Couverts Bedrucken Lassen

Kuverts drucken

Sie können diese mit Ihrem Logo oder einer Werbebotschaft bedrucken lassen. Kuverts anfordern & direkt buchen & ausdrucken Der Kuvertdruck ist für uns ein erfolgreicher und gefragter Produktbereich. Jahrzehntelang bürgen unsere Kuvertspezialisten für Qualität, guter Kundenservice und angemessene Erlöse. Wir drucken als Kuvertprofi exklusiv Swiss Qualitätscouverts in allen möglichen Abstufungen. In der Schweiz hat sich die Rechtschreibprüfung durchgesetzt.

Weil sich die Versandverpackung an den Füllgutinhalt anpasst, gibt es auch unterschiedliche Größen von Umschlägen.

In der Schweiz sind die Kuvertformate C5/6, C5 und C4. In unserem Kuvert-Sortiment finden Sie die folgenden Kuvertverschlussarten: Umschläge mit Klebeverschluss / Abreißstreifen sind für die Adresse für die normale Büroalltag. Das Band wird zum Verschließen des Umschlags abgerissen, die Lasche umgedreht und der Umschlag manuell geöffnet angedrückt. Für Grossversände, die maschinenverpackt sind, werden die so genannten kautschukbeschichteten Nassleim-Umschläge verwendet.

Werden diese Kuverts nicht mechanisch gepackt, muss die Lasche angefeuchtet werden, um den Umschlag zu schließen.

Umschlag / Kuvert/Briefumschlag

Sie können diese mit Ihrem Firmenlogo oder einer Werbeschrift bedrucken lassen. Die Rückseiten der Umschläge bieten ausreichend Platz für einen Werbeaufdruck oder Kundeninformationen. Alle Kunden, die von Ihnen Nachrichten erhalten, finden den Abdruck auf den Umschlägen. Kuvertdruck Online setzt ausschließlich Premium-Papiere ein. Ursprünglich wurden die Buchstaben nicht in separate Umschläge gepackt, sondern nur durch Falten oder Zusammenrollen und Verschließen vor unbefugtem Zutritt gesichert, da es sich um einen wertvollen Rohmaterial handelt.

In der modernen Korrespondenz werden Umschläge nahezu ausschließlich zum Schutze des Inhalts eingesetzt, mit Ausnahmen der Post. Die Briefumschläge wurden 1820 vom Buch- und Papierhändler S. K. Brewer in Brighton zum ersten Mal vertrieben. Aufgrund der schnell steigenden Nachfrage erteilte Brewer der in London ansässigen Dobbs & Comp. 1835 einen Zuschlag für die Produktion von Briefumschlägen als Massenware.

Das erste Gerät zur Produktion von Briefumschlägen (Kuverts) wurde 1844 von E. Hill und W. De La Rue, London, entworfen: Das Kuvertpapier muss opak, schreibbar, bedruckbar und faltbar sein. In letzter Zeit wurden für Briefumschläge nur noch FSC-Papiere verwendet, deren Papier aus nachhaltig genutzter Waldwirtschaft kommt. Dazu kommen Briefumschläge aus Kunststoffasern, transparente oder transluzente Folien und Briefumschläge aus Papyrolin, einem Faden verstärkten Werkstoff.

Kuvertproduktion Der erste Schritt besteht darin, den Innen- und Außendruck des Briefumschlags von der Rolle im flexographischen Druckverfahren aufzubringen. Nachdem die Verschlusslasche getrocknet ist, werden die Umschläge gepackt und die fertiggestellten Kartonagen mittels Roboter auf Palette gepackt. Mit einer täglichen Produktion von bis zu 1/2 Million Umschlägen können wir selbst enge Termine erfüllen.

Auch interessant

Mehr zum Thema