Coupons Online Drucken

Gutscheine online drucken

Gutscheine zum Drucken Spartipps mit Couponing: So werden Sie Rabattprofi Reale Coupons und Rabattstempel findet man auf der Produktverpackung, auf Belegen (also nicht immer wegwerfen!), in Werbeprospekten und Mailings, bei Tageszeitungen und Magazinen. Ein weiterer Weg ist der Selbstausdruck geeigneter Internet-Seiten, die Coupons von verschiedenen Anbietern erfassen oder die Nutzung geeigneter Anwendungen (siehe unten). Hinzu kommen Gutscheinbücher oder Bücher, die z.B.

in der Gastronomie oder in der Freizeit Rabatte anbieten.

Sie können mit Coupons eine Preissenkung erzielen oder z.B. zwei Artikel zum gleichen Betrag mitnehmen. Idealerweise können Sie die aktuellen Sonderaktionen mit Coupons aufwerten. Lasse nicht zu, dass die Coupons deinen Kauf bestimmen, sondern nutze die Ermäßigungen, wo es für dich sinnvoll ist. Wenn Sie z.B. auf einem Zahnpastapaket einen Rabatt für eine Zahnbürste vorfinden, kann es sich mathematisch lohnen, diese Zahnbürste das nächste Mal zu erwerben.

Gutscheine sortieren: Sammle Gutscheine und Rabattinformationen in zwei Rubriken, z.B. "Wocheneinkäufe" für Artikel, die du sowieso kaufst und auf deiner Einkaufsliste behalten würdest. Eine zweite Rubrik könnte "Wünsche" sein, für Artikel, die Sie haben möchten oder bald erwerben wollen und die mit Preisnachlässen attraktiv werden. Mit dem ersten Couponstapel lohnt sich sicherlich nicht nur der Rabatt, sondern auch ein Angebot wie ?two zum Selbstkostenpreis?

Verwenden Sie mehrere Niederlassungen einer Handelskette (dm, Rewe, Rossmann, etc.), um mehrere Coupons für das gleiche Paket einzuzahlen, oder gehen Sie mehrfach in den Warenhaus. Befüllen Sie Ihren Warenkorb nach oben mit einem Artikel in einem Ladengeschäft, kann dies zu Diskussionen an der Kaufabwicklung anregen.

Inzwischen gibt es mehrere Websites (siehe unten), die jeden Tag neue Rabatte anbieten. Sogar die Produzenten selbst haben Coupons auf ihren Webs. Anschließend werden gewisse Beträge auf ein Online-Konto überwiesen und das Geldbetrag kann später ausgezahlt werden. Einige Zeitschriften (z.B. Lawiva bei Rewe für 1 Euro) haben sich auf die Aufnahme von Gutscheinen im Internet konzentriert.

Eine Anbieterin, die sich auf die Bündelung und Durchführung aller Cashback-Aktivitäten konzentriert, ist z.B. Scondoo. Mit der Rückerstattung will der Lieferant die Abnehmer dauerhaft an sein Erzeugnis binden und das geht nicht immer glatt, wie Verbraucherschutzbeauftragte bei diesem weißen Wildschwein festgestellt haben. Diese Werbeaktionen werden nur für Produkte empfohlen, die Sie trotzdem erwerben wollten, müssen oder möchten.

Wenn Sie den Preisnachlass nicht zurückzahlen, weil das Erzeugnis überzeugend ist, haben Sie auch kein Geld eingespart. Welche Möglichkeiten gibt es bei der Einlösung? Die Grundregel lautet: Probieren Sie alles aus. Bleibe stets freundlich und ziehe im Zweifelsfall vom Vertrag zurück, wenn ein Gebot ungültig ist oder sich die Möglichkeit des Sparens als zu klein herausstellt.

Denn: Auf der einen Seite müssen die Läden die Coupons nicht akzeptieren - das ist ihr richtiges Haus. Andererseits schreibt der Dienstleister oft Beschränkungen auf seine Coupons und Voucher, so genannten "Stornoklauseln" (Kleingedrucktes!), wie z.B.: "unverbindlich", mit denen das Übernahmeangebot verändert oder zurückgezogen werden kann, oder: "nicht bindend", d.h. die angezeigten Tarife können im Handumdrehen nachziehen.

Wenn Sie trotz der Bemerkung "Nur ein Coupon pro Kaufvorgang einlösbar" mehrere Coupons zur gleichen Zeit eingelöst haben wollen, können Sie dies mit einem Kunstgriff tun: Wenn Sie mehrere Artikel desselben Typs einkaufen wollen, können Sie jederzeit einen Produkttrenner dazwischen setzen und für jedes einzelne Artikel separat zahlen oder mehrfach in den Shop gehen oder jeweils ein Exemplar an unterschiedlichen Tagen einkaufen.

Wenn auf einem Gutschein steht, dass er "nicht mit anderen Promotionen kombiniert werden kann", bedeutet dies übrigens in der Regel andere Promotionen für Gutscheine, aber keine aktuellen Sonderaktionen. Es ist bei der Intensivnutzung von Preisnachlässen und Coupons in jedem Einzelfall sinnvoll, sich mit den Kassierern/innen freundschaftlich zu treffen, um vielleicht auch die Einlösung der Coupons im Voraus zu abklären und nicht auf das Recht des Kunden zu klopfen, wenn es zu Missverständnissen kommt.

Natürlich ist es nicht gestattet, Coupons oder Action-Sticker auf dem Market aus der Verpackung zu knabbern. Und natürlich dürfen Coupons nicht vervielfältigt oder verfälscht werden. Wenn Coupons erhältlich sind, ist es nicht angebracht, sie ganz normal bei sich zu haben. Durch die Einlösung von Discountmarken, in Kombination mit Aktionen, ist es prinzipiell nicht einmal möglich, einen negativen Betrag zu erwirtschaften. So lange der Bestand reicht: Das Erzeugnis oder die Offerte kann nach einer kurzen Zeit ausgebucht sein, ohne dass der Käufer noch einen Anrecht auf den Angebotspreis hat.

Um mehrere Coupons einzulösen und kein eigener Eintrag erfolgt, muss man entweder wiederkommen - oder man nimmt mehr Leute mit zum Kauf. Kombinationen von Preisnachlässen und Coupons: Prinzipiell können Sie mit Coupons auch Gegenstände erwerben, die sich bereits im Angebot befinden. Auch ein Gutschein kann dann nicht einlöst werden.

Befüllen Sie Ihren Warenkorb nach oben mit einem Artikel in einem Laden, kann dies zu Diskussionen an der Kaufabwicklung auslösen. Wenn Sie jedoch mehrere Shops besuchen, können Sie diese Restriktion in der Regel umgangen. Mit letzterer können Sie die Coupons unmittelbar aus dem Verkaufsprospekt abrufen. Couponplatz.de präsentiert vor allem Belege für Nahrungs- und Genussmittel.

Auch eine eigene Coupon-App (iOS / Android) gibt es bei Rossmann. Ähnlich ist auch Coupons4u.de. Wenn Sie " Coupons " und/oder " Voucher " in die Suche eingeben, finden Sie auch eine Vielzahl anderer Websites mit den dazugehörigen Offerten: PAYBACK und Deutschlandcard (bei denen Geldpunkte bei diversen Anbietern und Online-Shops eingelöst werden) oder Scondoo und Coupies auf ein Online-Konto (mit Barzahlungsrabatt auf ein Konto).

Namhafte Internet-Portale für Voucher und große Rabattkampagnen sind z.B. Gruppon oder Tagesgeschäft - auch nur für angemeldete Nutzer. Dementsprechend sollte man das Kuponieren lieber "auf der Seite" machen. Man kann aber so gut wie gewiss sein, dass sie nicht immer das bekommen, was sie benötigen - und damit nicht wirklich einsparen. Meistens haben auch die Provider ein Interessen.

Es geht nicht selten darum, Daten zu erheben, Newsletter-Abonnenten zu akquirieren, potenzielle Käufer an Ihr Angebot zu binden, sie zu überprüfen, herauszufinden, was sie wo und wie viel erkauft. Alles wird nun abgespeichert (z.B. über die Strichcodes der Coupons). Ein weiterer Hinweis: Die Produzenten setzen Rabattaktionen gern zur Preiserhöhung ein.

Wenn Sie mit einem Rabatt kaufen, ist alles, woran Sie sich über ein bestimmtes Erzeugnis erinnern, der niedrige Gegenwert. Es gibt auch BÃ??cher fÃ?r diejenigen, die das Beste aus Coupons und Voucher herausholen möchten.

Mehr zum Thema