digital-Offsetdruck vier Druckfarben simultan bearbeitet werden. Im Gegensatz zum Digital-Offsetdruck überträgt der Tiefdruck die Farbe über elastische Druckformen, die an Schnelldrehzylindern befestigt sind, unmittelbar auf den Bedruckstoff. Die Flexodrucktechnik ist eine bewährte und nach wie vor eine der gängigsten Methoden, um perfekte farbige Etiketten zu bedrucken.

Dieses Druckverfahren kann auch Laminatlagen und Schichten erfordern, wenn das Label in anspruchsvoller Umgebung eingesetzt werden soll. UV-Inkjetdruck: Im UV-Inkjetdruck werden in exakten Abständen von gezielt platzierten Sprühdüsen mehrere tausend Tropfen Tinte pro Sek. auf das Trägermaterial gesprüht. Daraus ergibt sich eine dauerhafte und in der Regel chemikalienbeständige Gesamtlösung auch ohne weitere Schichtstoffschichten und Schichten.

Mehr zum Thema